02.06.07 14:19 Uhr
 258
 

Neuer Taliban-Feldkommandant will Amerikaner aus Afghanistan vertreiben

Der neue Feldkommandeur der Taliban, Dadullah Mansur, sagte auf einem Treffen im pakistanischen Ort Killi Nalai, dass er den Kampf gegen die Amerikaner bis zu deren Vertreibung aus Afghanistatan führen wird. Dies sagte ein muslimischer Geistlicher.

Der Bruder von Dadullah Mansur, Mullah Dadullah, war vorher Feldkommandant der Taliban und wurde von amerikanischen Soldaten getötet. Insgesamt haben laut dem Geistlichen 12.000 Menschen an der Versammlung teilgenommen.

Dadullah ermutigte Jugendliche sich dem heiligen Krieg anzuschließen. Mullah Omar, Taliban-Chef und Osama bin Laden wurden gefeiert. Unterdessen kamen viele Taliban bei einem Busunglück in der Provinz Helmand ums Leben.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Neuer, Afghanistan, Amerika, Taliban
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ellwangen: Gaffer, der Sterbenden filmte, bekommt nur eine Geldstrafe
Oldenburg: Krankenpfleger Niels H. wird wegen 97 weiterer Morde angeklagt
(5-jähriger Bauunternehmer Richard Lugner hat nun 27 Jahre alte Freundin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2007 14:16 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist ein wenig ausführlicher, konnte ich aber nicht in die News einbringen. Mal sehen ob die Amerikaner noch einen entscheidenden Schlag gegen die Taliban führen können. Ich denke nicht. Die Russen haben es in den 80igern ja auch versucht und scheiterten kläglich. Genau das zeichnet sich meiner Meinung auch für die Amerikaner ab.
Kommentar ansehen
03.06.2007 11:39 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die haben ja viel Gebirge, aber dem Vietcong ist dies gelungen. Wollen die Taliban das wiederholen? Daran glaube ich nicht.
Kommentar ansehen
03.06.2007 15:05 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jsbach: Berggegenden sind eigentlich immer sehr schwer zu erobern (siehe Schweiz).
Der Vietcong war ja auch eine Volksbewegung, die für ihr Land kämpfte, während die Taliban aus feigen Terrortouristen und religiösen Fanatikern bestehen.
Kommentar ansehen
03.06.2007 21:23 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der nächste Anführer präsentiert sich. Ich wünsche den NATO-Truppen gutes Gelingen bei der Verfolgung des nächsten Irren.
Kommentar ansehen
03.06.2007 21:43 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bleifuss: und wenn er weg ist kommt der nächste... usw usw
Kommentar ansehen
03.06.2007 23:29 Uhr von dragon08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man kann Keine Krankheit ausrotten: wenn man die Ursache der Krankheit nicht ausrottet !


Aber in diesem Land einen Krieg zu gewinnen als Fremde ist schwer bis unmöglich !


.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Cristiano Ronaldo zückt nach Platzwunde am Kopf sofort Handy
Syrien: Türkei setzt bei ihrem Militäreinsatz gegen Kurden deutsche Panzer ein
Kurdischer YPG General: Russland hat uns verraten und verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?