01.06.07 11:43 Uhr
 453
 

US-Öllagervorräte entwickeln sich unerwartet rückläufig - Ölpreis bei 64 US-Dollar

Nach der Bekanntgabe der Daten zu den US-Öllagervorräten, die sich unerwartet rückläufig entwickelt hatten, legte bereits am gestrigen Donnerstagnachmittag der Ölpreis zu.

Am frühen Freitagmorgen wurde ein Barrel (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate (Julikontrakt) mit 64,15 (gestern Abend: 64,01) US-Dollar gehandelt.

Die US-Rohöllagervorräte waren innerhalb der letzten 14 Tage um zwei Millionen Barrel zurückgegangen. Die Benzinvorräte stiegen dagegen um 1,3 Millionen Barrel an. "Die Überraschung bei den Daten ist, dass die Rohölbestände gesunken sind", heißt es.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Dollar, Ölpreis
Quelle: www.finanznachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel
Preise für Zigaretten steigen ab 01. März 2018 erneut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2007 11:02 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal sinken die Benzinbestände und der Ölpreis steigt, jetzt fallen die Rohlölvorräte und der Ölpreis steigt ebenfalls... Egal was passiert, der Ölpreis ist wieder auf dem Weg zu alten Höchstständen.
Kommentar ansehen
01.06.2007 14:07 Uhr von Ulan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unerwartet ? Na klar, für Tante Frieda.
Die wusste es nicht.
Kommentar ansehen
02.06.2007 09:51 Uhr von dragon08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na klar: irgendwie muß man ja den Preis nach oben treiben.

Die Leute die an der Tanke zahlen müßen können nicht das gegenteil beweisen.
Pumpen die Amis das Öl in Ihren Land wieder zurück in den Erdboden ?



.
Kommentar ansehen
02.06.2007 10:16 Uhr von Haberfeldmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Manipulation: Die Öllagervorräte haben doch überhaupt nichts mit den Benzinpreisen zu tun... auch wenn man uns das immer und immer wieder einreden möchte... das Ganze dient doch lediglich dazu, möglichst viel Kapital aus einer künstlich herbeigeführten Verknappung herauszuschlagen.

Ich bin für ein staatliches Reglement der Öl-, Gas- und Benzinpreise.. wir werden bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit gegängelt.. warum nicht auch mal an einer sinnvollen Stelle?!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?