03.06.07 18:16 Uhr
 580
 

Brasilien: Als verschollen geltende Indios des Metyktire-Stammes wieder entdeckt

Brasilianische Medien melden die Wiederentdeckung von Mitgliedern des Amazonas-Stammes der Metyktire. Die 87 Mitglieder des Stammes waren vor mehr als 50 Jahren verschwunden und wurden seitdem als verschollen angesehen.

Entdeckt wurde die Gruppe bei den rund 500 Ureinwohnern des Indio-Dorfs Kapot, knapp 100 Kilometer von ihrem ursprünglichen Lebensraum entfernt. Es ist nicht sicher, ob außer diesen nahezu 90 Menschen noch weitere Mitglieder des Stammes leben.

Hintergrund für die Wanderung in den Bundesstaat Mato Grosso sei den Angaben zufolge eine Bedrohung durch bewaffnete Holzfäller gewesen. Die männlichen Stammesmitglieder kennzeichnen sich u.a. durch untertellergroße Scheiben in der Unterlippe.


WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Brasilien
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will Geheimakten zum JFK-Mord veröffentlichen
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung
Joshua-Tree-Nationalpark: Verirrte Wanderer begingen Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?