28.05.07 19:28 Uhr
 6.861
 

USA: DNA-Test versagt - Vaterschaft bei eineiigen Zwillingen nicht klärbar

Holly Marie Adams kannte die Brüder Richard und Raymon Miller aus früheren Zeiten. Bei einem Wiedersehen schlief sie vor einigen Jahren mit beiden innerhalb weniger Stunden und wurde von einem der Zwillinge schwanger, was einen Streit nach sich zog.

Sicher ist nur, dass sich die Geschichte in Sikeston (Missouri) zutrug - und dass einer von beiden der Vater ist. Holly Marie meint, Raymon sei der Vater, er solle für den Unterhalt des Kindes aufkommen. Er wiederum bestreitet die Vaterschaft.

Ein Vaterschaftstest versagte, die Gene sind so ähnlich, dass beide Brüder mit 99,9 prozentiger Wahrscheinlichkeit die Väter sind. Gerichtsmediziner Bob Gaensslen rät, dass beide für die Alimente als Folge des Vergnügens aufkommen sollten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Test, Vater, DNA, Zwilling
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2007 19:45 Uhr von SandraM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kleiner Hinweis: In der Überschrift fehlt eine Leertaste vor "Zwillingen" - nur wegen der Ästhetik.

Aha, wenn die Möglichkeit besteht, dass beide Zwillinge die VÄTER sind, ist Vaterschaftstest nicht möglich. Ist doch eigentlich logisch, oder, bei eineiigen Zwilligen?

Viel interessanter finde ich, was das Gericht nun tatsächlich entscheidet, müssen beide möglichen Väter Unterhalt zahlen, wie der Gerichtsmediziner empfiehlt. Gab es so einen Fall schon mal in Deutschland? Oder muss der Staat zahlen, weil Vaterschaft nicht feststellbar?
Kommentar ansehen
28.05.2007 20:00 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also wenn bei beiden die vaterschaftswarscheinlichkeit genau gleich hoch ist dann heisst das ja auch, dass praktisch beide ihre gene weitergegeben haben könnten, ohne dass es im ergebniss einen unterschied gemacht hätte...
wenn sie also beide ihren spass hatten und sich dabei auch beide (genetisch gesehen - da es ja keinen unterschied macht, von wem das "material" kam) fortgepflanzt haben, dann sollen sie auch beide zahlen!!!

...somit ist das wohl das einzige kind auf der welt mit 2 biologischen vätern (oder kommt sowas öfter vor *kopfkratz* ???) ... :o)
Kommentar ansehen
28.05.2007 20:24 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fingerabdrücke: War es nicht mal so, das die genetischen Fingerabdrücke das neue Allheilmittel waren, ihrem Fingervorgänger in jedem Punkt überlegen und viel genauer? Jetzt muss ich schon überlegen, wieviel Fläche so ein Finger hat, welche Muster vorkommen können und inwieweit das Ganze eingeschränkt gelten müsste. Schließlich hat ja niemand gesagt, das die Fingerabdruckmethode bei beliebig vielen Menschen funktioniert, ist ja logisch. Also muss man den Geltungsbereich einschränken, wie auch nun beim genetischen Fingerabdruck, also bei (eineiigen?) Zwillingen nicht anwendbar.
Kommentar ansehen
28.05.2007 21:17 Uhr von *Simon*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seit wann haben eineiige zwillinge dieselbe dna?
Kommentar ansehen
28.05.2007 21:48 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ *simon*: >>seit wann...haben eineiige zwillinge dieselbe dna?<<

