29.05.07 08:55 Uhr
 706
 

Russland: Mehr als 80 von 289 toten Journalisten starben wegen ihrer Berichte

Der Internationale Journalistenverband schätzt, dass in Russland seit dem Jahr 1993 über 80 Journalisten ermordet worden sind. Grund für die Ermordung soll deren Berichterstattung gewesen sein.

In den letzten 14 Jahren wurden in Russland insgesamt 289 Journalisten getötet. Bei mehr als 80 sei nachweisbar, dass es direkte Zusammenhänge mit der Berichterstattung gebe, so John Crowfoot, IFJ-Rechercheur, am Montag in Moskau.

Die Daten wurden von Crowfoot selbst, dem Komitee für Journalismus und der Stiftung zur Verteidigung von Glasnost gesammelt.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Bericht, Journalist
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote
Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt
Lünen: Pensionierter Polizist wegen illegalen Waffenbesitzes verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2007 09:04 Uhr von SandraM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wichtige Nachricht! Einen kleinen Abzug gab es von mir wegen der Überschrift; da tue ich mich auch manchmal schwer :-(

Vorschlag vielleicht:

Russland: Mehr als 80 Journalisten mussten wegen ihrer Berichterstattung sterben

(ohne dieses "80 von 289 toten", das kommt ein bisschen umständlich)
Kommentar ansehen
29.05.2007 09:47 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sandraM: stimmt. mit den überschriften ist es manchmal so eine sache....:o)
Kommentar ansehen
29.05.2007 10:58 Uhr von SandraM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ borgir: und bei den anderen merkt man es meistens eher als bei sich selbst ...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Posse in Brandenburg: AfD-Politiker konvertiert zum Islam
Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?