01.06.07 11:35 Uhr
 768
 

China/Provinz Guangdong: Geliebte sollen verboten werden

Die Regierung einer Provinz im Süden Chinas möchte ein Verbot von außerehelichen Beziehungen durchbringen. Verheiratete Männer dürfen dann keine Geliebte mehr haben. Dies berichtet die Zeitung "Beijing News".

Die Maßnahme soll dazu dienen, die eheliche Stabilität zu gewährleisten. Das Gesetz ist allerdings nur eines von mehreren, die zum Schutz der Frau in der Provinz Guangdong erlassen werden sollen.

In China erhalten viele Geliebte von Geschäftsleuten Zweitwohnungen, in denen sie dann wohnen dürfen. Bereits 1949, als die Kommunisten die Macht erlangten, wurde das verboten. Nun passiert so etwas wieder häufiger.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: China, Geliebte, Provinz
Quelle: stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pornhub-Statistik: Österreicher suchen häufig nach "Milf" oder Stiefmutter
Niedersachsen: 12-Jähriger stirbt beim Schwimmunterricht
Berlin: Sicherheitsprobleme bei Computern im Gefängnis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2007 11:41 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
versteh ich jetz nich wenn das schon 1949 verboten wurde (und scheinbar wurde das verbot ja nicht aufgehoben), dann braucht man es doch jetzt nicht zum 2. mal verbieten - man sollte dann wohl eher auf die einhaltung des gesetzes achten, oder?!?

(davon mal abgesehen find ich es immer bissl schwierig, wenn sich der staat in so private dinge einmischt...)
Kommentar ansehen
02.06.2007 23:42 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer soll den das: Ganze überwachen? Jedem Mann `ne Digi-Camcorder in die "Werkstatt" installieren.
Wenn sie es tun die treulosen ... passiert doch bei uns in D tagtäglich, oder?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Abgeordneter Ludwig Flocken wegen Hetze gegen Islam ausgeschlossen
Schauspieler Chris Pratt empört mit Geständnis, Lammfleisch zu lieben
Madagaskar: Sieben Kinder versterben nach Verzehr von Schildkrötenfleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?