31.05.07 14:13 Uhr
 1.072
 

Fußball-Bundesliga europaweit mit dem dritthöchsten Umsatz

Zwar musste die Fußball-Bundesliga in der Saison 2005/06 einen kleinen Umsatzrückgang hinnehmen, doch wurde im europaweiten Vergleich dennoch der dritte Platz erreicht. Die Vereine der Bundesliga konnten 1,2 Milliarden Euro einnehmen.

Umsatzstärker waren nur die Ligen in England und Italien. Knapp hinter der Bundesliga liegt die spanische erste Liga. Die Profiligen in Europa konnten in der letzten Saison insgesamt 12,6 Milliarden Euro einnehmen.

Mit einem Zuschauerschnitt von 38.888 Zuschauern pro Spiel ist die Bundesliga die Liga mit dem höchsten Zuschauerschnitt in Europa. Auch bei den Sponsoreneinahmen ist die Bundesliga auf dem ersten Platz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bundesliga, Umsatz
Quelle: www.fussballportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mario Basler sauer: Kein Bundesligaklub "traue sich" ihn zu verpflichten
Fußball: Dresden-Fans drohen Jan Böhmermann - "Dummes Wessimaul halten"
Fußball: Indonesischer Torwart nach Zusammenstoß auf Platz verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2007 15:04 Uhr von tobe2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dazu muss man noch sagen das die deutsche liga 18 mannschaften hat..die meisten anderen guten ligen england etc.. ham eig alle 20..das heißt das 2mannschaften mehr umsatz machen können...
Kommentar ansehen
31.05.2007 15:07 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn wir nur sportlich erfolgreicher würden Wichtig ist gute Jugendarbeit!
Training, Training, Training - dann klappt es auch wieder mit CL und Uefa-Cup-Gewinnen.

Alle andere Zahlen stimmen doch. Fehlt nur die sportliche Perspektive. Ansonsten weiter so!
Kommentar ansehen
31.05.2007 22:07 Uhr von thrawni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eigentlich verwunderlich: da deutschland auch von allen laendern die groesste bevoelkerung hat - und sowohl bei den stadien als auch bei den sponsoren auf platz 1 liegt.
gibts also nur noch 2 weitere nennenswerte einnahmequellen: a) merchandise und b) TV
das die dt. weniger Vereinsshirts tragen als andere nationen glaub ich nich, aber ich weiss das in dland die paytv gebuehren WESENTLICH geringer sind als in england zB.


die buli kostet genausoviel wie ihr tuerkisches pendant..
Kommentar ansehen
01.06.2007 12:28 Uhr von KingChimera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Umsatz, na dann Würde es nach dem Reingewinn gehen wäre die deutsche Bundesliga auf Platz 1, da ja Vereine wie Chelsea einen Umsatz im 3stelligen Mio.-Bereich haben (letztens waren es glaub ich 200 Mio. oder so), aber dennoch riesen Verluste schreiben.

Servus, greetz KingChimera

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?