28.05.07 16:17 Uhr
 742
 

Stefan Mross baut Wasserrutsche und zieht sich beim Test Verletzungen zu

Stefan Mross (31 Jahre), seines Zeichens Volksmusiker und mit Stefanie Hertel (Volksmusik-Sängerin) verheiratet, hat für seine fünf Jahre alte Tochter eine Wasserrutsche gebaut.

Nach der Fertigstellung der 1,80 Meter langen Rutsche wollte der 31-Jährige diese als Erster selbst ausprobieren. Doch kurz vor dem Test drehte jemand das Wasser ab. Möglicherweise hat dies seine Tochter Johanna getan.

Beim Rutschen machte sich dann seine Badehose selbstständig, so dass er auf seinem blanken Hintern rutschte. Er meinte nachher: "Das quietschte ganz fürchterlich". Er zog sich dabei Verbrennungen und Hautabschürfungen zu.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Test, Verletzung, Wasser, Stefan Mross
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2007 19:07 Uhr von cidre
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oje laut mross tochter fiel zur gleichen zeit in china ein sack reis um! skandal!
Kommentar ansehen
29.05.2007 06:20 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cidre: man man man, dass man sich solche kommentare nicht einfach sparen kann.....
Kommentar ansehen
29.05.2007 07:10 Uhr von bopper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Har-har "Das quietschte ganz fürchterlich".

Nun, das kennen wir ja bereits von seinem Trompetenspiel...
Kommentar ansehen
29.05.2007 16:13 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nüchtern: Mich würde dabei interessieren ob er nüchtern war oder nicht.
Trompeten kann er nicht und eine einfasche Wasserrutsche ausprobieren kann er ebenfalls nicht.
Was kann er eigentlich ?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?