31.05.07 11:47 Uhr
 2.847
 

Neues Gesetz gegen das Flatrate-Saufen?

Zum Schutze der Jugend fordern die Länderinnenminister der Union Gesetze, die einen Vertrieb von unbegrenztem Alkohol gegen einen Pauschalpreis, sogenannte Flatrate-Parties, verbieten.

Das fordern alle Innenminister der CDU und CSU beim heutigen Beginn der Innenministerkonferenz. Die Unions-Innenminister wollen mit den SPD-Ressortchefs eine Empfehlung an die Regierung richten.

Weitere Themen bei den Ministerkonferenzen sind der Polizeieinsatz beim G8-Gipfel, wie Ausschreitungen in den Fußballstadien vermieden werden können und Ursachenforschung der zunehmenden Jugendgewalt.


WebReporter: Phantom1977
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gesetz, Flatrate, Saufen
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel will sich "mit aller Kraft" für Berliner Terroropfer einsetzen
SPD fordert wohl im Falle einer neuen GroKo das Finanzministerium
Türkische Regierung will die Botschaft des Landes nach Ost-Jerusalem verlegen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2007 12:01 Uhr von otto bullerich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer saufen will, haut sich die Hucke voll. Bei Jugendlichen geht das meist noch recht schnell, so dass sie sich das auch ohne "Flatrate" leisten können. Durch Verbote wird man wenig erreichen.
Kommentar ansehen
31.05.2007 12:09 Uhr von Bill Morisson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch deutsch alles was man nicht kontrollieren will/kann wird schlichtweg verboten. Arm, ganz arm!
Kommentar ansehen
31.05.2007 12:09 Uhr von s4ger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen Sie doch die Flatratepartys verbieten. Was´n scheiß dann kommen halt 1Cent partys oder sowas und dann zack Grauzone ausgenutzt. Man kann das eh nicht unterbinden.
Kommentar ansehen
31.05.2007 12:16 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt schon lange ein bestehendes Gesetz ... einem Gastwirt ist es verboten Alkohol zu servieren, wenn der Gast sichtlich betrunken ist.

Fragt mal einen Gastwirt (mein Kumpel hat eine Wirtschaft), die kennen alle dieses Gesetz.
Für ihn ist es deshalb nicht nachvollziehbar warum dies keine Anwendung findet.
Kommentar ansehen
31.05.2007 12:17 Uhr von BenPoetschke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann, die Lokalbetreiber sind bestimmt creativ im Erfinden neuer Modi und Bezeichnungen für "Flatrate".

Freier Rausch für freie Bürger.
Kommentar ansehen
31.05.2007 12:23 Uhr von BenPoetschke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.05.2007 12:28 Uhr von MoOnGo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verbietet!!!!!! doch einfach mal politiker... diese ewigen sinnlosen verbote kozen mich an...
Kommentar ansehen
31.05.2007 12:29 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie schon gesagt wurde: Dann gibt´s halt wieder die Ein-Euro-Partys (früher gabs bei uns 99-Pfennig-Partys), wo jedes offene Getränke zum Schleuderpreis rausgeht.
Kommentar ansehen
31.05.2007 12:41 Uhr von torschtl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die können das doch ned machen: die verbieten flatrate saufen bevor es überhaupt in bayern angekommen ist.... son schwachsinn :D
Kommentar ansehen
31.05.2007 13:07 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ablenken von wirklichen Problemen !!! Mal ehrlich auch mit solchen Gesetzen wird man das exzessive Saufen von Jugendlichen nicht aufhalten können. Das ist auch den Politikern klar.

Für mich sieht es vielmehr so aus, als wollten die Politiker mit Themen wie Alkoholkonsum oder Terrorgefahr nur von ihrer misserablen Politik ablenken.

Die denken sich wohl auch, dass der dumme Bürger sich dann freut, dass man gegen Alkohol und Terror vorgeht und gar nicht merkt, dass nebenbei wieder mal alle möglichen Steuern erhöht werden, die Politiker bis zu 30% mehr Diäten wollen, die Politiker in Bonn teilweise keine Beschlüsse mehr treffen können weil sie nicht zur Arbeit gehen etc. etc. etc.
Kommentar ansehen
31.05.2007 13:58 Uhr von flecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal wieder die Union allen vorran die CSU: Warum soll ich als erwachsener nicht mehr an solchen Parties teil nehmen??

