04.06.07 13:18 Uhr
 1.843
 

Raketenabwehrsystem: Russland droht mit Vergeltung

Im Streit um das amerikanische Raketenabwehrsystem wird der Ton deutlich rauer: Putin sprach gestern Abend in Moskau davon, dass das System nur gegen Russland gerichtet sei. Weder der Iran noch Nordkorea seien wirklich eine Gefahr.

Das System ändere "die gesamte Konstellation der internationalen Sicherheit", sagte Putin weiter und drohte offen mit Vergeltungsmaßnahmen. Währenddessen will Bush heute in Tschechien erneut für eine dortige Stationierung eintreten.

Obwohl die betroffenen Dörfer in Tschechien dagegen sind und dies sogar in einer symbolischen Abstimmung klarstellten, will die tschechische Regierung keine Volksbefragung deswegen durchführen, sondern die Entscheidung im Parlament treffen lassen.


WebReporter: JustMe27
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Rakete, Raketenabwehr
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tusk und Juncker bieten Briten Verbleib in EU an
Chefin der Gesetzlichen Krankenversicherung: Flüchtlinge entlasten die GKV
Bayern: Markus Söder für Begrenzung der Amtszeit von Ministerpräsidenten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

45 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2007 12:25 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat aus der Quelle: "Die Behauptung der US-Regierung, man müsse Europa vor iranischen Raketen schützen, sei "der Witz des Jahres". Es sei überraschend, dass die USA nicht wüssten, dass iranische Raketen nicht in der Lage seien, bis nach Europa zu fliegen.
Quelle: Irans Sicherheitsbeauftragter Laridschani". Naja, sicher bin ich mir da nicht. Was Tschechien angeht: Tolle Demokratie, aber anders ist ja bei uns auch nicht mehr.
Kommentar ansehen
04.06.2007 13:24 Uhr von Kirifee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann wird man in 50 Jahren niocht mehr im Geschichtsteast gefragt
"Was hatte fast denn 3. Weltkrieg zur Folge?"
Sondern:
"Was war der auslöser zum 2. Kaltenkrieg?"
A: Die USA Bauten Raketensysteme in Polen auf.


Aber auch komisch das die USA aufeinmal Europa beschützen
möchte. Ohne das Europa überhaupt gesagt hat "Hey ihr da
möchtegern Weltpolizei baut uns auch mal son Haufen
Raktenteile denn ihr seit toll und wir sind ohne euch verloren
vor den pösen pösen aus dem Osten"

Ich glaub denn auch nicht recht das es "nur" gegen den
Terror sein soll, die wollen auch ihre Vormachtsstellung
stärken.
Kommentar ansehen
04.06.2007 13:30 Uhr von BackToBasics
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kirifee: Lächerlich was du da schreibst. Die Polen sind z.B. einer der stärksten Verbündeten der USA, warum sollten die nicht durch die USA beschützt werden wollen?
Wieso droht ausserdem Putin auf eine Verteidigungsanlage mit Vergeltug? Wenn er nicht angreifen will braucht ihn doch diese Verteidigungsanlage nicht zu interessieren?! Also möchte er Raketen nach Mitteleuropa schicken, habe ich das richtig interpretiert?
Kommentar ansehen
04.06.2007 13:32 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
amerikansiche Aggressionen wohin man schaut. Es wird Zeit, dass sich Länder wie Russland und China sowie die arabischen Länder zur Militärbündnissen zusammenschließen und genauso wie es die USA machen ganz offen mit Krieg drohen.

Anderst ist es offensichtlich nicht möglich die amerikanischen Aggressionen zu stoppen.

Sollte sowas nicht geschehen bin ich mal gespannt welches Land die Amerikaner als nächstes überfallen oder erpressen.
Kommentar ansehen
04.06.2007 13:36 Uhr von trench
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vergeltung? wofür bitte? und wie soll die aussehen, ein vergeltungs-panzerwall? vergeltungs-störsender für amerikanische satelliten? kommt jetzt der präventiv-vergeltungskrieg? oder ist das dann ein vergeltungs-präventivkrieg?
Kommentar ansehen
04.06.2007 13:43 Uhr von Mrsubject
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die bösen Amerikaner *ironie*: Wenn sich schon dauernt Leute im Iran,irak,afghanistan für ihren Gott in tausend Stücke zerfetzen lassen dann mag ich es nicht erleben wenn die gleichen Islamisten für ihren Allah ne Bombe geschweige denn eine atomare Rakete Richtung Westen ballern um uns Ungläubigen zu "helfen".
Ich halte genauso wenig von Putin wie ich von Bush halte aber Putin macht aus einer Fliege einen riesen Elefanten. Russland besitzt ca. 8000 atomare Raketen. Jetzt soll mir einer sagen, dass das USA Raketenabwehrsystem 8000 Raketen abfangen kann. Einfach lächerlich.
Kommentar ansehen
04.06.2007 13:45 Uhr von taiphun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@trench: Ich glaube schon, dass Putin weiß, wovon er spricht. Im Gegensatz zu Bush...^^

