29.05.07 14:00 Uhr
 410
 

USA: Verirrte Buckelwale auf dem Rückweg ins offene Gewässer

Vor Rund vierzehn Tagen hatte man zwei Buckelwale im Sacramento River gesichtet, die sich dorthin verirrt hatten (sn berichtete). Alle Versuche das Muttertier und ihr Baby zurück in den Ozean zu bewegen, scheiterten bisher.

Nachdem die beiden Wale "Delta" und "Dawn" eine Rast eingelegt hatten, bewegen sie sich jetzt mit erhöhtem Tempo in Richtung offenes Meer. Man hat die Tiere in der Nähe von Pittsburg gesehen, dies ist schon die Hälfte des Weges zum Ozean.

Die Wale wurden zwischenzeitlich mit Antibiotika behandelt, um Entzündungen der Haut zu verhindern. Zuvor waren noch nie wilde Wale medizinisch betreut worden. Man hofft, dass die Buckelwale jetzt aus eigenem Antrieb heraus ihren Weg finden werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen
Umfrage: Frauen nimmt Zeitumstellung mehr mit als Männer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2007 16:39 Uhr von hboeger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hurra ! ! ! das ist mal eine gute Meldung. Kann man nur wümschen, dass die Tiere den Rest auch noch schaffen.
Kommentar ansehen
29.05.2007 17:58 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wale: Hier weitere Informationen zu Walen allgemein:

http://www.wwf.de/...
Kommentar ansehen
30.05.2007 20:54 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das hoff ich auch, dass: sie wieder ihren gewohnten Lebensraum finden.
Und: das sie nicht von japanischen "Häschern"
abgeknallt werden.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?