01.06.07 11:57 Uhr
 1.318
 

Wirksamer als Viagra: Natürlicher Ersatz aus Spinnengift produziert

Forschern der der Universidad de la Frontera in Temuco/Südchile gelang es, einen natürlichen Ersatz für das als Potenzmittel eingesetzte Viagra zu produzieren. Grundlage der neuen Substanz ist das Gift der Schwarzen Witwe.

Nachdem die Experten durch einen Mediziner auf die potenzsteigernde Wirkung des Gifts hingewiesen wurden, konnten sie die für den Menschen problematischen Substanzen, die den Tod herbeiführen können, eliminieren.

Übrig blieb der Ersatzstoff, der sich mit höherer Effektivität als Viagra auf die Potenz auswirken soll. Biologe Fernando Romero sprach gegenüber der "El Mercurio" von einem "vollen Erfolg" bei Laborversuchen an Kaninchen und Ratten.


WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Ersatz, Viagra, Spinne
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2007 12:21 Uhr von SpyBreakOne
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
universidad was soll das denn sein, eigennamen ok kann man nicht übersetzen, aber UNIVERSITÄT ist ja auch kein eigenname.

@news
"Nachdem die Experten durch einen Mediziner auf die potenzsteigernde Wirkung des Gifts hingewiesen wurden"

wie hat er das wohl rausgefunden,
der perversling
Kommentar ansehen
01.06.2007 12:26 Uhr von pokey
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Klingt ein bischen wie beim Kugelfisch: Einem guten Koch gelingt es auch da, das Gifige zu entfernen und nur das Gute über zu lassen.
Aber wenn er sich irrt......

Generell gilt natürlich immer die Aussage von Paracelsus: "All Ding´ sind Gift und nichts ohn´ Gift; allein die Dosis macht, das ein Ding kein Gift ist."

Naja. Wenigstens die Kaninchen und die Ratten haben ihren Spaß :)
Kommentar ansehen
01.06.2007 12:32 Uhr von sh0rtnewser
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die immer mt diesem Viagra: Ich brauch ein Gegenmittel, verdammt !!! ;)
Kommentar ansehen
01.06.2007 12:41 Uhr von Runeblade
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@pokey: Du meinst, dass Kaninchen und Ratten dabei ihren Spass hatten? Glaub mir, die werden nicht mit normalen Dosen vollgepumpt... Da wird dann auch gleich die Wirkung bei ner Überdosis getestet.. Und das ist mit Sicherheit extrem Schmerzhaft. Gab da auch mal den Fall von nem Kerl mit Dauerständer, weil er zuviel Viagra eingenommen hatte. Der hatte tagelang ne Latte und der hatte wirklich extreme Schmerzen mit der Zeit.

Zum Thema Tierversuche: http://www.noah.de
Kommentar ansehen
01.06.2007 13:32 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: Ich kaufe Dir ein "zu" ab, das aus dem zweiten Absatz sieht ganz gut aus, das hätt´ ich gern. ;-)

Ansonsten mal wieder eine sehr interessante News.
Kommentar ansehen
01.06.2007 13:32 Uhr von divadrebew
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Schellhammer: im zweiten Absatz ist das vorletzte Wort ("zu") überflüssig. Lass das mal ändern.
Kommentar ansehen
01.06.2007 13:55 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Schwarze Witwe? Die haben doch die Angewohnheit, das Männchen nach der Begattung zu verspeisen.

Daher sollte dieses Potenzmittel (wie bei Viagra durchaus gemacht) vielleicht lieber nicht von Frauen eingenommen werden...
Kommentar ansehen
01.06.2007 14:04 Uhr von Mi-KA
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
der Herr Jagger hat doch eine viel interessantere natürliche Methode verwendet.

Man nehme ein Rohr in gewünschter Grösse
stülpe es über den Penis
fülle es mit Bienen
und wartet die Stiche ab
Penis schwillt an
Rohr wird entfernt
und voilà das Ding steht seinen Mann
Kommentar ansehen
02.06.2007 16:02 Uhr von pokey
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Runeblade: Also ich glaube sicher nicht, dass Tiere "Spaß" an Tierversuchen haben.

Ich dachte auch, dass es bekannt sei, dass der Delphin als einziges Tier "Spaß" am Sex hat. (Und sicher nicht an Tierversuchen)

Das es dabei, wie du schreibst, zu Priapismus kommen kann halte ich noch für die "harmloseste" Nebenwirkung.

Ich bin davon ausgegangen, dass man die Ironie in meinen Worten erkennen konnte.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?