29.05.07 19:39 Uhr
 243
 

"Fischzug" im Kosmos: Etliche tausend Zwerggalaxien entdeckt

Leigh Jenkins, Ann Hornschemeier und ihren Kollegen vom Goddard Space Flight Center der NASA gelang eine Art "Fischzug" im All: Der Einsatz des Weltraumteleskops Spitzer brachte die Entdeckung von etlichen tausend Zwerggalaxien.

Für ihren Erfolg untersuchten sie den Coma-Galaxienhaufen, der rund 320 Millionen Lichtjahre von uns entfernt ist und einen Durchmesser von circa 20 Millionen Lichtjahren aufweist. 288 Einzelbilder wurden zu einem Mosaik zusammengefügt.

Auf diesem Mosaik konnten die Experten etwa 30.000 Objekte entdecken, eine Schätzung geht davon aus, dass 1.600 dieser Himmelskörper Zwerggalaxien sind. Eine Hochrechnung lässt auf insgesamt wenigstens 5.000 in dem Haufen schließen.


WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Fisch, Zwerg
Quelle: www.scienceticker.info

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2007 20:14 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immer wieder geil die einblicke in unsere astronomische umgebung... *seufz*

...der link auf der quellen-seite zu http://apod.nasa.gov/... ist ja echt irre - jeden tag ein neues "stern-bild" *g*
...eine unerschöpfliche quelle für wallpapers.....!!! ;o)
Kommentar ansehen
30.05.2007 07:19 Uhr von rickyshand
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gartenzwerg Galaxien kann man ganz ohne Teleskop entdecken. In Schrebergärten deutscher Spiesser. Bestimmt auch ein interessantes Forschungsobjekt - für Psychater.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte
Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?