Die sollen die Discottheken stärker ab 22 Uhr kontrollieren.
Ausweis Kontrollen sollen da schon wunderbare erkenntnisse liefern können.
An Hand eines gültigen Perso kann man auch ersehen wie alt die Kontrollierte Person ist!
Ich denke mal das Jugendschutz so am besten funktioniert.
Kommentar ansehen
31.05.2007 14:05 Uhr von Stylewalker85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie ich diesen Begriff hasse "Flatrate-Saufen"...argh muss denn heutzutage alles so bescheuert klingen?

Früher waren es noch "All you can drink"-Parties, das hatte wenigstens noch Stil :)
Kommentar ansehen
31.05.2007 14:05 Uhr von Stix022
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
anderer vorschlag: warum nicht den alkohol verbieten? weil niemand braucht ihn.. außer vllt industriealkohol aber sonst ist er eigentlich überflüssig...
Kommentar ansehen
31.05.2007 15:38 Uhr von chiyo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solche "All you can drink" Partys gibt es in Stuttgart (Pflaumenbaum, Donnerstag 19:00-02:00 Uhr) schon lange. Jedoch ist der Preis zum "Saufen" übertrieben. 11€! Dafür bekommt man 2 Flaschen Billigvodka, nach welchen man sicherlich auch aus den Latschen kippt.

Ein Verbot halte ich für sinnlos, denn wenn etwas verboten wird, wird es erst interessant bzw. es wird auf Alternativen umgestiegen.
Kommentar ansehen
31.05.2007 16:02 Uhr von Roquer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@stix022: was sagen dir Begriffe wie Prohibition, Al Capone und Schnaps-Schwarzbrennerei?!
Kommentar ansehen
31.05.2007 17:10 Uhr von Tommy44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bringt eh nix: da die dann sowas machen wie: bezahlt 30€ und du darfst bis zu 5 Flaschen Wodka trinken ....

so ein Gesetz ist lächerlich und überflüssig!
Kommentar ansehen
31.05.2007 17:10 Uhr von wolfinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erstmal zur klärung: es heißt net flatrate-saufen... das sagen ja vlt. die kiddies, aber wir erwachsenen wissen doch genau, dass er all-inclusive-parties sind!

und dann zum verbot? so wie ich im bilde bin, dürfen kinder eh nicht in die disko. also kein verbot nötig. ab 16 darf man doch bis 24 uhr? also generell zugang zu diskotheken / bars ab 18 regeln und alles ist io. weil wie einige schon gesagt haben, dann gibs eben jeden drink für 10cent und eintritt für 13 euro...
Kommentar ansehen
31.05.2007 23:25 Uhr von februarkind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: all you can drink parties für erwachsene sollten weiter erlaubt werden. die türsteher werden ja wohl zwischen einem 13 und einem 23jährigen utnerscheiden können?
Kommentar ansehen
01.06.2007 11:12 Uhr von TheWidowmaker666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, ob man einem Großteil der 23-jährigen von "erwachsen" sprechen kann bleibt fraglich ;)

Das Gesetz für Wirte, von dem einige hier sprachen, sollte meiner Meinung nach auch ausreichend sein.

Die "Ablenkungstheorie", die hier auch schon einige erwähnten, ist auch meine Theorie.
Es geht doch nur darum, dass die Politiker sagen können "wir haben was getan, wählt uns wieder".
An den Ursachen für sich halbtot trinkende Jugendliche und "Erwachsene" ändern solche Verbote genausowenig wie Verbote für "Killerspiele", "gewaltverrlichende Filme" oder Möchtegern-Ghetto-Gangster-Rapper ;)

Ich bleibe dabei, ist alles eine Sache der Erziehung, und damit meine ich nicht strikt authoritäre Erziehung, sondern Erziehung mit Köpfchen.
Kommentar ansehen
31.12.2007 01:52 Uhr von lightning90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmmm Ich finde dass man den Jugendlichen nicht alles verbieten kann...Sie müssen lernen mit Alkohol umzugehen.
Wenn sie es nicht lernen können wird es in deutschland auch noch so wie in England dass dann alle die 18 sind jedes Wochenende total voll sind...
Außerdem sollten sich die Politiker mal mehr um unsere Finanzen kümmern.
Ein Arbeiter verdient immer weniger und muss aber immer mehr bezahlen um überleben zu können während die Politiker für Millionen unnötige Staatsbesuche ausrichten...Und sowas soll ein Land "regieren"...

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte
USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?