01.06.07 14:10 Uhr
 277
 

14 Raumfahrtagenturen erarbeiten "Global Exploration Strategy"

Globalisierung, Kooperation und Abstimmung wird bei Raumfahrtagenturen künftig sehr hoher Wert beigemessen, wie angesichts der Präsentation des Rahmenprogramms für die Global Exploration Strategy - The Framework for Coordination (GES) deutlich wurde.

Die Agenturen einzelner Länder sind mit der gründlichen Erforschung des Kosmos überfordert, lautete die zugrunde liegende Erkenntnis, aus der bislang 14 Nationen die Konsequenz der Mitarbeit zogen, u.a. Russland, Deutschland, Kanada und China.

Das Projekt beinhaltet neben Ausblicken für bemannte Raumfahrtmissionen und Robotik auch einen Aktionsplan, um eigene Interessen optimal umzusetzen und gleichzeitig ideal in der Gemeinschaft zu nutzen.


WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: 14, Raumfahrt, Global
Quelle: www.astronews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2007 23:35 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gemeinsamkeit: macht stark. Die Koordination ist doch wohl sinnvoll, wenn nicht jeder sein eigenes Süppchen kocht, gibt es wenigstens brauchbarere Ergebnisse.
Kommentar ansehen
02.06.2007 09:02 Uhr von Bergwinkel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... macht stark.: @ e-woman
Ganz genau. Und schneller voran geht´s meist oben drein. Es gibt so viel zu entdecken.

To boldly go...

LG
Kommentar ansehen
03.06.2007 04:00 Uhr von rickyshand
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir brauchen stärkere Strahlenkanonen! zum Schutz gegen ausserirdische Invasoren.
Und dem einen oder anderen Schurkenstaat könnte bei der Gelegenheit auch gezeigt werden, wo der Hammer hängt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?