28.05.07 21:30 Uhr
 220
 

Großbritannien: Bis Ende 2008 auf allen alkoholischen Getränken Warnhinweise

Da viele Briten zu viel Alkohol trinken, einigten sich jetzt Regierung und Industrie auf ein neues Gesetz.

Bis Ende 2008 müssen alle alkoholischen Getränke mit Warnhinweisen gekennzeichnet werden. Auf dem Hinweis soll stehen, wie viel Einheiten (230 ml) man am Tag maximal trinken sollte.

Die Angaben hängen aber von der Höhe der Alkoholkonzentration im Getränk ab. Außerdem soll auf jedem Warnhinweis auch stehen: "Know your Limits."


WebReporter: $bvb-fan$
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Großbritannien, Ende, Getränk
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oxfam-Studie: Graben zwischen Superreichen und Armen wird immer größer
Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2007 20:35 Uhr von $bvb-fan$
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob das wirklich was bringt??
Ich glaube das ist nur Geldverschwendung.
Genau so wie bei Zigaretten, die Leute rauchen trotzdem noch wie vorher.
Kommentar ansehen
29.05.2007 01:16 Uhr von bpd_oliver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hauptsache, das Gewissen der Hersteller ist beruhigt. Wie der Autor bereits gesagt hat, dürfte das genauso viel bringen wie die Warnhinweise bei Zigaretten, nämlich gar nichts.
Kommentar ansehen
29.05.2007 06:05 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ist es: der autor hat vollkommen recht. hauptsache das gewissen der hersteller ist beruhigt und die politik gaukelt den leuten vor, es würde etwas getan.
Kommentar ansehen
29.05.2007 07:04 Uhr von darkboarder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der wahre Grund dafür: Es gab mal ne Doku die soweit ich weiß "Zigaretten Krieg" geheißen hat. Dort wurde erklärt das der Warnhinweis auf den Packungen drauf ist, weil das Produkt ab Werk fehlerhaft ist. Sprich: Es schadet Leute. Damit es jeder weiß druck man es auf die Packung anstatt das Produkt selbst nicht mehr zu verkaufen. Somit wird jeder gleich beim Kauf hingewiesen das das Produkt bereits bei der Produktion fehlerhaft ist und Menschen schaden kann. Das ganze hat desegen so lange gedauert, weil bis vor KURZEM noch das rauchen nicht als Gesundheits gefährlich eingestuff wurde.
Kommentar ansehen
29.05.2007 15:51 Uhr von MWDEU
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieviel ? Wieviele Einheiten sollte man ?
Wie dem auch sei....
Richtig so....
Es kann nicht sein, das Raucher (letztendlich richtigerweise) ständig mit Todschildern konfrontiert werden, und die Gluckglucks immer noch unter Steuersubventionen jubilieren.....

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?