...naja, ich würde mal sagen, seit ihrer entstehung...
:oP


im ernst...eineiige zwillinge entstehen, wie der name schon sagt, ais EINER befruchteten eizelle - und haben daher die gleiche dna (sie sind sozusagen geklont) ...natürlich ergeben sich durch die zellteilung und durch mutation im laufe der embryonalen entwicklung minimale unterschiede .... aber offenbar sind sie (zumindest in diesem fall) so gering, dass eine vaterschaft bei beiden möglich sein kann
man muss ja auch berücksichtigen, dass das kind keine 100% kopie des väterlichen erbguts in sich hat, sondern eben nur einen teil...somit ist eine genaue zurdnung wohl nicht möglich...
Kommentar ansehen
28.05.2007 22:07 Uhr von heyda
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DNA: Die DNS (DNA is das englische) von eineiigen Zwillingen ist durchschnittlich zu 98% gleich, da eben die DNS tests nicht 100% genau arbeiten sondern mehr einen "abdruck" der DNS liefern und dieser sozusagen etwas "verschwimmt", kann man bei eineiigen zwillingen nicht feststellen wer es war. Es kann natürlich auch sein das eben die 2% dann von der Mutter kommen, dann ist allerdings auch egal wer der Vater ist, weil von beiden die gleiche DNA gekommen wäre.
Kommentar ansehen
28.05.2007 22:25 Uhr von chitah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beide sollen zahlen???? ... Soll das ein Witz sein???
Wenn die Mutter der Meinung ist, sich dermaßen "präsentieren" zu müssen, das sie hinerher nicht mehr weiß wer der Vater sein könnte, dann soll SIE gefälligst alles zahlen!
Was kann der derjenige dafür, der nicht der Vater ist...warum sollte der zahlen? Wahrscheinlich wußten die nichtmal was von der Aktivität der Frau.
Kommentar ansehen
28.05.2007 22:41 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ chitah: na aber hallo ... offenbar haben ja die herren auch nicht an verhütung gedacht - und komm jetzt nicht mit: sie hat bestimmt gesagt, sie nimmt die pille, denn wer bei nem one-night-stand nicht verhütet (schon allein aus gesundheitsgründen) der is hinterher selber schuld!!

ausserdem sollen sie doch froh sein, so muss jeder nur die hälfte zahlen - sozusagen ein schnäppchen gemacht:
kind zum halben preis!
;oP
Kommentar ansehen
29.05.2007 00:26 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: wenn die [edit, thekid] ohne zu verhüten - und das anscheinend im dauerbetrieb - dann soll sie schauen, wie sie zurecht kommt.
Kommentar ansehen
29.05.2007 08:13 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erdbär "wenn sie also beide ihren spass hatten und sich dabei auch beide (genetisch gesehen - da es ja keinen unterschied macht, von wem das "material" kam) fortgepflanzt haben, dann sollen sie auch beide zahlen!!!"

Jupp, das ganze noch schön mit drei Ausrufezeichen gespickt, so eine Aussage kann auch nur von einer Frau kommen!

Wenn die Schl... meint, innerhalb kurzer Zeit beide Zwillinge poppen zu müssen, ohne dabei an Verhütung zu denken (ja, das ist natürlich einfach jetzt den Kerlen die alleinige Schuld zuzuschieben, sie hätte ja wohl auch mal den Mund aufmachen können, wenn die Herren der Schöpfung schon zu hohl sind), ist das ihr alleiniges Problem, wenn die Vaterschaft sich jetzt nicht feststellen lässt. Pech, hätte man sich bei eineiigen Zwillingen auch mi dem A*sch denken können. Aber dazu sollte man natürlich sein Gehirn benutzen und nicht sein Bauchgefühl!

Fazit: Man kann niemanden zahlen lassen, dessen Kind es nicht ist, also im Zweifel - sind die Zwillinge aus dem Schneider und die Frau hat Pech gehabt.
Kommentar ansehen
29.05.2007 10:08 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The_Nothing: Ich bin ein Mann und stimme der kleinen Erdbärin trotzdem zu.

Anders ausgedrückt: Die zwei hätten ja gar nicht erst mir ihr in die Kiste steigen müssen, wenn eh jeder drin rumstochern darf... So aber hatten alle drei ihren Spaß, sollen sie halt auch alle drei dafür "gerade stehen".