Der einzige Vorteil an der Situation mit Polen ist, dass Deutschland nicht die Front mehr wäre, sollte es zu einem Krieg kommen.
Kommentar ansehen
04.06.2007 13:49 Uhr von Splatty
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kleine püppchen der amis: die tschechen. lassen sich mit geld locken. armseelig.
Kommentar ansehen
04.06.2007 13:51 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auf der einen Seite kann man sich in die USA gut hineinversetzen und auf der anderen Seite kann ich Russland gut verstehen. Nur denke ich, das Russland in diesem Fall im Recht ist. Wenn Russland sich dadurch bedroht, ausspioniert, hintergangen, ver*rscht oder was auch immer fühlt, ist das absolut Nachvollziehbar.
Was war den damals mit Kuba ? Als die Sowjetunion Raketen auf Kuba stationieren wollte ? Da wollten die Amerikaner keine Militäreinrichtung von anderen Staaten wor iherer Haustür !
Nee, nee - diese Hegemonialmachtspläne der USA gehen langsam zu weit.
Kommentar ansehen
04.06.2007 13:54 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Putin -- Ein Despot wie aus dem Lehrbuch, aber er hat recht.
"Man sagt uns, dass das Raketenabwehrsystem auf etwas zielt, das gar nicht existiert. Erscheint Ihnen das nicht komisch, gelinde gesagt?"

Solche Behauptungen mögen genügen, um dem Mainstream die Raketen plausibel zu machen, aber Putin lässt sich verständlicherweise nicht veralbern.

Die USA haben bis zum heutigen Tag ein Embargo über Kuba verhängt, und Russland wird sich nicht weniger unnachgiebig zeigen. Letztendlich geht es darum, Stärke zu zeigen und Vorherrschaft zu rechtfertigen.
Kommentar ansehen
04.06.2007 14:17 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Putin will wieder einen kalten Krieg: Denn jeder Trottel der sich nur ein bisschen mit diesem THAAD der Amerikaner beschäftigt, weiss dass dieses Abwehrsystem komplett Sinnlos ist gegen eine solche (immer noch grosse) Atommacht wie Russland. Da müsste man schon alle 10 km rund um Russland so eine Stellung bauen, damit die was bringen würden.

Deswegen verstehe ich absolut nicht Putins Reaktion. Den Typ kann man mittlerweile auch als Kriegstreiber bezeichnen...
Kommentar ansehen
04.06.2007 14:20 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tzvi_Nussbaum: Man Leute, lernt doch mal zu differenzieren...
Damals war der Kalte Krieg noch sehr aktuell, deswegen kann man das ja wohl absolut nicht damit vergleichen.
Kommentar ansehen
04.06.2007 14:25 Uhr von Last-Prophet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
habe mich jetzt nicht soo: mit dem Thema beschäftigt, aber habe mal mitbekommen, dass diese Abwehrstellungen hauptsächlich die USA schützen sollen, denn der kürzeste Weg nach Washington ist über Polen. Bedingt durch die Erdkrümmung.
Zudem, was sagt dem Russen, dass es wirklich nur Abwehrraketen sind und nicht welche, die auch zum Angriff genutzt werden können?
Ich würde mir auch Gedanken machen, wenn mein ehemals oder immernoch größter Feind direkt vor meinem Haus anfängt Raketenstellungen zu bauen...
Kommentar ansehen
04.06.2007 14:27 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ LinksGleichRechts: Na und^^?

Es macht doch keinen Unterschied. Würde Russland jetzt irgendwo in Südamerika, am besten Mexiko, so ein Schild aufstellen, wäre die Hölle los und die USA würden durch sämtliche Instanzen gehen, die sie selbst (indirekt) nicht anerkennen (UN z.B.) und dann trotzdem militärisch dagegen vorgehen^^

Mensch Junge, mach dir doch nichts vor, ob kalter Krieg oder nicht, die USA würden so etwas nie billigen vor ihrer Haustür !
Kommentar ansehen
04.06.2007 14:41 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also da gehören auf jeden Fall: zwei dazu. Abwehrwaffen dienen keinerlei Angriffszwecken und Putin kann es nicht mit ansehen, dass die amis etwas haben was er nicht hat.

Also macht er jetzt auf dicke Hose um zu verhindern, dass die Amerikaner Osteuropa näher an sich binden, einen kleinen Teil der russischen Erstschlagswaffen unbrauchbar machen und gleichzeitig auch noch ihre technische Überlegenheit demonstriert.
Kommentar ansehen
04.06.2007 14:42 Uhr von Schweine-im-Weltall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sind es wirklch auch abwehr raks?? hab ihr euch schohn mal gefragt warum im Ukraine so ein riesen Politisches Theater gibt?

A: Genau die USA wollten da auch "Abwehrstellungen" bauen

Fragt sich nur warum?
Kommentar ansehen
04.06.2007 14:45 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MagTzvi_Nussbaum: Ich sag ja, lern mal zu differenzieren. Was für einen Grund hätte Russland sowas aufzustellen? Keinen einzigen. Die sind nicht durch NK oder Iran bedroht. Im Gegenteil. Wenn sie das aber wären und NK hinter den USA liegen würde, und die an die USA was ranstellen würden, würde wohl kaum einer meckern. Die USA wäre damit ja auch geschützt.

