30.05.07 10:55 Uhr
 10.176
 

"Herr der Ringe Online": Hartes Vorgehen gegen Goldfarmer angekündigt

Der deutsche Herausgeber des Onlinerollenspiels "Herr der Ringe Online", Turbine, hat ein hartes Vorgehen gegen sogenannte Goldfarmer angekündigt.

Nach Aussagen des Produzenten und Jeffrey Steefel sollen Goldfarmer in dem Spiel nicht toleriert und aktiv bekämpft werden. Die Firma Turbine wird das Spiel ständig unter Kontrolle halten, so Steefel.

Weiterhin geht Steefel davon aus, dass sich Onlinerollenspiele innerhalb der nächsten fünf Jahre grundlegend ändern werden. Dies würde gerade den Kauf und Verkauf von Gegenständen betreffen, die im Spiel eingesetzt werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gucky
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Online, Herr der Ringe
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Frau betet aus Versehen mehrere Jahre zu "Herr der Ringe"-Actionfigur
Brasilien: Frau betet jahrelang aus Versehen "Herr der Ringe"-Figur an
David Bowie bewarb sich um eine Rolle in "Herr der Ringe"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2007 10:13 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich finde Goldfarmer schrecklich zumal es die Spielbalance stört. Können die Spieler nicht ihre Charaktere auf normalen Weg hochleveln?
Kommentar ansehen
30.05.2007 11:12 Uhr von brettspiel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bitte: lass das nicht so eine sucht wie dieses world of warcraft (wow) werden !
Kommentar ansehen
30.05.2007 11:16 Uhr von d-fiant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@brettspiel: Was denn? Das Goldfarmen? Ich denke dabei geht es eher ums Geldverdienen als dass jemand Spaß daran hat..
Kommentar ansehen
30.05.2007 11:19 Uhr von glob3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke kaum: dass hdr in genau so einer sucht ausartet wie wow, auch wenn sie versuchen alles besser zu machen, was blizzard vermasselt hat, wie auch diese meldung zeigt. doch die meisten spieler werden bei wow bleiben, wer zuerst kommt mahlt zuerst. meine meinung.
Kommentar ansehen
30.05.2007 11:48 Uhr von sc4ry
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber was, wenn das spiel wirklich gut sein sollte dann hätte es doch einen bonus vor WOW *rofl*

naja, nicht mein genre, fands nur ultra langweilig.
Kommentar ansehen
30.05.2007 11:49 Uhr von Bretonas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin mal gespannt: wie genau das umgesetzt werden soll. "Goldfarmen" ist eigentlich etwas was jeder Spieler selbst machen kann wenn er will. Es kann mir ja keiner verbieten das gleiche Monster 10000 mal oder öfter zu töten, wenn ich Spaß daran habe. Nur hat den keiner. Denke d-fiant hat Recht. Es geht hier wohl mehr um die Leute die sich damit eine goldene Nase verdienen.

Ob HdRO an Warcraft herankommt bzw. einen Großteil der Spieler zu gewinnen, wird sich noch zeigen. Einfach wird es jedenfalls nicht für die werden.

Noch zur Meinung des Autors: "Goldfarmen" und "Powerleveln" sind 2 verschiedene Dinge. Toll ist beides jedoch nicht. Aber das mit "virtuellen" Items, Gold, Leveln etc. aus Spielen Geld verdient wird ist nicht neues. Bei ebay werden ja heute noch "Gegenstände" aus z.B. Diablo2 verkauft. :-/
Kommentar ansehen
30.05.2007 12:04 Uhr von HEINZMEMBER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@brettspiel: Das liegt nicht an WoW sondern am Spielprinzip.

Alle MMORPGS die qualitativ hochwertig sind werden dieses Suchtpotential aufweisen. Und das ist gut so. Vorbei die Zeiten mittelmäßiger Kinogame-Unterhaltung.
Kommentar ansehen
30.05.2007 12:25 Uhr von realfortran
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@urinstein: da kann ich dir nur recht geben, hab ein jahr guildWars gespielt und bin jetzt der meinung, daß es nicht viel sinnloseres gibt seine zeit zu verschwenden.....
Kommentar ansehen
30.05.2007 12:59 Uhr von vash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das wird niemals so ne sucht wie wow: Ich muss es wissen. Ich war selber wow süchtig und muss sagen, dass hdr ziemlich beschissen ist. ^^
Kommentar ansehen
30.05.2007 13:06 Uhr von Mariel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naaaja, alles Ansichtssache: @glob3: Wer zuerst kommt mahlt zuerst... ne, glaube ich nicht. Dann wäre alle noch bei UltimaOnline *rofl*

@urinstein: jo, sehe ich auch so. Designfehler!