Die Frau hat übrigens den "erstpoppenden" als Vater eintragen lassen (der juristisch gesehen deshalb im Moment auch die Arschkarte des "Vollzahlers" gezogen hat) und ich hab irgendwo mal gelesen, dass bei einem Abstand von mehr als 2 aber weniger als 12 Stunden tatsächlich davon auszugehen ist, dass die später kommenden Spermien keine Chance haben, als erste ans Ziel zu gelangen.

Ist natürlich schon ein grenzwertiger Fall, wenn die DNS beider Brüder derart übereinstimmt, dass selbst mit den heutigen Methoden keine Unterscheidung möglich ist - und für das Kind wird das dereinst auch extrem unbefriedigend.
Kommentar ansehen
29.05.2007 10:19 Uhr von drgary
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also früher als es noch keine DNA-Tests gab: Da war die Dorfschlampe schwanger und hatte keine Ahnung von welchem der zehn Männer es war... Sogesehen sind die DNA-Tests für Männer sowieso nur teuer... und gehören abgeschafft, damit sich Männer wieder freier fortpflanzen können!
</ironie>
Kommentar ansehen
29.05.2007 11:45 Uhr von darmok69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso soll die DNS von eineiigen Zwillingen zu 98% identisch sein. Ich bin weiterhin für 100%. Dass die Fingerabdrücke usw. unterschiedlich sind, liegt am unterschiedlichen Phänotyp. Die DNS aller Menschen ist übrigens zu 99,9 % identisch. Schimpansen haben mit Menschen 96 % der DNS gemeinsam.
Kommentar ansehen
29.05.2007 12:16 Uhr von TheJack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
3x14ter, 2 biologische eltern-ging nie / wird nie: lol in3 news haben schon 13 leute geantwortet und ich als 14ter xD

zum thema ... hofentlich nur jeder 50% wäre doch ja unfair

also gentechnisch sind es 2 Väter aber nur weil einer nich weis ob er es nicht ist .. aber biologisch gibt esnur 1 vater,,,,

tjo werft ne münze und der der verliert ist papa xD
Kommentar ansehen
29.05.2007 12:27 Uhr von jensalik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@darmok96: du verwechselst da wohl ein wenig. die übereinstimmung von 99% bzw. 96% bezieht sich auf die selbe - na sagen wir mal grammatik.

96% der gene eines schimpansen bedeuten das gleiche - sprich stelle 2 von chromosom xyz hat auswirkung auf die menge der farbe braun in der augenfarbe. - das heißt aber nicht daß bei allen die diese übereinstimmung haben die gleiche menge angegeben ist.

wenn man jetzt 2 menschen vergleicht stehen an 100% der stellen die gleichen infos - allerdings im normalfall andere werte.
bei eineiigen zwillingen stehen da (fast) überall die gleichen werte an den selben stellen. fast deswegen weil gewisse mechanismen änderungen des erbgutes im anfangsstadium der entwicklung zulassen. somit haben auch eineiige zwillinge nie die komplett gleiche dna besitzen.

hans-herbert heimer kann also mit einem schimpansen zb. nur 20% der dna ident haben, es bleibt aber immer bei 96% übereinstimmung der genetischen struktur.

das mit dem phänotypen ist übrigens genau umgekehrt - unterschiedliche fingerabdrücke ergeben unterschiedliche phänotypen. entstehen tun diese unterschiede aus unterschiedlichen "umwelteinflüssen" heraus - sprich nahrungsversorgung im mutterleib, strömung des fruchtwassers, anliegen an einer "wand",...
Kommentar ansehen
29.05.2007 20:57 Uhr von nettesMädel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh Mann einige der Beiträge hier zeigen deutlich, dass die Männerwelt immer noch denkt, dass Verhütung nur Frauensache ist....

