28.05.07 11:09 Uhr
 4.671
 

Leitungswasser als Energiequelle für Uhren und Taschenrechner

Das britische Unternehmen "tango" bietet im Internet Uhren und Taschenrechner an, die als Energiequelle Leitungswasser ohne weitere Zusätze nutzen.

Die Produkte werden unter dem Namen "H2O Power" verkauft. Das Prinzip dieser Technologie dürfte einigen aus dem Physikunterricht von der Kartoffel- oder Zitronenbatterie bekannt sein.

Doch auch weitere elektronische "Gimmicks" wie ein mobiles Ladegerät für Handys verschiedenster Hersteller wird angeboten.


WebReporter: Digifan
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Energie, Tasche, Leitung, Taschenrechner
Quelle: www.firmenwagen-lounge.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon und Apple haben ab sofort Zugriff auf das Bankkonto der Kunden
Twitter-Account von "Spiegel"-Chefredakteur von Erdogan-Fans gehackt
Facebook ändert Algorithmus: Mehr Beiträge von Freunden werden sichtbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2007 11:01 Uhr von Digifan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Idee, die Kartoffelbatterie war mir bekannt - und so denkt mancher nicht nur "täglich" an seine Zeit aus dem Physikunterricht zurück, sondern leistet auch einen kleinen Beitrag an die Umwelt.
Kommentar ansehen
28.05.2007 15:52 Uhr von seehoppel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falsche Information! Das Wasser stellt keinesfalls die Energiequelle dar, sondern die Energie ist chemisch gebunden in den zwei Elektroden. Wenn die abgenutzt sind, kann man einen ganzen Rheinfall in das Gerät schütten und nichts passiert! Wer also denkt man könnte die Dinger unendlich wieder mit Wasser aufladen, der irrt gewaltig!
Kommentar ansehen
28.05.2007 16:02 Uhr von sv3nni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wasserleitung waere auch denkbar: Wenn man jetzt an den Hauswasseranschluss noch einen Generator haengen wuerde, waere die Ausbeute sicher auch nicht schlecht. Der Wasserdruck im Haus waer zwar geringer, aber dafuer haette man ein bissel Energie die man
fuer wasweissichwas verwenden koennte - waer sicherlich mehr als das bisschen was da duch Chemie erzeugt wird.
Kommentar ansehen
28.05.2007 16:18 Uhr von Jedi-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nix neues: auserdem sind das ned die einzigen siehe hier: http://www.getdigital.de/...
Kommentar ansehen
28.05.2007 19:37 Uhr von Digifan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jedi: Schon richtig, die Produkte der Firma "tango" werden auf verschiedenen Internetseiten angeboten.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?