31.05.07 15:49 Uhr
 164
 

MuSTAnG: Weltraumwetter-Myonen-Teleskop nimmt Arbeit auf

Muon Spaceweather Telescope for Anisotropies at Greifswald - so lautet die ausführliche Bezeichnung von MuSTAnG, dem ersten Weltraumwetter-Myonen-Teleskop auf europäischem Boden, das seine Arbeit am heutigen Donnerstag begonnen hat.

Mit der Anlage wurde das fast den kompletten Globus abdeckende Frühwarnsystem für die Prognose der Folgen von Sonnenstürmen vervollständigt, wie Fritz Gampe von der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) kommentierte.

Die Prognosezeit verlängert sich durch das System von etwa einer auf bis zu 24 Stunden, bevor Plasmawolken von der Sonne auf die Erde treffen. Die Werte sollen künftig u.a. Stromerzeugern oder Fluggesellschaften zur Verfügung gestellt werden.


WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Arbeit, Weltraum, Teleskop
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach
Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2007 16:13 Uhr von Sirion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
frage: Gabs bis jetzt eigendlisch schonmal Probleme mit der Sonnenstrahlung?

btw. ich musste bei dem Titel an das Auto dneken...Mustang^^

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?