30.05.07 10:22 Uhr
 234
 

Wählerumfrage: Linkspartei gewinnt Sympathisanten

Bei der wöchentlichen Forsa-Umfrage hat die Linkspartei in der Wählergunst zugelegt und kommt jetzt auf zwölf Prozent.

Verlierer der Woche sind SPD (jetzt 26%) und CDU (jetzt 36%), während die Grünen mit jetzt elf Prozent der Stimmen leicht dazugewannen. Keine Veränderungen gab es bei der FPD (zehn Prozent).

Die Umfrage wird im Auftrag des Fernsehsenders RTL und des Magazins "Stern" durchgeführt.


WebReporter: SandraM
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wähler, Linkspartei
Quelle: www.lycos.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
FDP plant Verfassungsklage im Falle von beschränktem Soli-Abbau
Witwe von Altkanzler Helmut Kohl klingt verbittert: "Ich gelte als Monster"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2007 10:37 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weitere egebnisse: bezüglich g8-gipfel & politikerkopfnoten listet spon:
http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
30.05.2007 10:41 Uhr von otto bullerich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Sympathisanten": klingt nach Sumpf, Austrocknen und Schmeißfliegen. War das beabsichtigt?
Kommentar ansehen
30.05.2007 11:22 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das mit den Sympathisanten: finde ich höchst beleidigend. CDU und SPD Wähler werden ja auch nicht als Sympathisanten bezeichnet oder?
Kommentar ansehen
30.05.2007 11:58 Uhr von Dr.Schniedelwutz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SED = PDS/Linkspartei: Diese unmögliche verfassungsfeindliche Partei hat schon einen ganzen Staat ruiniert und viele seine Bürger missbraucht, gefoltert und ermordet. Und jetzt werden die auch noch gewählt.
Schade, dass man es versäumt hat die SED genauso wie die NSDAP zu verbieten. Jetzt haben wir den Salat und die ewig Gestrigen sind wieder in Parlamenten.
Kommentar ansehen
30.05.2007 12:25 Uhr von moddey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schniedelwutz: ->"Jetzt haben wir den Salat und die ewig Gestrigen sind wieder in Parlamenten. "

Meinst du jetzt die Altnazis die nach 1945 in die CDU eingertreten sind oder die Ost-CDU ler die nach der Widervereinigung auch alle in die CDU eingetreten sind?
Kommentar ansehen
30.05.2007 12:34 Uhr von SandraM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu dem Titel: Ok, "Sympathisanten" kann man in diesem Land nicht mehr wertneutral sagen. Von mir war es nicht abwertend gemeint, ich habe nicht groß drüber nachgedacht, - doch, ein bisschen saß mir der Schalk im Nacken - im Grunde wollte ich sagen: Die Linksparte gewinnt an Sympathien.

Das wäre wohl die neutralere Überschrift gewesen. Es wundert mich fast, dass die Überschrift so durchgegangen ist.
Kommentar ansehen
30.05.2007 12:42 Uhr von Neinsager
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schniedelwutz: Ich empfehle dir dringend, zumindest zeitweise auf den Konsum von billigstem Fusel, [...aiolos] und der BILD-Zeitung zu verzichten.

So was frißt einem das Hirn raus!
Kommentar ansehen
30.05.2007 12:49 Uhr von Spider.Jerusalem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hilfe: unsere jugend wird auch immer extremer...ich will mir gar nicht vorstellen wen die ganzen 16jährigen punks/boneheads in 2 jahren wählen werden. dann gibts wohl nurnoch links- und rechtsextrem.
Kommentar ansehen
30.05.2007 13:26 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Neinsager: Es ist kein Geheimnis, dass im Kern der PDS noch all die alten SED Funktionäre sitzen!
Kommentar ansehen
30.05.2007 13:28 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dr.Schniedelwutz: Dann sag doch einfach mal den Vertreterrn Deiner Koalitionsparteien, die sollen vielleicht mal (weingstens einige) ihrer Wahllügen, mit denen sie sich ihre Ämter erschwindelt haben, einhalten!