Damit das Gegenstände auch echtes Geld kosten könnte habe ich nix, Zahlungsmittel darf halt jeder frei wählen.. oder ?? Ich kann auf dem Flohmarkt für zB alte Bücher doch auch Muscheln verlangen *lol* ... ok mit der Steuererklärung wird es schwer... "Nein, ich habe kein Geld verdient... nur Muscheln"

@realfortran: hmm... mich würde mal interessieren woran du festmachst was genau Zeitverschwendung ist?!
Kommentar ansehen
30.05.2007 13:37 Uhr von realfortran
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mariel: naja, das is ja wohl ne sehr subjektive sache.
das, was für mich zeitverschwendung war oder ist, muß es ja nicht für dich sein....
Kommentar ansehen
30.05.2007 13:40 Uhr von glob3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
undeutlich ausgedrückt: @mariel: mir ist schon klar, dass man "wer zuerst kommt mahlt zuerst" nicht direkt auf computerspiele übertragen kann, aber ich versuche mal zu erklären wie ich das gemeint habe.
schließlich liegen zwischen ultimaonline und wow qualitativ gesehen welten.
bei hdr und wow seh ich das aber winder anders, die qualität ist in etwa die gleiche. so wie ich gelesen habe ist hdr sehr wow ähnlich. und dazu versuchen sie auch in sachen support zu punkten. zum beispiel in dem sie die goldfarmerei verbieten wollen (wobei wohl nicht das farmen an sich gemeint ist, sondern der verkauf von erfarmten gold via internet). jedenfalls denke ich aber, dass die bemühungen von Turbine nicht ausreichen werden um viele neue spieler anzulocken, bzw. viele spieler von wow (oder anderen mmorpgs) abzuwerben. folglich denke ich, dass wow weiterhin die meisten spieler haben wird. somit wer zuerst kommt, mahlt zu erst.
hoffe ich konnt verdeutlichen was ich meine.

früher hab ich so ziemlich nen wow film geschoben, aber zum glück sind die zeiten vorbei nun spiel ich noch etwa 5-10h die woche, das beeinflußt mein leben nicht und wenn ich bißchen spielen will, dann spiel ich halt. hdr werd ich mir sicher nicht zu legen.
Kommentar ansehen
30.05.2007 13:45 Uhr von glob3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bonsaitornado: ein goldfarmer ist ein virtueller charakter in einer online welt, der sich mit nichts anderem beschäftigt als virtuelles geld (gold) zu sammeln (farmen). dieses gold wird über internet an andere spieler für echtes geld verkauft (bsp. ebay). außerdem haben sich schon viele "betriebe" gebildet die online über ihre webseiten gold oder gegenstände aus der virtuellen spielwelt für echtes geld verkaufen. es gibt sogar gerüchte, dass in china (??) kinder gezwungen werden für billiglöhne gold zu farmen. hilferufe der kinder im eingebauten chat des spiels werden nicht ernst genommen. (kürzlich hier irgendwo gelesen)
Kommentar ansehen
30.05.2007 13:49 Uhr von Mariel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@realfortran: Klar ist das subjektiv ;) trotzdem manchmal interessant wie die Leute das sehen.

@glob3: o.k.
Kommentar ansehen
30.05.2007 15:31 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer das gleiche Blah-Blah: wie oft hat Blizzard das angekündigt?

hat sich irgend etwas geändert?

also...
Kommentar ansehen
30.05.2007 16:03 Uhr von LinkeKlebe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nich gut: Das hdr online haben die Typen auf Giga schonmal gezeigt, und dass sah nich wirklich gut aus.
Kommentar ansehen
30.05.2007 16:24 Uhr von Mr.Wichtig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@brettspiel: ich würde vermuten das dir die Thematik nicht klar ist.
Goldfarmer oder auch Chinafarmer haben nix mit wow zu tun das Spiel baut nich auf Goldverkauf auf und außerdem kann man wenn überhaupt nur durch das normale spielen süchtig werden da goldfarming heißt das du den ganzen Tag irgendwelche gegner tötest und dann die Sachen die du von dennen bekommst verkaufst oder gleich Gold kriegst von den Gegnern alles in allem stink langweilig.
Kommentar ansehen
30.05.2007 16:57 Uhr von Tebbisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das will ich sehen!: Wieviele MMORPG Spieleschmieden haben das schon versucht? Sogenannte Goldfarmer kann man nicht ausrotten! Meiner Meinung gibts genau eine Möglichkeit dass 100% auszurotten: Die Server des Spiels abschalten und aus belassen. Nur kann das nicht im Sinne des Herstellers sein! Man kann es vielleicht einschränken, dazu müsste aber der Gesetzgeber aktiv werden! Mir is bekannt, dass es ein Gesetz gibt, die das "Verscherbeln" von virtuellen Dingen verbietet, aber das geht einfach nicht zu weit! Hauptsächlich werden solche Sachen über Ebay verkauft. Als Gesetzgeber sollte man Ebay härter angehen! Wenn da höhere Strafen ausgesetzt sind, dann wird sich Ebay hüten sowas zum Verkauf bereit zu stellen! Ausrotten kann man es nicht, aber Eindämmen! Wenigstens ein Teilerfolg!
Kommentar ansehen
30.05.2007 17:48 Uhr von lutsch3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Faktisch falsch ! Turbine hats entwickelt und vertreibt es in USA.
In EU bzw. D hat Turbine nichts mitzureden.
Der "deutsche Herausgeber" ist Codemasters UK.

