04.06.07 16:14 Uhr
 367
 

Die Gefahr von Grillunfällen wird häufig unterschätzt

Leichtsinn und Unkenntnis - das sind die Faktoren, die jährlich bis zu 3.000 Verletzte durch Grillunfälle fordern. Brandbeschleuniger sind die häufigsten Ursachen für einen Grillunfall.

Unter besonderen Umständen können Benzin und Spiritus zu einem hochexplosiven Dampf-Luft-Gemisch werden und die Entstehung einer bis zu 1.800 °C heißen Feuerwand begünstigen. Die meisten Grillfreunde sind sich dieser Gefahr jedoch nicht bewusst.

Drei Menschen mussten für ihre Unwissenheit mit dem Leben bezahlen. Die Deutsche Gesellschaft für Verbrennungsmedizin empfiehlt daher unter anderem den Verzicht auf flüssige Brandbeschleuniger und die Verwendung von langem Grillbesteck.


WebReporter: moercology
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gefahr, Grill
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Rauchen macht unattraktiv
Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird
4-D-Aufnahme zeigt verzweifelte Reaktion in Bauch von rauchender Schwangeren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2007 15:59 Uhr von moercology
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vor allem junge Männer sind es, die mit schweren Verbrennungen in die Klinik eingeliefert werden. Kein Wunder, gilt das eindrucksvolle Spiel mit den Flammen doch als cool und mutig. Ein kleiner Pyroman steckt ja schließlich in jedem von uns. Doch obwohl viele glauben, das Spiel mit den Flammen kontrollieren zu können, können schon kleine Unberechenbarkeiten ein Desaster auslösen. Die Folgen dieser Verletzungen können durch keine gelungene Effekt-Show kompensiert werden.
Kommentar ansehen
04.06.2007 16:37 Uhr von Ludwig-Wiliams
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dummheit mehr ist das nicht. Wenn man jemand sagt nimm kein Flüssigen Grillanzünden oder stell kein Grill in die Wohnung machen Sie es trotzdem. Genauso wie man sagt rauchen ist gefährlich trotzdem machen es MILLIONEN.

Leider wird durch die Dummheit der Menschen nicht genug die Bevölkerung dezimiert um ein annehmbares Leben zu gewährleisten.
Kommentar ansehen
04.06.2007 17:19 Uhr von kratz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Wiliams-Birne: Ohhh nein! Der feine Herr fühlt sich durch Menschen, die weniger intelligent sind als er, in seiner Lebensqualität beschnitten.
Naja, soviele sind es ja zum Glück nicht.

Unglaublich, was manche Leute hier raushauen.
Kommentar ansehen
04.06.2007 17:20 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geht ganz schnell: Flüssige Grillanzünder müssen Tabu sein.
Es gibt Kohleanzünder und was auch gut ist ist die Pappverpackung der Eier aus dem Supermarkt. Das ist besser als jeder Kohleanzünder und Umweltfreundlicher.
Einfach kleinmachen und zwischen die Kohlen legen,fertig.
Kommentar ansehen
04.06.2007 21:44 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ enny: ja, da haste absolut recht!

...und vor allem sollte grillen "zelebriert" werden:
erstmal n schönes feuerchen, ruhig mal n stündchen warten bis es schön zu weißer glut runtergebrannt ist und erst dann langsam das futter auflegen...
...währenddessen gemütlich mit freunden bein nem bierchen zusammensitzen oder mit den kids ne runde fußball ...

...diese brand"beschleuniger" haben bei nem gemütlichen grillabend nix verloren - wer schnell was zu essen will, dem empfehle ich mikrowelle oder pizza-service!!!!!!!
Kommentar ansehen
04.06.2007 21:49 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zugegeben: nutzen wir einen Elektrogrill - wobei oftmals ein Holzkohlegrill einfach nur schön ist.
Kommentar ansehen
04.06.2007 21:54 Uhr von lancelovepump
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
selber schuld wer schnellanzünder verwendet: man braucht das eigentlich nicht mal. ich kann ohne probleme ein feuer anzünden nur mit zeitungen. wichtig dabei ist, dass man trockene kleingespaltene holzscheite hat. darüber kann man dann dickere stücke legen und ein bisschen blasen, nein nicht von der weiblichen begleitung, und zack das feuer steht. ein wenig geduld und dann hat man schon ideal glühende kohle.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte
Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?