Diese große Koalition ist doch die beste Wahlhilfe für die Linkspartei.

Sondermitteilung and die SPD: Immer schön dem Klassenkampf von oben nach unten helfen, damit dann diese Partei bald unter die 5% Klausel fällt!
Kommentar ansehen
30.05.2007 13:46 Uhr von freddy111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dr.Schniedelwutz: Die Linkspartei ist eine demokratisch anerkannte Partei. Du solltest dir mal lieber mehr gedanken machen wieso verschiedene Rechtsradikale Gruppierungen in Deutschland immer mehr zulauf bekommen
Solange unsere Lügenparteien (CDU/CSU/SPD nicht ihren Kurs ändern werde ich mir wünschen das die Linkspartei recht viele Stimmen bekommt.
Kommentar ansehen
30.05.2007 13:47 Uhr von Neinsager
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp: Selbst wenn es so wäre:

Was ist besser: eine Partei, die ein paar wenige Personen mit dunkler Vergangenheit in ihren Reihen hat (die meisten sind nämlich in der Tat Richtung CDU abgewandert), die aber aus ihren Fehlern gelernt hat und nun Politik sozialer Gerechtigkeit betreibt?

Oder eine große "Volkspartei", deren Grundlage *eigentlich* soziale Politik sein sollte, die aber nun manch andere konservative Partei mit ihren neoliberalen Ideen überholen und somit ihre eigene Basis verrät?

In anderen Worten: ich lebe nicht in der Vergangenheit, sondern in der Gegenwart, mit einem besorgten Blick Richtung Zukunft.
Kommentar ansehen
30.05.2007 13:53 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Neinsager: Was würdest du denn als "soziale Gerechtigkeit" bezeichnen? Und selbst wenn man das Programm der LInkspartei so bezeichnen könnte, so sollten doch irgendwo auch mal praktische hinweise darauf kommen, wie man sich die Realisierung vorstellen darf. Da hat die ex-SED leider ebenso wenig zu bieten wie auf der anderen Seite (gottlob) die NPD/DVP etc.

Gysis Bonmot vor der letzten Wahl "Wir trinken Wein - und wir predigen auch Wein" ist zwar gut und zieht Sympathie auf sich, aber auch bei ihm bleibt leider alles bei ziemlich hohlen Phrasen. Wobei er mir immer noch lieber ist als der Saar-Ötzi Oskar.
Kommentar ansehen
30.05.2007 14:00 Uhr von Neinsager
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Garviel: Und wo ist die Realisierbarkeit der "Pläne" von großer Koalition, FDP & Co.? Außer dem Verschieben von unten nach oben?

Ansonsten schenke ich es mir, dir jetzt die Ziele (-> "soziale Gerechtigkeit") der Linkspartei aufzuzählen. Das kannst du sehr gut z.B. auf deren Webseite nachlesen.

Ich wäre aber nur auf ein einziges Argument gespannt, was Links - wäre sie an der Regierung - *schlechter* machen würde als die jetzige Junta, die Berlin bevölkert.