Turbine können tun was sie wollen, hat nur keinen Einfluss auf das Gebahren von Codemasters und somit das Spiel in EU.

Gruß
Lutsch3r
Kommentar ansehen
30.05.2007 18:06 Uhr von Dessi_Dess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum muessen die beitraege hier gleich so ausarten und generell gegen online spieler sein ... ich spiel auch sehr gern guildwars seit fast einem jahr und hab trotzdem ncoh ein erfuelltes reallife mit 2 kindern und frau ... was sowas immer soll ...ist echt zum kotzen ueberall wird man dumm angemacht weil man online spiele zockt oder generell gern am pc haengt

man kann darueber auhc sehr gute freundschaften finden und habe ich auhc online meine jetzte frau kennengelernt ... also who cares .... jedem sein hobby

speziall darf ich traeumen wovon ich will !!! darf ja wohl noch meinen tag im schlaf verarbeiten .... ztztztz
Kommentar ansehen
30.05.2007 18:31 Uhr von LordOfThunder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorredner: Es gibt meiner Meinung nach auch noch ne andere Möglichkeit den Goldkauf zu verhindern. Man muss lediglich verhindern, dass die Spieler sich gegenseitig Geld zuschicken können. Natürlich müsste dann das Spielprinzip entsprechend angepasst werden.
Diese Möglichkeit würde das Problem wesentlich einschränken. Zwar könnte man immer noch jemand anderen für sich spielen lassen, aber dafür müsste man auch seine Accountdaten weitergeben, und das, denke ich, würden nur die wenigsten machen.

so long

Lord
Kommentar ansehen
30.05.2007 18:35 Uhr von vash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dessi_Dess: Guild Wars =! Wow.
Kommentar ansehen
30.05.2007 21:21 Uhr von wombie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal abgesehn davon dass lutsch3r recht hat sind Goldfarmer in dem Spiel bisher eh voellige Witzfiguren.

Goldfarmer leben von Kaeufern. Da Kaeufer genauso aus dem Spiel geworfen werden wie die Verkaeufer trocknet letztlich der Markt aus.

Ich bin uebrigens bisher nicht ein einziges mal von diesen Spinnern behelligt worden. Ein gutes Zeichen, finde ich.
Kommentar ansehen
31.05.2007 02:21 Uhr von peach_melba
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gerüchte, ne ist wahr: Hab mal irgendwo so einen Bericht im internet gesehen.. Da sind die nach China und haben so Kinder interviewt.. Meist so Kinder, die von zu Hause weggelaufen sind oder so, die werden angeworben, und denken erst, dass das super ist, aber die müssen dann 12 Stunden WoW zocken und Gold verdienen und kriegen dafür nich mehr als ein Essen am Tag und schlafen dürfen sie halt auch (ui wie nett)
Kommentar ansehen
31.05.2007 03:18 Uhr von Netsukka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mariel: Solche Spiele sind generell Zeitverschwendung. Da hockt man den ganzen Tag vor dem Computer und zockt diesen Schwachsinn. Was hat man davon? Nichts. Man ist einer von Millionen Deppen, die sinnlos am PC sitzen und Monster vermöbeln. Das ist ne Menge Input an Geld und Zeit, für null output. Zeitverschwendung halt. Genau wie bei shortnews.de größtenteils Zeitverschwendung ist, da hier nur noch jede 20. News informativ ist. Und diese hier gehört bestimmt nicht dazu.
Naja, ein wenig Zeit kann man ja auch mal verschwenden. :)

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Frau betet aus Versehen mehrere Jahre zu "Herr der Ringe"-Actionfigur
Brasilien: Frau betet jahrelang aus Versehen "Herr der Ringe"-Figur an
David Bowie bewarb sich um eine Rolle in "Herr der Ringe"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?