28.05.07 10:42 Uhr
 982
 

Walfang: Japan, Norwegen und Island beharren auf Tradition

Nach Angaben des World Wide Fund for Nature (WWF) hat sich die Zahl der gefangenen Großwale von 2001 bis 2006 verdoppelt, obwohl der Walfang seit langem beschränkt ist. Island und Norwegen fühlen sich jedoch daran nicht gebunden.

Japan umgeht Verbote, indem der Fang von Walen mit Forschungszwecken begründet wird. Dafür ist keine Genehmigung erforderlich. Jetzt sollen für die Wissenschaft auch Buckelwale gefangen werden. Greenpeace hält diesen Zweck für einen Vorwand.

Dabei soll sich die Waljagd wirtschaftlich gar nicht lohnen. Es geht den Fangnationen wohl eher um Tradition und um Prinzipien. Bei der kommenden Jahrestagung der Walfangkommission in Alaska sind daher wieder heftige Auseinandersetzungen zu erwarten.


WebReporter: SandraM
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Japan, Norwegen, Island, Tradition
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2007 12:07 Uhr von BadBorgBarclay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Militant: Auch wenn ich gegen Gewalt bin. Die sollten ein paar Greenpeace Boote mit Bordkanonen bestücken. Erst Warnschüsse auf die Walfänger abgeben, wenn die dann nicht abdrehen, die Walfangboote einfach versenken.
Kommentar ansehen
28.05.2007 12:12 Uhr von christi244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
BBB: Jepp, es wäre zwingend notwendig. Mit reinen Demos kommen wir in keinster Weise weiter. Egal, wo Du hinguckst, es zeigt sich immer wieder. Denn unsere Politiker interessiert es offensichtlich einen Scheiß, was aus unserer Welt wird. Die kungeln nur in ihre eigenen Taschen und das war es dann.
Kommentar ansehen
28.05.2007 13:09 Uhr von otto bullerich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Walfangkommission tagt übrigens heute. Das ging aus dem Spiegel-Artikel nicht hervor.
Kommentar ansehen
28.05.2007 13:34 Uhr von l4rry
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schreiben die Leute, die am Massenmord und der Massenvergewaltigung von anderen Tieren verantwortlich sind. Walfanggegner sind irgendwie moralisch das Letzte...

Fangt einfach garkeine Tiere...
Kommentar ansehen
28.05.2007 13:50 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tierarten auszurotten: ist schäbig.
und sich auf Tradition zu berufen,
ist ein sehr schwaches Argument.
Kommentar ansehen
28.05.2007 16:01 Uhr von Superhecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Japan verspricht der Mongolei Entwicklungshilfe: die Mongolei hat wie einige andere Staaten der internationalen Walfangkommission garkeine Meeresküste und wird sicher auch diesmal im Sinne des Geldgebers Japan stimmen.

Was die Walkiller wirklich treffen würde: Norwegen würde sich sehr über das Ausbleiben deutscher Sportfischer ärgern, Island über ein ausbleiben der Touristen bzw. den Nichtkauf isländischer Fischprodukte. Und Japan wohl am meisten, wenn die Reisschüsseln von Toyota&Co. im Autohaus verrosten.

Meckern hilft nicht mehr.
Kommentar ansehen
28.05.2007 19:58 Uhr von capitalism ftl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Güte: BBB & christi: Genau andersrum.
Was ist das denn für ein ökologischer Saftladen, der sich auf die Rettung EINER Spezies (Wale) konzentriert, und dafür andere Spezies (Tasmanische Tiger) vernachlässigt?
Gleiches Recht für alle, nieder mit den Walen.
Kommentar ansehen
28.05.2007 20:35 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Capitalism: Oh, der Kommentar bezog sich jetzt nur auf den Artikel an sich. Natürlich sollte dies ausgedehnt werden auf sämtliche Spezies in Gefahr aufgrund "Money makes the world go round".
Kommentar ansehen
29.05.2007 01:12 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar, gibt schon mächtig feine Traditionen. Frauenbeschneidung, Steinigungen, Walfang, Rassismus, religiöser Eroberungswahn, präemptive Kriege, Selbstmordattentate, Fahren von minderwertigen Autos (SUV), Herstellung von Atombomben und giftigen Sustanzen, Zeugung von >10 Kindern pro Paar... alles Traditionen, lasst sie uns ungeniert ausüben! Gibt ja schließlich Rechte auf freie Entfaltung der Persönlichkeit...
Kommentar ansehen
29.05.2007 01:17 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: ach ja, hab noch ein paar Traditionen vergessen, z.B. Verfolgung von Intellektuellen, "Hexen" oder Homosexuellen.
Kommentar ansehen
29.05.2007 07:48 Uhr von SandraM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ergänzung: Im Nachhinein hätte ich "Tradition" in der Überschrift in Anführungszeichen gesetzt. Aus dem Stern-Artikel ging tatsächlich nicht genau hervor, dass am Montag bereits die Tagung war. Offensichtlich fand der Vorstoß von Japan, das Walfangverbot teilweise aufzuheben, keine Mehrheit bei der Walfangkommission.
Danke für das Interesse an dem Thema.
Kommentar ansehen
29.05.2007 08:01 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jedem Walfänger das beste Stück amputieren und als potenzsteigernd verkaufen, das alles bei vollem Bewusstsein, dann wissen diese Untermenschen wenigstens mal, wie die Tiere sich fühlen...
Kommentar ansehen
29.05.2007 08:03 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sandra: Es ist ein Thema, das uns alle betrifft in Sachen Ökologie. Leider aber haben derartige Vergehen in keinster Weise irgendeine Konsequenz. Allein die Meeresverschmutzung nimmt stetig zu durch Schrott-Tanker, die bestenfalls nur noch als Versicherungsfälle dienen könnten. Keine Reederei wird in solchen Fällen zur Kasse gebeten. Dies nur als Beispiel.
Kommentar ansehen
29.05.2007 08:09 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nothing: Das wäre eine gute Idee! Und die Haut bei lebendigem Leib abziehen ... ;-). Ich glaube, das macht ganz schön outsch!
Kommentar ansehen
29.05.2007 14:50 Uhr von MWDEU
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade eigentlich Schade...einer der wenigen Flecke auf der reinen Weste zumindest der Isländer und der Norweger... Keine Ahnung was die Leute dazu treibt, aber......vielleicht sollte man sie vom Song Contest auschliessen *gg*......
Einige mögen mich entkräften, aber grundsätzlich gibt es bessere Möglichkeiten sein Nahrungspanel zu füllen......
Kommentar ansehen
29.05.2007 18:03 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wale III: Hier weitere Informationen zu Walen allgemein:

http://www.wwf.de/...

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?