30.05.07 21:21 Uhr
 562
 

HIV-Infektionen steigen wieder an - Neuer Höchststand bei Erstinfektionen

Die Zahl der Erstinfektionen mit dem HI-Virus steigt wieder an. Dies gab das Robert-Koch-Institut in Berlin bekannt. Es wurde sogar ein neuer Höchststand registriert.

Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" berichtet, dass im letzten Jahr insgesamt 2.611 Erstdiagnosen gestellt worden sind. Das bedeutet einen Anstieg von vier Prozent zum Vorjahr. Noch nie war die Zahl so hoch seit dem Anfang der Erfassung 1993.

Von den Fällen, die nachvollzogen werden konnten, wurden 61 Prozent auf homosexuelle Kontakte zurückgeführt. Patienten mit heterosexuellen Kontakten machen 17 Prozent der Infektionen aus.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Neuer, HIV, Infektion, Infekt, Höchststand
Quelle: www.idowa.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2007 21:40 Uhr von ticarcillin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
trotz Warnungen, Aufklärungen und Kampagnen: passiert so was immer noch?
Mir völlig unverständlich.
Kommentar ansehen
30.05.2007 22:53 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt leider immer noch viele dumme Menschen!
Kommentar ansehen
31.05.2007 00:29 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja - die nun wieder kostenpflichtigen Tests tragen auch nicht gerade positiv dazu bei.

15 Euro wollen die hier im Landsratamt haben. Und dann auch noch ne Woche Wartezeit. :/
Kommentar ansehen
31.05.2007 00:48 Uhr von kniekehle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dunkelziffer: In einigen Jahren werden die Zahlen noch rapide ansteigen, da sich vermutlich nur ein Bruchteil der Menschen in der heutigen Zeit überhaupt testen lässt bzw. in den 90er Jahren hat testen lassen.
Kommentar ansehen
31.05.2007 03:06 Uhr von chiyo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich danke dir , lieberale gesellschaftliche Einstellung.
Nennt mich verrückt, vor 70 Jahren waren die Bindungsverhältnise zu einem Lebenspartner noch von festerer Natur. (das ist jetzt keine Anspielung auf die NS Zeit)
Kommentar ansehen
31.05.2007 07:47 Uhr von becksgold
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimm Es will nicht in meinen Kopf, was an der Benutzung von Kondomen so pfui bäh ist, dass es massig Menschen nicht tun.
An den Kosten kann es nicht liegen, denn so teuer sind sie nun wirklich nicht.
Schon gar nicht wenn man bedenkt wie viel Geld man spart, nur um das Risiko einzugehen sich mit HIV zu infizieren. Diese paar Cent pro Kondom ist mir mein Leben wert!

Aber wenn man sieht wie viele Frauen unfreiwillig schwanger werden, weil sie und ihre Partner zu dumm zum verhüten sind, dann brauch man sich über die steigenden HIV-Infektionen auch nicht wundern.

Manchmal glaube ich, meine Oma war früher und umfassender aufgeklärt als die heutigen Kinder und Jugendlichen.
Kommentar ansehen
31.05.2007 08:05 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kollateralschaden: Ist ja toll, daß die so treu und prüde waren damals.
Vielleicht hätten diese Leute aber auch keinen Weltkrieg vom Zaun gebrochen, wenn sie sich hätten ausleben dürfen.
Also, wer sich DIESE Zeit zurückwünscht mit aller Bigotterie, mit ihrer Unaufgeklärtheit...bitte, der kann auch nach Amerika auswandern. Das Nicht-ausleben von sexuellen Neigungen führt gerne zu Agressivität oder Depressionen, und nur, um ein Vorbild für andere zu sein oder andere nicht zu stören in ihrer verkorksten Moral will ICH auf nix verzichten, was ich mir selber gegenüber verantworten kann. Und ich will auch keine Partnerschaft nur "des Rufs der Familie" mein Leben lang weiterführen, nur um das Weltbild von "ewiger Treue und Liebe" nicht zu stören.
(Bevor ein falscher Eindruck entsteht. ich bin glücklich verheitratet. Aber man weiß nie, was noch kommt- auch die Moralapöstelchen sind keine Hellseher).

HIV betrachte ich eher als Kollateralschaden, wobei HIV das geringere Problem im Vergleich mit den normalen Geschlechtskrankheiten ist, die heute um sich greifen (dank der Globalisierung).
Aber HIV bekommt halt mehr Medienaufmerksamkeit, so wie das beim rauchen und saufen auch Jahrzehntelang war- immer ging es gegen die asozialen Junkies, aber wieviele sterben am rauchen und saufen? 1000mal mehr Menschen...
Kommentar ansehen
31.05.2007 11:30 Uhr von fikker24221
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da sieht man mal wieder wer für die verbreitung die meiste schuld trägt!
Kommentar ansehen
31.05.2007 12:37 Uhr von SunSailor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keiner redet über die restlichen 22%, ich mein, ist doch krass, dass man sich durch Transfusionen und ähnliches (Was anderes kann der Restbetrag ja kaum sein, denn sexueller Kontakt ist entweder Hetero oder Homo - nen dritten Weg sehe ich da nicht) eher ansteckt, als bei heterosexuellem rummachen...?
Kommentar ansehen
31.05.2007 12:43 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SunSailor: Éin großer Teil der 22% werden sicherlich Drogensüchtige sein!
Kommentar ansehen
31.05.2007 19:29 Uhr von KING07
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mhhh: Erschreckend solche Zahlen..... aber viele sind bestimmt selber Schuld, bei allem Respekt vor der Krankheit....Gummis gibts an jeder Ecke
Kommentar ansehen
31.05.2007 22:48 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warnungen und Aufklärungen: gehen an den Menschen mittlerweile vorbei. Wovor sie Angst haben, das "ignorieren sie einfach.

"Handle immer so, als wärest Du selbst infiziert!"
Kommentar ansehen
01.06.2007 12:22 Uhr von Der dritte Versuch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber: OHNE GUMMI IST ES DOCH VIIIIEL SCHÖNER !!!!!
Kommentar ansehen
01.06.2007 13:07 Uhr von different
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kein Sex: Mir sind Kondome auch nicht sicher genug. Ich verzichte komplett auf Sex. Das ist immer noch der sicherste Weg Aids zu vermeiden. Und Nein, ich bin nicht besonders religiös und was der Papst sagt, ist mir egal.
Kommentar ansehen
01.06.2007 14:11 Uhr von -SeBu-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was mich interessert, wo liegt wohl das durchschnittsalter? ich würde vermuten das es viele sind die einfach die aufklärungsoffensive in den 90ern nicht mitbekommen haben.
Kommentar ansehen
01.06.2007 21:37 Uhr von bolerovon2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muss Meldeplichtig werden: HIV Test muss bei jeder Blutuntersuchung dazugehören ,weil es einfach zur Bedrohung wird,wer positiv ist muss dieses eintätowiert bekommen.
Kommentar ansehen
02.06.2007 01:12 Uhr von peach_melba
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ bolerovon2000: find ich eine gute idee. die leute werden aber dann wohl diskriminierungen ausgesetzt sein.

in den nachrichten haben sie gesagt, dass sich auch viele im alter von 40-60 noch anstecken O_o

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Transformers" gleich neunmal für "Goldene Himbeere" nominiert
Zwangs-Rückruf bei Audi: Sind Sie betroffen?
Venedig: Restaurant will japanischen Touristen 1.110 Euro abknöpfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?