Ich meine wenn ein Staat mit dem man freundschaftliche Beziehungen hat, auf einmal OHNE Grund was aufstellen würde, würde wohl jeder meckern. Da könnte man denken die bereiten einen Krieg auf sein Land vor. Nur erstens haben die USA einen Grund und zweitens ist dieses THAAD sinnlos als Abwehr gegen Russland.
Kommentar ansehen
04.06.2007 14:47 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schweine-im-Weltall: Weil heutzutage ein extremer Antiamerikanismus in Europa herrscht.
Kommentar ansehen
04.06.2007 15:06 Uhr von kinofreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OMG: Alle denken das es voll kacke ist und kalter krieg und so...
aber realität ist leider das der terrorismus überall ist...auch hier in d...die frage ist was hat es für nen zweck so nen schild...klar ist das iran noch keine raketen haben die so weit reichen..aber die russen...und das deren waffenasenal aufm schwarzhandel gehandelt wird wie warme semmel weis man auch...vondaher kein problem langstreckenraketen zu kaufen..das die russen so reagieren ist klar...wäre ja falsch das sie dazu nichts sagen..doch sollte man auch die amis verstehn...sind wie die juden im nahosten...nen verhasstes volk..woran sie nicht ganz unschuldig sind...genug geredet...letzendlich finde ich das sowohl tschechien und polen mit den eu ländern davor reden ätten sollen ob die damit einverstande sind...schließlich wollen sie dazu gehören zum Vereinten Europa
Kommentar ansehen
04.06.2007 15:07 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ LinksGleichRechts: Und das ist der Grund warum Russland das hinnehmen muss, wegen dem Iran und NK^^ ? Deswegen muss ich direkt vor meiner Nase so ein schild dulden ?

Entweder du arbeitest fur die amerikanische Regierung oder willst nicht sehen, das da irgendetwas gewaltig schief läuft. Dieses Abwehrschild ist ein Akt der Provokation und nichts kann dies Rechtfertigen ! Kein Iran, kein NK !

Antiamerikanismus in Europa herscht, seit 2001 vermehrt nicht ohne Grund !!!
Kommentar ansehen
04.06.2007 15:12 Uhr von universum22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Passende Antwort Putins zum Abwehrschild der USA ! Ein russisches Gegenprojekt auf Kuba zu Installieren.
Kommentar ansehen
04.06.2007 15:18 Uhr von ksros
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die größten Kriegstreiber sind und: bleiben für mich der Zeit die USA.
Wenns nicht genug knallt auf der Welt werden Provokationen aufgebaut. Kaum is Ruhe im Stall, muss mal wieder ein Stück Kohle her um den Ofen anzuheizen.
Wenn in Afrika 50 Gewehre vernichtet werden kommt dann die große Feier. Alles klar.
Sollte die USA als erstes auf dem Mars sein, wird das erste Gebäude wohl auch eine Waffenfabrik sein.
Kommentar ansehen
04.06.2007 16:08 Uhr von dasevilchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht brauchts ja einen Krieg. Damit die Menschen endlich mal erkennen das Jamba-Klingeltöne und BMW-Cabrios nicht das Maß aller Dinge sind.
Spaß beiseite, ich kann Putin verstehen, wenn mir da so einer wie Bush Raketenstellungen vor die Nase stellt dann wäre ich auch sauer. Vor allem, da man mit Abfangsystemem bestimmt nicht nur Abfangraketen abfeuern kann. Wer weiß was mit diesen Anlagen noch so alles abgefeuert werden kann. Ich denke mal das es auch möglich wäre von da aus taktische Angriffsflugkörper abzufeuern.
Naja, man kann viel Schmunzeln. Wenn Europa nicht zwischen Russland und USA liegen würde, würd ich ja sagen lass die beiden doch ihre Köppe einrennen, aber leider sind wir genau zwischen den beiden.
Und die USA als Weltpolizei, die Leute dort sollten mal daran denken woher sie kommen. Die einzigen "echten" Amerikaner sind Indianer. Also sollen die sich mal nicht so hoch stellen.
Kommentar ansehen
04.06.2007 16:24 Uhr von GLOTIS2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich bin zwar kein experte, aber wäre es in anbetracht der aussage bushs über gefahr von nordkorea und iran intelligenter die raketen selbst in tschechien und den radar ebenfalls dort zu stationieren? mir ist schon klar, dass putin das nicht durchgehen lassen kann, wenn man sich in gedächnis ruft wo polen liegt. für mich macht der standort keinen sinn. raketen aus dem nahen osten würden nur indirekt abgewehrt werden können und raketen aus nordkorea würde man wohl kaum über zentralasien, dem nahen osten, europa und dem atlantik starten...wenn dann direkt über den anderen "großen teich"...für mich sind die gründe, die zur notwendigkeit angegeben werden zu schwammig und machen für mich keinen sinn.
Kommentar ansehen
04.06.2007 16:33 Uhr von »fRemdkörpeR«
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-25/45   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?