03.06.07 10:31 Uhr
 118
 

Fußball: Österreich bleibt nach 0:0 gegen Paraguay weiterhin sieglos

Das Jahr 2007 bleibt für die österreichische Nationalmannschaft weiterhin ein schlechtes Jahr. Nach dem 0:0 gegen Paraguay muss die ÖFB-Auswahl weiterhin auf einen Sieg warten.

Die erste Halbzeit stand ganz im Zeichen Paraguays. Die erste Aktion entstand durch einen Abstauber von Riveros, der durch einen Patzer von Goalie Macho eingeleitet wurde. In dieser Tonart ging es vorerst weiter, Paraguay kontrollierte das Spiel.

Die größte Chance hatte Ivanschitz nach einem Fehler von Torhüter Villar. Ivanschitz verfehlte das Tor jedoch (41.). Die österreichische Mannschaft steigerte sich in der zweiten Halbzeit. Besonders Teamdebütant Hoffer lieferte eine tolle Partie. Es blieb jedoch beim 0:0.


WebReporter: SKRapid
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Österreich
Quelle: kurier.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Nord- und Südkorea laufen bei Eröffnung mit einer Flagge ein
Handball: Nationalspielerin klagt an - In Männerteam kursieren Nacktfotos von ihr
Handball-EM: Sloweniens Einspruch gegen Siebenmeter für Deutschland abgelehnt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2007 23:56 Uhr von SKRapid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön langsam wird's traurig. Wenn sich die Mannschaft nicht ordentlich steigert, wird die EM aus österreichischer Sicht eher zum Drama...
Kommentar ansehen
03.06.2007 10:47 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die konntens noch nie: Die wirklich einzige Chance, mal in einem großen Turnier mitzuspielen, ist die als Gastgeber. Eigentlich ein Hohn, dass diese Mannschaft bei der Auslosung gesetzt ist.
Kommentar ansehen
03.06.2007 11:29 Uhr von gur-kendüs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sag ich doch :-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?