Traurig! Echt...
Kommentar ansehen
29.05.2007 21:58 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nettesMädel: Und dein Beitrag zeigt mir, dass du offensichtlich nicht richtig lesen kannst.

"[...] ohne dabei an Verhütung zu denken (ja, das ist natürlich einfach jetzt den Kerlen die alleinige Schuld zuzuschieben, sie hätte ja wohl auch mal den Mund aufmachen können, wenn die Herren der Schöpfung schon zu hohl sind) [...]"

Les meine Worte mal ganz genau, da steht nirgendwo, dass Verhütung alleinig die Sache der Frau ist.

Verhütung ist Sache von beiden, a b e r:
Wenn Mann nicht verhütet, Frau aber auch nicht, dann soll Frau gefälligst nicht alle Schuld auf den Mann schieben, denn in diesem Falle ist sie zu 50 Prozent mit Schuld - hätte ja nein sagen können oder auf Verhütung bestehen.
Und genau das trifft auf die Dame in der News zu.
Kommentar ansehen
29.05.2007 22:07 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ the_nothing: uiuiui...getroffene hunde bellen, was?!? *g*

ausserdem, was heisst denn, "nicht alle Schuld auf den Mann schieben, denn in diesem Falle ist sie zu 50 Prozent mit Schuld"?
dir ist schon klar, dass sie das kind jetzt an der backe hat und er lediglich n bisschen dafür zahlen muss, oder? ... und komm bloß nich damit, dass sie sich jetzt von dem geld n schönes leben macht und so - von den paar kröten unterhalt kannste nichmal n kind durchbringen, geschweige denn auch noch als mama n schönes leben haben!
*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
29.05.2007 22:31 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja ist doch praktisch für die beiden. Beide die Gene weitervererbt, aber nur die Hälfte zahlen.

Und ich kann da auch nur sagen, selbst schuld, sie hätten verhüten sollen. Die Frau büßt auch noch genug für ihre Dummheit.
Kommentar ansehen
29.05.2007 22:37 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nettesMädel: bei manchen Männern ist es auch besser, wenn es Frauensache bleibt ;-)
Kommentar ansehen
31.05.2007 10:58 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo steht denn, dass sie nicht verhütet haben??? Schließlich ist kein Verhütungsmittel zu 100 % sicher...
Kommentar ansehen
31.05.2007 18:32 Uhr von nettesMädel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@the_nothing:
ich hab nicht unbedingt dich gemeint...ich meinte "bei einigen..."

@rest
es geht ja nicht darum, dass im Beitrag nix von Verhütung steht...aber in mindestens einem (weiss grad nicht mehr welchem), steht was von "Schl....", die mehr oder weniger ran lässt. DAS ist sicherlich auch nicht richtig, ABER ich meine, dass wenn die Männer nicht anschließend wollen, dass sie ggf. zahlen müssen, müssen sie halt verhüten.
Und danach nicht wie geprügelte Hunde heulen...

Grüßle...
Kommentar ansehen
31.05.2007 18:54 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ frifra: dein argument funktioniert hier nicht wirklich...

das vater-sein wird ja im allgemeinen dadurch definiert, dass man seine gene weitergegeben hat - und da beide die gleichen gene haben macht es de fakto keinen unterschied, wer sie jetzt genau "gespendet" hat - genetisch sind beide der vater, weil es keinen unterschied macht

...und auch das argument mit dem mord hinkt - denn nachdem beide männer mit ihr sex hatten ist es eher damit zu vergleichen, dass beide täter bei einem mord definitiv und nachweisbar z.b. zugestochen / geschossen etc hätten aber letztendlich nicht zu klären ist, wer den tödlichen stich / schuss etc abgegeben hat ... und in diesem fall würden auch beide wegen mord oder zumindest todschlag / körperverletzung mit todesfolge etc verurteilt werden (und zwar nicht nur zu 50% der strafe!!!) und nicht im zweifelsfall beide freigesprochen......

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?