27.05.07 17:40 Uhr
 86
 

US-Opposition für besseren Klimaschutz

US-Präsident Bush gerät in Sachen Klimaschutz unter Druck. Die Oppositionsführerin im Kongress, Nancy Peloni, reist u.a. nach Deutschland und tritt dort für die Unterzeichnung des Kyoto-Protokolls sowie die Reduzierung der Treibhausgase ein.

Auch der Vorsitzende des von ihr geschaffenen Ausschusses, Markey, ist auf Seiten der Europäer, wenn es um den Klimaschutz geht. In Deutschland macht sich mittlerweile Skepsis breit, ob eine Einigung zu diesem Thema am G8-Gipfel erreicht werden kann.

Greenpeace und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland sind sich einig darüber, dass sich die G8-Staaten darauf einigen müssen, bis 2020 die CO2-Emissionen um 30 Prozent zu senken. Sollte dies nicht geschehen, sei der Gipfel gescheitert.


WebReporter: Ziegenpeter667
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Klima, Opposition, Klimaschutz
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei setzt bei ihrem Militäreinsatz gegen Kurden deutsche Panzer ein
Kurdischer YPG General: Russland hat uns verraten und verkauft
AfD bietet FDP Zusammenarbeit an: Man habe "gleichgerichtete Ziele"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2007 18:04 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
glaubt man hier: tatsächlich, dass bush sich von der opposition irgendetwas sagen, verbieten oder vorhalten lässt?? dem ist das egal, und leider tut keiner was dagegen.
Kommentar ansehen
27.05.2007 18:13 Uhr von thomas.g
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Manchmal wünschte ich mir auch einen Bush: Ich meine einen Kanzler mit einer gewissen Machtbefugnis. Jemand der nicht so viel Rücksicht auf Koalitionspartner nehmen muss, der seine Positionen, für die er gewählt wurde, auch durchsetzen kann. Wir bekommen doch nur noch den kleinsten Nenner, den auch keiner mehr will.

Wenn es dann aber ein Mensch ist wie G.W.B wäre das wieder weniger schön.
Kommentar ansehen
27.05.2007 18:36 Uhr von LeDru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein richtiger Amerikaner: Beschämender finde ich, dass die Opposition im Grunde nicht arbeiten kann, ohne bei der geringsten Kritik als unpatriotisch diffamiert zu werden.
Kommentar ansehen
28.05.2007 19:40 Uhr von SandraM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich: dass Bush so unbeirrt bei seinem Standpunkt bleibt, obwohl die Bevölkerung der USA viel weiter ist. Vielleicht ist es doch nicht so vekehrt, wenn Angie mal mit ihm zu Mittag isst, und ein bisschen mit ihm redet.
Kommentar ansehen
28.05.2007 22:54 Uhr von Mond-13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja was sagt uns das? Bush ist und bleibt unbelehrbar. Einer der größten Dummköpfe der Präsidentengeschichte.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erster Fanbrief an Natalie Portman im Alter von 13 war "Vergewaltigungsfantasie"
Hannover: Kurdische Demonstranten legen sich mit türkischen Fluggästen an
Oldenburg: Ex-Pfleger wegen 97 Morden angeklagt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?