PS: Nur daß keine falsche Vorstellung von mir auftaucht, warum ich Links favorisiere: ich habe lange SPD gewählt, bis ich wieder und wieder von ihnen enttäuscht wurde. Im Programm der Linken sehe ich jetzt das, was die SPD eigentlich hätte tun sollen. Und das sage ich als gutverdienender Westdeutscher!
Kommentar ansehen
30.05.2007 14:21 Uhr von Beergelu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Linkspartei: mit der SED gleichzusetzen ist schon ein starkes Stück.
Wenn ich mich recht entsinne, war es doch andere, die für mehr Überwachung sind und schon fleißig den Rechtsstaat aushöhlen.
Kommentar ansehen
30.05.2007 15:26 Uhr von tobiasmz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Beergelu: Was ist daran ein "starkes Stück"? Die Linkspartei ist offizieller Rechtsnachfolger der SED. Die SED hat sich nur in PDS und dann in Linkspartei umbenannt auf ihren Parteitagen. Groß geworden ist die SED durch alte NSDAP-Kader, die dann auch viele Ministerposten bei der SED innehatten. Und auch heute wird die Politik der Linkspartei nur durch die alten SED-Kader bestimmt. Nicht ohne Grund hat die Linkspartei/SED die älteste Wählerschaft und ihre Hochburg in Hohenschönhausen - wo sich SED/Linkspartei und NPD gemeinsam stark sind - ... in Hohenschönhausen, wo viele Menschen im Auftrag der SED ermordet und gefoltert worden sind. Geh doch einfach mal in die Gedenkstätte. Da siehst du, was die Linkspartei (nennt sich ja bald "Die Linke") in über 40 Jahren an Verbrechen begangen hat. Und auch die Stasi war direkt der SED/Linkspartei unterstellt.
Erklär´ doch mal den Opfern (Vergewaltigte Frauen, Halbtotgeprügelte Demokraten, ... ) warum die SED heute wieder oben ist!
Man hätte, genauso wie man die NSDAP verboten hat, auch die SED verbieten sollen. Das Gedankengut ist ja schon ziemlich ähnlich. Das eine sind rechte Nazis ... das andere linke Nazis. Beides Faschismus der übelsten Sorte mit schweren Verbrechen.
Warum hat die tolle SED/Linkspartei sich nie dafür entschuldigt, dass sie mit den Russen die KZs in der SBZ/DDR weiterbetrieben hat, um dort Demokraten zu ermorden?
Alle diese Aussagen sind bewiesen und stehen in Geschichtsbüchern. s. http://www.wikipedia.de oder s. Gedenkstätte!
Kommentar ansehen
30.05.2007 17:17 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ewig Gestrige: Basher, die auf dem Stand von vor 20 Jahren hängen geblieben sind.? Und deren Maßstäben gäbe es _keine_ Partei in Deutschland, die wählbar ist.

Die Klientel der Unions-Vorläuferparteien sind mit wehenden Fahnen zur NSDAP übergelaufen, nach dem Krieg haben viele Nazis in der Union unterschlupf gefunden und dort Karriere gemacht.

Nach der Wende haben Union und FDP gierig die Blockparteien assimiliert, die ebenso das Regime gestützt haben, wie die SED.

Und die SED - ja, das ist schon interessant. Afaik hatte diese 2,5 Mio Mitglieder, die PDS hat rund 50000 - wo ist der ganze Rest geblieben? Die haben sich mitnichten alle im Wohnzimmer eingeschlossen. Union und SPD haben über Jahrzehnte gerne Geschäfte mit der DDR gemacht, ganz zu schweigen von den ganzen Kungeleien in der Nachwendezeit.

Da ist das Vorgehen der PDS wesentlich ehrlicher: Man hat sich zur Vergangenheit bekannt und bei den Opfern (mehrfach) entschuldigt.
Wenn ich die diversen politischen Diskussionen betrachte, ist die Linke inzwischen auch die einzige Partei, die uneingeschränkt zum Grundgesetz steht, gegen Militarisierung und Ausgrenzung weiter Bevölkerungsgruppen ist und die Freiheitsrechte verteidigt.

Keine Partei steht so unter Beobachtung der anderen Parteien und der Medien, wie die Linke. Wenn dort jemand mit einer Funktion über der eines Ortsvereins-Schriftführers eine Stasi-Vergangenheit hat, würde das sofort breitgetreten.
Und ich wette mit dir, dass in den anderen Parteien mehr SED-Schergen sind, als in der Linken.
Kommentar ansehen
30.05.2007 19:54 Uhr von flecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Linkspartei immer immer stärker und stärker!

In Spätestens Fünf Jahren gehört sie zu den großen Volksparteien dieses Landes.
Kommentar ansehen
30.05.2007 21:09 Uhr von flecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tobiasmz: Wenn du meinst so kommen zu müßen dann fahr ich die gleichen Geschütze auf!
[Keine unterstellungen dieser Art,aiolo]
Ganz einfach!

Wer war es denn der damals nach 1949 die CDU ins leben gerufen hat?
[...,aiolos]

Oder mal ganz anders!
Wieviel SED Politiker sind nach dem Mauerfall in den großen Voklsparteien untergekommen??

