02.06.07 11:50 Uhr
 2.506
 

Hessen: Dorf seit Wochen über Festnetz fast nicht erreichbar

Wie die "Süddeutsche Zeitung" in ihrer heutigen Samstagsausgabe berichtet, ist der Ort Brombachtal-Birkert wegen gestörter Telefonleitungen fast nicht mehr erreichbar. Das Interview der SZ konnte auch nur über Handy geführt werden.

Bei einem vorhergegangenen Sturm wurden vermutlich mehrere Telefonleitungen gekappt. Manche Bewohner hätten funktionierendes Internet, dafür aber keine Telefonverbindung und umgekehrt. Bei Einigen würde beides gehen.

Anrufe bei der Telekom blieben - nicht nur wegen des Streiks - bisher ohne Erfolg. Zur Frage nach einem anderen Anbieter, wurde von einem Bewohner gesagt: "Die anderen Anbieter müssten die Leitungen ja auch von der Telekom mieten".


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Woche, Hessen, Dorf, Festnetz
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oxfam-Studie: Graben zwischen Superreichen und Armen wird immer größer
Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2007 10:23 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Misere dauert bereits vier Wochen. Ohne INet, Mail, Fax,Telefon
kann ich mir dies fast nicht mehr vorstellen. Der T-com dürfte dies doch
nun schon lange bekannt sein. Warum vergibt man nicht die erforderlichen Reparaturarbeiten an Fremdfirmen? Lesenswerte Quelle.
Kommentar ansehen
02.06.2007 13:00 Uhr von Scorpio1284
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei uns: fiel das Telefon eines guten und beliebten Restaurants über Pfingsten aus.....welchen Schaden dies mit sich zog, kann sich jeder vorstellen.
Kommentar ansehen
02.06.2007 15:11 Uhr von Sandkastengeneral
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Scorpio1284: kann man bei Mc etwa schon vorbestellen :D
Kommentar ansehen
02.06.2007 20:33 Uhr von holgi26
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Brombachtal-Birkert: *looooooooooooooooooooooooool*

Hätte gewettet, dass in so einem Kaff noch getrommelt wird :)
Kommentar ansehen
02.06.2007 23:36 Uhr von februarkind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@futurelife06: ich finds sehr schön gegen die telekom zu hetzen. als ich zu netcologne gewechselt bin, wollten die meinen anschluss erst nicht freigeben, weil die personen nicht identisch waren. herausgekommen ist, dass bei der telekom anmeldung im shop bei vorlage meines ausweises auch mein zweiter vorname mit eingegeben wurde. für netcologne hab ich mich über das internet angemeldet und da meinen zweiten vornamen weggelassen wie ich das immer mache. tja und das sind dann zwei verschiedene personen trotz identischem ersten vornamen, identischen nachnamen und identischer adresse und identischer kontonummer. vollspacken sind das. und ich bin nicht der einzige der solche erlebnisse macht...bei der telekom austreten ist ne größere sünde als aus der kirche austreten.
zu den news: so ist das leben...
Kommentar ansehen
03.06.2007 08:33 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hauptsache: daß das Inkasso der Grundgebühren klappt.

Die Telekom will nur kassieren. Die Lieferung ist nicht so wichtig!
Kommentar ansehen
03.06.2007 16:43 Uhr von enryu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@futurelife: vielleicht hast du ja nochnicht probiert aus der telekom auszutreten allerdings ist das ein vorhaben,welches ohne mehrere einstweilige verfügungen nicht mehr geht.

Wir haben uns den Streß auch schon angetan,allerdings haben wir mittendrin aufgegeben und sind dann doch beim teureren Telekom geblieben :/

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?