01.06.07 10:15 Uhr
 55
 

Siemens: Eröffnung eines Ermittlungsverfahrens gegen von Pierer wird geprüft

Die Staatsanwalt Frankfurt prüft jetzt, ob gegen den früheren Siemens-Chef Heinrich von Pierer ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wird. Der Verdacht lautet auf Untreue zu Lasten der Firma Siemens.

Es geht dabei um eine Abfindungszahlung in Höhe von 1,7 Millionen Euro. Diese Summe wurde an den den ehemaligen Manager Andreas Kley im Jahre 2004 gezahlt.

Gegen Kley lief ein Bestechungsverfahren, bei dem er seine Schuld eingestanden hatte. Dennoch hatte der Siemens-Vorstand nicht versucht, die Abfindung zurückzuholen.


WebReporter: SandraM
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Siemens, Ermittlung, Eröffnung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote
Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt
Lünen: Pensionierter Polizist wegen illegalen Waffenbesitzes verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2007 13:54 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja, der Glühlampen-Hersteller: mit angeschlossener Bank hat es nicht anders verdient. Aber wie in den Fällen Esser, Ackermann
etc. rollen die mit 8 Anwälten an.
Das geschmiert worden ist und noch wird ist mir klar.. aber diese Summe insgesamt und dann noch aus schwarzen Kassen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Posse in Brandenburg: AfD-Politiker konvertiert zum Islam
Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?