31.05.07 16:07 Uhr
 313
 

Google-Vizepräsident plant Konkurrenz zur Football-Liga NFL

Zusammen mit dem Investmentbanker Bill Hambrecht will Google-Vizepräsident Tim Armstrong ein Konkurrenzmodell zur amerikanischen National Football League NFL etablieren. Unterstützung bekommen beide hierbei vom Milliardär Mark Cuban.

Seit 30 Jahren scheiterten immer wieder die Versuche eine zweite Liga neben der NFL aufzubauen. Sowohl Hambrecht als auch Armstrong werden das Unternehmen UFL - United Football League mit jeweils zwei Milliarden Dollar unterstützen.

Zielgebiete sind vor allem Städte in denen kein NFL-Team vertreten ist, wie z.B. Los Angeles, Las Vegas oder Mexico City. Bereits im August 2008 soll es die ersten Spiele in der neuen Liga mit acht Mannschaften geben.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Google, Liga, Konkurrenz, NFL, Football, Vizepräsident
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Handball-EM: Sloweniens Einspruch gegen Siebenmeter für Deutschland abgelehnt
Fußball: Manchester-United-Legende Ryan Giggs neuer Nationaltrainer von Wales
Turnen: Auch vierfache Olympiasiegerin Simone Biles Missbrauchsopfer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2007 16:32 Uhr von rebastard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwie typisches Beispiel für die USA und dafür, dass man mit Geld nicht alles erreichen kann.
wie wärs mal damit, mit nem Team in ner unteren Liga anzufangen und durch sportliche Erfolge aufzusteigen?
Wenns nicht klappt, Pech gehabt!

In Deutschland käme sicher keiner auf die Idee, ne zweite "Fussball-Spitzenliga" zu eröffnen, nur weil dessen Fussballclub unterklassig spielt!

Übrigens nehme ich jetzt Fussball nur mal ob der Popularität bei uns als Beispiel...
Kommentar ansehen
31.05.2007 17:06 Uhr von rebastard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nirvana89 und für wen wäre die Liga?
Sicher nicht für diejenigen, die schon in der NFL spielen! ;-)
Kommentar ansehen
31.05.2007 17:30 Uhr von root-kid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aufstieg sportlich nicht möglich ich glaube auch, dass man nicht einfach in die nfl "aufsteigen" kann. soweit ich weis ist es so, dass dort nur traditionsvereine spielen. einzige möglichkeit für andere teams ist quasi eine aufstockung der liga.

in deutschland gibts das auch im eishockey. guckst du http://www.pro-aufstieg.de
Kommentar ansehen
31.05.2007 17:40 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
passt: zu den amerikanern.....bin gespannt ob sich diese liga auch durchsetzen wird
Kommentar ansehen
31.05.2007 18:51 Uhr von - anonymous -
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rebastard: root-kid hat vollkommen recht

du solltest dich mal informieren bevor du urteilst

die nfl hat sogenannte besitzerlogen - wer eine solche besitzt kann ein team in der nfl spielen lassen

dadurch gibt es auch die umzüge der teams etc. - die städte bieten den vereinen bzw. den besitzern teilweise neue stadien und/oder immense summen damit diese in der entsprechenden stadt spielen

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?