Dieses ganze Links gleich SED geschwätz will die breite Masse der Bevölkerung nicht mehr hören.
Kommentar ansehen
30.05.2007 23:51 Uhr von Dr.Schniedelwutz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@flecher - Dummes Geschwätz! Informiere dich doch erst einmal, bevor du so selten dumme Kommentare abgibst. Die SED hat sich NUR umbenannt bei ihrem Parteitag. Die Linkspartei ist ganz offiziell die SED.

SED => SED/PDS => PDS => Linkspartei => Die Linke

Anderer Namen, gleiche Inhalte.

Und dein Vergleich mit der CDU ist wohl das Dümmste, was ich bisher bei Shortnews an Kommentaren gelesen habe. Bist du stolz auf deine Lügen?
Kommentar ansehen
30.05.2007 23:56 Uhr von Dr.Schniedelwutz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Troll-Collect - Warum lügst du? Es ist bekannt, dass viele Stasi-Leute in der SED/Linkspartei aktiv sind und sich die SED/Linkspartei daher nicht von den schweren Verbrechen der SED-Diktatur distanziert und sich ebenso wenig entschuldigt.
IM Notar ... ja ja ... das sagt schon alles.

Lies mal das berühmte Buch: "Die Täter sind unter uns. Über das Schönreden der SED-Diktatur " von dem Historiker Hubertus Knabe.

Also lass in Zukunft deine Geschichtsfälschung, in dem du die Taten und die Verantwortung der SED/Linkspartei bestreitest.
Kommentar ansehen
30.05.2007 23:59 Uhr von Superhecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Extremisten aller Art: haben derzeit Zulauf. Wohin diese Richtungen führen, hat uns das 20. Jahrhundert gezeigt.
Kommentar ansehen
31.05.2007 00:01 Uhr von Dr.Schniedelwutz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fletcher II: In der CDU waren mit nichten ehemalige NSDAP-Größen. DIe durften gar nicht in die Nachfolgepartei vom ZENTRUM (die Partei, die am längsten Widerstand gegen die Nazis geleistet hat).
Und NSDAP-Verfolgte wie Adenauer haben die Partei aufgebaut.

Schau dir lieber mal die NSDAP-Mitglieder in der SED an ... da gibt es ganz Listen s. wikipedia.de

Und lies mal den Artikel über die SED bei Wikipedia. Es ist eine geschichtliche Tatsache, dass die Linkspartei früher SED hieß und sich NUR umbenannt hat. Die Köpfe im Hintergrund sind die gleichen. Geblieben sind die hohen SED-Kader und Stasi-Täter und arbeiten fleissig an der Geschichtsfälschung.
Kommentar ansehen
31.05.2007 00:18 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
armer Schniedelwutz: "Nachfolgepartei vom ZENTRUM (die Partei, die am längsten Widerstand gegen die Nazis geleistet hat)..."
Oh natürlich http://de.wikipedia.org/...
Zitiert: >Am 23. März 1933 stimmte die Fraktion des Zentrums im Reichstag nach vorheriger Abstimmung mit der NSDAP Hitlers Ermächtigungsgesetz zu und verhalf ihm damit zur erforderlichen Zweidrittel-Mehrheit. Hitler hatte Ludwig Kaas mündlich einige Versprechungen gemacht, um sich dessen Zustimmung zu sichern.
[...]
Als Brüning erkannte, dass auch dem Vatikan nicht mehr an der Existenz einer katholischen Partei in Deutschland gelegen war, löste sich das Zentrum am 5. Juli 1933 als letzte der so genannten bürgerlichen Parteien selbst auf.>

Schon dumm wenn man als Forenhetzer die ganze Zeit Lügen verbreitet und dies immer mit "sind alles Fakten, die auch in Wikipedia stehen" begründet, aber dann jemand nachguckt und völlig andere Sachen da stehen :).
Kommentar ansehen
31.05.2007 00:43 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gäääähn: ---->>

http://www.youtube.com/...

<< ----

jede weitere worthülse mir spar !

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?