27.05.07 15:48 Uhr
 48
 

Krise in der Ukraine zunächst beigelegt - Neuwahlen Ende September (Update)

Präsident Viktor Juschtschenko und Ministerpräsident Viktor Janukowitsch schlossen nach einem acht Stunden dauernden Gespräch einen Kompromiss: am 30. September diesen Jahres soll das Parlament der Ukraine neu gewählt werden.

Juschtschenko hatte im April das Parlament aufgelöst, weil in seinen Augen Anhänger der Mehrheits-Partei von Janukowitsch gegen die Verfassung verstoßen hatten. Janukowitsch hatte die Parlamentsauflösung und Wahlen bereits im Mai nicht akzeptiert.

Der Machtkampf drohte zuletzt in Gewalt auszuarten. Gestern waren Soldaten des Innenministeriums zur Unterstützung von Juschtschenko in Kiew aufmarschiert (sn berichtete). Die Truppen wurden jetzt wieder zurück in die Kaserne geschickt.


WebReporter: SandraM
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Update, Krise, Ende, Ukraine, September, Neuwahl
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer Bundestagspräsident: AfD verweigert Wolfgang Schäuble geschlossen Stimme
Weitere schwedische Ministerin spricht von sexueller Belästigung auf EU-Ebene
AfD-Bundes-Vize Alexander Gauland wirbt um rechtsextreme Identitäre

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2007 15:34 Uhr von SandraM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Befürchtungen, dass Putin demnächst Truppen nach Kiew schickt, dürften damit erstmal wieder vom Tisch sein. Es fragt sich natürlich, wie lange das gut geht.
Kommentar ansehen
27.05.2007 22:36 Uhr von otto bullerich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es brodelt weiter Allerdings wäre es schon bedenklich, wenn in der Ukraine der Bürgerkrieg wieder eskalierte.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?