31.05.07 20:28 Uhr
 194
 

Kurz vor dem G8-Gipfel: Bush stellt eigene Pläne zum Klimaschutz vor

Die Vorstöße der Bundesregierung zum Klimaschutz hatte US-Präsident Bush fundamental abgelehnt. Jetzt stellt Bush seine eigene Linie vor. Konkrete Ziele wie die Begrenzung der Erderwärmung auf zwei Grad haben darin keinen Platz.

Weltweiter Emissionshandel wird von Bush ebenfalls abgelehnt. Stattdessen will der US-Präsident im Herbst die größten Umweltverschmutzer zusammenbringen. Dann sollen langfristige Zielvorgaben bis zum Jahr 2050 ausgehandelt werden.

Aus Umweltverbänden kommt harsche Kritik an Bush. So vom Umweltverband WWF, dessen Klimaschutzbeauftragter die Strategie von Bush als "moralisch inakzeptabel" bezeichnete. Greenpeace nannte die Position von Bush widersprüchlich und unsinnig.


WebReporter: SandraM
Rubrik:   Politik
Schlagworte: George W. Bush, Plan, Klima, Gipfel, Klimaschutz
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2007 19:54 Uhr von SandraM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist ein Schlag vor den Kopf von Angela Merkel, dass Bush so kurz vor dem Gipfel die Pläne der Bundesregierung torpediert. Schon im Vorfeld signalisiert Bush keinerlei Verhandlungsbereitschaft. Das Treffen ist nur noch eine - teure- Farce.
Kommentar ansehen
31.05.2007 20:55 Uhr von LeDru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Enttäuschend Das ist ernüchternd. Wir schreiben das Jahr 2007 und die USA straten eine "Gobal Leadership Campaigne". Bin mal gespannt, was davon noch so zu erwarten ist und vor allem welche Rolle Europa und der Rest der Welt spielen sollen.
Kommentar ansehen
01.06.2007 00:27 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe: Merkel bleibt hart und wäscht Bush auf dem Gipfel tüchtig den Kopf in Sachen Klimaschutz. Leider wird Amerika frühestens 2009 handeln können.
Kommentar ansehen
01.06.2007 09:38 Uhr von realfortran
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bleifuss88: die können schon, die wollen aber nicht...
Kommentar ansehen
01.06.2007 13:49 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ganze wird wahrscheinlich auf Grenzwerte hinauslaufen die lächerlich sind oder es wird zu einer freiwilligen Selbstkontrolle kommen (wie das dann endet, kann man sich denken).

Ich hoffe wirklich nicht, das jemand wie Bush bestimmt, was bis zum Jahre 2050 auf diesem Erdball passiert. Aber bis dahin fließt noch viel Wasser den Rhein runter.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?