01.06.07 10:52 Uhr
 711
 

Zu langsam gefahren: LKW-Fahrer drohten Autofahrer mit Prügel

Zwei Lastwagenfahrer bedrängten auf der Autobahn 40 bei Neukirchen-Vluyn einen 38-jährigen VW-Bus-Fahrer. Dieser hielt sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung in einem Baustellenbereich. Das war einem 28-jährigen LKW-Fahrer offensichtlich zu langsam.

Dieser nötigte den Fahrer des VW-Busses mit Lichthupe und dichtem Auffahren. Ein zweiter LKW-Fahrer bremste den Autofahrer aus und versperrte die Fahrbahn. Der Bus wurde zwischen beiden LKW eingeklemmt und kam zum Stillstand.

Der jüngere LKW-Fahrer beschimpfte den Autofahrer, der mit Frau und zwei Kindern unterwegs war. Nachdem die Polizei alarmiert wurde, flüchteten beide Trucker. Die Polizei stoppte die LKW-Fahrer am Grenzübergang Venlo und zog die Führerscheine ein.


WebReporter: e-woman
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Autofahrer, Fahrer, LKW, Prügel
Quelle: www.nrz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

24 Jahre nach Mord an Prostituierter in Augsburg: Tatverdächtiger gefasst
London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen U-Bahn-Station Oxford Circus
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2007 11:02 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja die sache ist die: so ein vw-bus wird einen standard-tacho haben. die dinger sind nur bis 50 km/h geeicht. wenn er strich 80 gefahren ist hatte er in wirklichkeit 70-73 km/h drauf. ein lkw-fahrer hat einen geeichten tacho, merkt das und regt sich auf.

die reaktion ist natürlich mehr als unangemessen und wird richtigerweise bestraft.

aufruf an alle: fahrt auf der bahn 10 km/h schneller als erlaubt. dann passt es in etwa.
Kommentar ansehen
01.06.2007 11:03 Uhr von mistake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Nötigung wird wohl eher durch das Versperren der Fahrbahn zustande gekommen sein, kaum durch Lichthupe oder dichtes Auffahren. Warum?

Es ist erst genau dann eine Nötigung, wenn man an seinem eigenen Verhalten was geändert hat. Sprich: wenn ich weiterhin 60 fahre, obwohl hinter mir einer lichthupt und zu nah auffährt, dann kann ich ihn niemals wegen Nötigung dran kriegen.
Erst wenn ich aufgrund des Verhaltens des Fahrers hinter mir schneller fahre, ist es Nötigung gewesen... Oder wenn ich halt an meiner Weiterfahrt durch einen blockierenden LKW gehindert werde...
Kommentar ansehen
01.06.2007 11:06 Uhr von mistake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sluebbers: Ein Tacho kann aus Prinzip nicht geeicht sein, muss er auch nicht. Weder für Autos, noch für LKW, egal ob bis 50 oder bis irgendwo anders hin.

Er darf niemals zu wenig anzeigen und nur maximal 10% + 4km/h zu viel. Aber das kann man wohl kaum als geeicht bezeichnen...
Kommentar ansehen
01.06.2007 11:06 Uhr von supertorsten
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht zu fassen!!! Das ist ja wohl das Allerletzte! Sonst verstopfen die die Straßen, wo es nur geht, aber wehe, sie werden selbst mal am zu schnellen Fahren "gehindert", dann drehen die direkt durch.
Mit diesen LKW-Idioten haben die anständigen Autofahrer immer den meisten Ärger! Eine Schande ist es!
Kommentar ansehen
01.06.2007 11:08 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mistake: wieso kann ein tacho nicht geeicht sein? ich gehe dem noch mal nach, ich kenne ein paar trucker. derzeit würde ich fast drauf wetten dass lkw-tachos geeicht sein müssen.
Kommentar ansehen
01.06.2007 11:11 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mistake: Nach § 240 StGB ist bereits der Versuch einer Nötigung strafbar.

