03.06.07 15:13 Uhr
 927
 

Experten raten zur Vorsicht bei unseriösen Arbeitsangeboten

Das Angebot einer E-Mail von der Firma Hamatours klingt verlockend. Man sollte sich lediglich in den Hauptzahlungssystemen auskennen, dafür gebe es dann Anfangshonorare zwischen 500 und 1.000 Euro pro Woche, verspricht der Anbieter.

Doch Experten raten, sich darauf nicht einzulassen. Bei dem Angebot von Hamatours handelt es sich nach Einschätzung von Experten um einen Internetbetrüger, der das Geld von Phishing-Opfern auf ein sicheres Konto überweisen lassen will.

Experten machen darauf aufmerksam, dass Gerichte in jüngster Zeit genau diejenigen, die auf ein solches Angebot hereinfallen, ebenfalls bestraft. In solchen Fällen werden die Mittler für den Betrug mitverantwortlich gemacht.


WebReporter: claeuschen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Arbeit, Experte, Vorsicht
Quelle: www.koeln-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei Tote bei Hotelbrand in Prag
Münchner Amoklauf: Waffenhändler zu sieben Jahren Haft verurteilt
Bonn: Mann nach Messerstich in den Bauch in Lebensgefahr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2007 13:51 Uhr von claeuschen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Liebe Leserinnen und Leser, sagt es weiter. Auf so einen Mist sollte in diesem Land niemand mehr hereinfallen.
Kommentar ansehen
03.06.2007 19:23 Uhr von mad_justice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die meisten unseriösen Angebote: kommen ja nun mal von der Agentur für Arbeit.Und wie soll
man sich gegen wehren.
Wer auf Angebote wie vom Autor genannt ein geht,hat sowie so den Verstand eines 10 Jährigen
Kommentar ansehen
12.06.2007 09:29 Uhr von fire2002de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon schlimm genug: als ob es nicht schon schlimm genug ist das die ganzen Zeitarbeitsfirmen alles kaputt machen, da fängt jetzt auch noch einer an über die Leute vom A-Team zu betrügen o.O boar was is hier nur los...
Kommentar ansehen
10.12.2007 20:48 Uhr von thejack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum dachte ich eben: an die 18 jährige aus hamburg ... die mit nem geldbundel und zwei autos gelockt wurde ... ich glaube sie war zahnartzhelferin oder so ... und musste mit einmal 25 freieram abend bedienen xD

naja wer denkt das er per E-mail (ohne irgendwelche fertigkeiten wo anzugeben) geld verdinen kann und das noch mit ca 2000-4000 € im monat ... hat nen realitäts schwund oder einfach nur noch $$$ vor den augen ...

gab da ja auch mal ne mail ... eine bank hat nen kunden verloren (der starb halt) leider hatte er keine verwanden ... sie brauchen aber einen um an das geld "zukommen" -> das sollte dann der empfänger sein ... fragt sich nur wieviel schulden der typ hatte xD wenn sowas überhaupt legal wäre ne ;)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?