01.06.07 21:17 Uhr
 4.356
 

Notebooks: 14h Laufzeit und so schmal wie ein Handy

Das INTEL Notebook "METRO", welches bis jetzt nur als Konzeptnotebook gibt, soll angeblich nur so dick sein wie ein Handy. Das schlanke Notebook hat eine Dicke von unter 2 cm.

Unter anderem verfügt das Konzeptnotebook über ein zweites Display, welches z.B. die Slideshowfunktion von Windows VISTA unterstützt.

Eine drahtlose Ladestation soll genauso an Board sein wie eine Flash-Festplatte. Das alles soll zudem dann eine Akkulaufzeit von 14 Stunden bieten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mrdeephouse
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Notebook, Laufzeit
Quelle: www.pcgameshardware.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2007 20:44 Uhr von mrdeephouse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
besonders die 14h Laufzeit sind interessant um wirklich mobil zu werden/sein. Ich bin ja mal gespannt, wie stark sich das erste Book dieser Klasse auf das Konto des Käufers auswirkt.
Kommentar ansehen
01.06.2007 21:20 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Whaaaaoooowww: Ein tragbare Slideshow, da habe ich schon mein ganzes Leben lang drauf gewartet, und 14h Laufzeit, ideal für den nächsten Flughafenstreik.
Kommentar ansehen
01.06.2007 21:43 Uhr von DaKarl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also mein Handy ist nur 5mm dick^^^^
Kommentar ansehen
02.06.2007 02:45 Uhr von Botlike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Handy: ist schon fast 2 cm dick... Allerdings frage ich mich gerade, was eine drahtlose Ladestation sein soll. Wird dann der Strom über Funk zum Notebook übertragen oder was? :-/
Kommentar ansehen
02.06.2007 07:48 Uhr von tiezdriwse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
drathlose Energie ganz einfach durch den gannzen Funkmist haben wir schon so viel Elektrosmok, das man hieraus Energie absorbieren kann.
;-)
Kommentar ansehen
02.06.2007 07:51 Uhr von bito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ vorredner: das mit der drahtlosen Ladestation heißt nichts weiter als dass das ganze via induktion geladen wird.
Kommentar ansehen
02.06.2007 10:31 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muss nich unbedingt Induktion sein: Wie eine News der Vergangenheit zeigt, gibt es auch neuere Forschung in der Longitudinalwellentechnik (nach Teslas Energieübertragung per Funk, wem der Begriff jetzt weniger sagt).

Kabelloses Wiederaufladen von Mobilgeräten
http://www.shortnews.de/...

Energie und Daten kabellos
http://idw-online.de/...

Wer nich weis wer Tesla war, hier ein Video was einen kleinen Einblick leistet.
http://www.united-mutations.org/...
Kommentar ansehen
02.06.2007 10:45 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier was genauer (wie es auch sein kann): Von "uns" Meyl (nich mit Mail oder Mehl verwechseln)

Tesla - Realität und Mythos
http://www.xy44.de/...
Kommentar ansehen
02.06.2007 14:20 Uhr von trench
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
quatsch tesla und induktion der strom wird einfach auf 120.000 volt hochtransformiert und geht dann per lichtbogen bis zu 2m durch die luft...

;)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jennifer Lawrence berichtet über erniedrigende und sexistische Castings
Fußball: FC Liverpool feiert 7:0-Kantersieg in Champions-League-Spiel
Polen: Assistenzärzte treten aus Protest gegen Dauereinsätze in Hungerstreik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?