Ich denke mal, die LKW-Fahrer sollten sich umschulen lassen...
Kommentar ansehen
01.06.2007 11:12 Uhr von mistake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sluebbers: Weil Faktoren wir Reifendurchmesser, Reifenprofil, Luftdruck etc. einen zu grossen Einfluss auf das Messergebnis haben und durch den Tacho an sich nicht beim Berechnen der Geschwindigkeit berücksichtigt werden können. Auch nicht bei einem LKW.

Schnapp dir mal eine mobile Navi, die nur aufgrund der Zeit die Geschwindigkeit anzeigt. Fahr nach dieser Angabe zum einen mal mit verschiedenen Autos (und erschreck Dich, wie genau manche Tachos trotzdem sind) oder mal neben einigen LKWs (und stell fest, dass die meisten selber zu langsam fahren...)
Kommentar ansehen
01.06.2007 11:14 Uhr von mistake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@floppy77: und? Es ist die vorgeschriebene Aufgabe der Lichthupe, ausserorts auf die Überholabsicht des Fahrers aufmerksam zu machen. Zu nahes Auffahren fällt ebenfalls unter einen anderen Paragraphen (nicht eingehaltener Mindestabstand)

Mit Nötigung, auch versuchter, kommst Du da nicht durch.
Kommentar ansehen
01.06.2007 11:14 Uhr von fikker24221
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@supertrosten: richtig! ich reg mich auch immer über diese scheiß lkw fahrer auf...das sind doch die jenigen welche die autobahnen verstopfen mit ihren brummirennen...
Kommentar ansehen
01.06.2007 11:15 Uhr von sorriso
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@floppy77: Mag ja sein, dass bereits der Versuch strafbar ist, aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das unsere Ordnungshüter absolut gar nicht interessiert solange nichts passiert ist. Leider!
Kommentar ansehen
01.06.2007 11:16 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mistake: da hab ich ja meine weisheit (teilweise) her: von einem mobilen navi. das zeigte 140 als der tacho des fahrzeuges auf 133 (ca.) stand.

außerdem erinnere ich mich an einen fernsehbericht in dem genau das thematisiert wurde: dass man zu langsam ist wenn man strich 80 fährt und der lkw-fahrer das eben mit seinem tacho genau sieht.

das nur zur erklärung, wie gesagt, ich mache mich mal schlau. morgen kann ich mehr sagen...;)
Kommentar ansehen
01.06.2007 11:17 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nochwas: absichtlich zu langsam fahren ist ebenfalls nötigung
Kommentar ansehen
01.06.2007 11:19 Uhr von mistake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sluebbers: nein, auch absichtliches zu langsam fahren ist _keine_ nötigung. zum einen existiert kein gesetz, dass dir eine mindestgeschwindigkeit vorschreibt (ausser es steht ein entsprechendes schild, blau mit weisser zahl), zum anderen ist das wie oben erwähnt einfach keine nötigung.
Kommentar ansehen
01.06.2007 11:22 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mistake: Laut Gesetz müssen die Tachos in Deutschland bis 50km/h genau gehen, somit auch geeicht sein. Alles was darüber ist, entspricht deiner Aussage.
Kommentar ansehen
01.06.2007 11:26 Uhr von mistake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Curse: Und das steht wo?
Kommentar ansehen
01.06.2007 11:29 Uhr von Bela2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mistake: blaues RUNDES schild.... mit weißer zahl drin.. gibt die mindestgeschwindigkeit an....

blaues eckiges die Richtgeschwindigkeit.. :)
Kommentar ansehen
01.06.2007 11:30 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mistake: das ist definitiv falsch. man _muss_ angepasst fahren. heißt: schönes wetter, freie landstraße, man darf 100 fahren. wenn man das nicht tut begeht man, wenn man a) jemanden behindert und b) keinen vernünftigen grund dafür angeben kann einen verkehrsverstoß. das weiß ich 100%ig, von einem fahrlehrer.

seit dem klimaschutzwahnsinn ist es natürlich einfach eine begründung zu finden.
Kommentar ansehen
01.06.2007 11:31 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mistake, sluebbers: Soweit ich weiss müssen Taxitachos geeicht sein. Wie es bei LKWs ist, weiss ich nicht genau. Ich denke aber schon dass die auch geeicht sein müssen, wegen den Fahrtenschreibern.

