01.06.07 11:56 Uhr
 806
 

TV: "GIGA" nimmt Animeserien in sein Programm auf

Der TV-Sender "GIGA" wird ab dem 08. Juni Animeserien in sein Programm aufnehmen. Gezeigt werden vorerst die Animes "Captain Harlock" und "Aika". Ab dem 29. Juni dann auch der Anime "Slayers Excellent".

Die Animes werden jeden Freitag ab 20 Uhr im Programm von "GIGA Digital" zu sehen sein. Auch soll es im Juli etliche Anime Specials geben.

Der TV-Sender "GIGA" ist bekannt durch seine Sendungen rund um Lifestyle, Computerspiele und dem "eSport".


WebReporter: richy7
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Programm, Anime
Quelle: www.wunschliste.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersender Kika bietet ein Busen-Memoryspiel auf Homepage an
"Männerrechtler" löscht in neuer Version Frauen aus "Star Wars: The Last Jedi"
Sexueller Missbrauch: Colin Firth wird nicht mehr mit Woody Allen arbeiten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2007 14:13 Uhr von lukim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich will: wieder giga empfangen können *heuuul*
Kommentar ansehen
01.06.2007 18:23 Uhr von Svenoe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GIGA -.-: GIGA ist absolut Scheiße geworden.
Seit der Großteil der alten Moderatoren weg ist, kann man GIGA vergessen.
In Gedenken an Budi (oder so xD), Simon, etc.
Und früher war Counterstrike das NonPlusultra. Eine Folge E-Sports ohne CS konnte man sich nicht vorstellen.
Jetzt wird ständig Warcraft3 oder WoW gespielt.
Also ein allgemeiner Rat.....vergesst GIGA....
Kommentar ansehen
01.06.2007 20:49 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das heisst nicht Animeserien sondern Aminosäuren ...

... ihr Banausen ...

(c:

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GroKo: Martin Schulz appelliert in Brief an SPD-Mitglieder
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt
Eisschnelllauf: Südkoreanischer Trainer suspendiert - Sportlerin geschlagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?