Normalerweise zeigt JEDER Tacho, der nicht geeicht ist, immer gut 5-15 kmh mehr an, je nach Geschwindigkeit. Bei 200 und mehr sind es sogar, gerade bei VW, mal ganz schnell 40+ kmh. Bis 50 kmh sind die nicht geeicht. Auch bei 50 kmh zeigen sie ca. 5-10 kmh zu viel an. Kann man selbst rausfinden, mit einem Navi oder den Geschwindigkeitsmessschildern.
Soweit ich weiss, gibt es da bis 100 oder 130 eine Regelung wie viel sie abweichen dürfen. Ab da ist es aber offen.
Sie dürfen allerdings zu keinem Zeitpunkt zu wenig anzeigen.
Kommentar ansehen
01.06.2007 11:32 Uhr von realfortran
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vollidioten: durch solche vollidioten wird der ganze berufsstand in den dreck gezogen....
für mich absolut unverständlich, wenn ich fahre, dann isses egal ob ich langsam fahren muss oder im stau stehe, es ist arbeitszeit, also warum sollte ich druck machen?
die zwei sollten ihren schein nie wieder sehn!
Kommentar ansehen
01.06.2007 11:36 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Achja: Kann man auch mit echten Blitzern ausprobieren. Man kann, wo 50 erlaubt sind, an denen mit 60 vorbeifahren und wird nicht geblitzt, weil man tatsächlich nur mit ca. 55 dran vorbeifährt, und die erst bei höheren Geschwindigkeiten als 55 kmh blitzen.
Kommentar ansehen
01.06.2007 11:36 Uhr von mistake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sluebbers: sorry, aber du interpretierst wieder falsch. ja, man muss angepasst fahren - aber das ist nicht gleichbedeutend mit "mindestens soundso viel"... wenn mein auto auf der landstrasse zum beispiel nur 70 km/h schafft, weil er zu wenig leistung hat, vollgeladen ist und es bergauf geht, dann sind 70 km/h halt angepasst...
Kommentar ansehen
01.06.2007 11:37 Uhr von mistake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bela2k: Stimmt, war mir auch eingefallen - nach dem Abschicken... ;o)
Kommentar ansehen
01.06.2007 11:38 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mann mann mann: bin ich froh dass ich beruflich nichts mit verkehrsvorschriften zu tun habe...;)

ich klinke mich hier mal aus und informiere mich, dann melde ich mich.

wäre toll wenn die anlagen zur stvzo mal online zu finden wären...
Kommentar ansehen
01.06.2007 11:40 Uhr von mistake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@linksgleichrechts: bei 200 km/h darf der tacho nur 224 km/h anzeigen (+10% + 4km/h), sonst ist er nicht in Ordnung...
Kommentar ansehen
01.06.2007 11:40 Uhr von Vampy32
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all / Tachogenauigkeit: steht in der DIN 75 521 Teil 2 / Punkt 6.3

von 40km/h bis 85% des Tachoendwerts gilt folgende Beziehnung:

0 <= V1 - V2 <= ( V2 / 25 ) + 5km/h

wobei V1 = angezeigte Geschwindigkeit
und V2 = effektive Geschwindigkeit
ist

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Steht der Transfer von Sandro Wagner zum FC Bayern auf der Kippe?
24 Jahre nach Mord an Prostituierter in Augsburg: Tatverdächtiger gefasst
Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent der Krebszellen im Körper töten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?