26.05.07 19:23 Uhr
 6.873
 

"World of WarCraft": Goldfarmer werden verklagt

Die Goldfarmer, die in der Gemeinde des Online-Rollenspiels "World of WarCraft" als sehr umstritten gelten, werden von Spiele-Entwickler Blizzard Entertainment verklagt.

Im offiziellen Forum wurde bekannt gegeben, dass rechtliche Schritte gegen Peons4hire und zu der Firma gehörende Tochterunternehmen eingeleitet worden sind. Blizzard will dabei als erstes Werbebotschaften verbieten.

Diese Botschaften hatten in der letzten Zeit die Server des Spiels überflutet. Wenn die Spambotschaften nicht aufhören, will Blizzard weitere Schritte gegen das Unternehmen einleiten.


WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: World
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2007 19:42 Uhr von Cobana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so Ich weiß gar nicht wie oft ich von der Firma in der letzten Zeit genervt wurde. Ich hab schon mehr Spam von denen im Spiel bekommen, als wie auf meiner Real Life Email Adresse.
Mal schauen ob es was bringt.
Kommentar ansehen
26.05.2007 19:45 Uhr von gl4di4t0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich! Wurde aber auch mal Zeit, dass Blizzard die zurecht weist.
Ich denke Peons4hire werden keine Chance haben, denn SIe verstoßen gegen Blizzards Richtlinien und die Accs wurden sich er auch schon mehrfach gesperrt.
Kommentar ansehen
26.05.2007 20:48 Uhr von Sirion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
frage: Ich spiel ja kein WoW, aber was hat farmen mit Spam zu tun? Oder wie soll ich sonst das "goldfarmer" verstehen?
Kommentar ansehen
26.05.2007 21:14 Uhr von gl4di4t0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die goldfarmer-: firmen spammen die spielen per flüstern und ingame mail zu, meist sogar in mehr als schlechtem deutsch
Kommentar ansehen
26.05.2007 21:16 Uhr von Cobana
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Sirion: Du wirst von denen mitten im Spiel mehrmals angeflüstert mit ellenlangen Text. Dort wird dir dann das Angebot unterbreitet, zu günstigen Preisen Gold von denen zu kaufen. Das Gold wird von deren Mitarbeitern "gefarmt", also gesammelt. Dieses geflüstere ist grad dann total nervig wenn man mit einer Gruppe spielt und sich etwas auf das Spiel konzentrieren muss. Und von dieser Firma wird man wenigstens 5-6 mal am Abend angeflüstert. Außerdem gibt es im Spiel einen Postkasten, der im Prinzip nichts anderes als ein In-Game-Email Postfach ist. Dort bekommt man dann auch desöfteren Post.
Kommentar ansehen
26.05.2007 21:16 Uhr von h3adsh0t
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sirion: der Begriff "Goldfarmer" umschreibt weitgehenst handlanger verschiedener Firmen, die anbieten für echtes Geld WoW-Gold zu kaufen. Der Spam äussert sich durch mittlerweile sehr nervig gewordene Spielfiguren , die da in den Ingamechat verkünden das es diese möglichkeit des reichwerdens gibt.
WoW-Spieler die was auf sich halten, versuchen das zu ignorieren, weil es cheaten gleichkommt. Doch es vergehen keine 10 minuten , in denen der chat nicht irgendwelche Firmenwerbungen bringt - da die Spielfiguren nachdem absetzen der botschaft wieder disconnecten, kann mann denen leider nicht mal mehr sagen:
F*** O** we play seriously, We´re NO Cheaters and are NOT Interested in Your S***!
Blizzard setzt endlich durch was nicht nur die Regeln des Spiels schützt , sondern auch den Spielspass ehrhafter Spieler - ES LEBE DIE ALLIANZ!! und ihr dreckigen, stinkenden Hordler, ersauft im verbotenem Meer! :)
Kommentar ansehen
26.05.2007 23:43 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich sage nur: "es tun uns leid das storen sie.
wenn sie gold und powerleveling benotigen.
bitte besuch:[...]"

adresse hat ich mir nicht gemerkt..
schreibweise stimmt so.
Kommentar ansehen
27.05.2007 11:53 Uhr von AlbertvS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich: Endlich ende mit dieses Spielspass tötendes die Welt ins UNgleichgewicht bringendes Geld mit dem Spiel verdienen.

Wenn ich nicht soviel Zeit zum Spielen habe muss ich damit leben das andere besser sind, und ganz wichtig wenn ich z.B. bei Diablo II einen Char mit hohem Level kauf dann sind meine Spielfähigkeiten dem nicht angemessen, ich bin also mit dem hohen Level nicht so effektiv wie ein Spieler auf nidriegenern Stufen die dafür aber alles selbst erlebt haben.
Kommentar ansehen
27.05.2007 13:43 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bringt nix mehr: Diese Spammer sind recht nervig.
Aber WoW ist u.a. mit der unnötigen Eindeutschung schon viele zahlende Fans losgeworden.
Mit GW oder HdR Online gibt es wunderbare Alternativen.
Kommentar ansehen
27.05.2007 13:45 Uhr von KingTedi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
realitätsfern!! Verbietet doch einfach dieses bescheuerte spiel in dem leute in ihrer eigenen traumwelt rumrennen!einfach nur arm alles nur freaks die soetwas spielen
Kommentar ansehen
27.05.2007 13:52 Uhr von AlbertvS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Realitätsflucht ? Nun erschaffen sich die Leute nicht auch ihre Welten aus dem Fernsehen oder aus Büchern ? wer ist nicht schon mal in einen Buch versunken ? oder wieviele betäuben ihre Sorgen mit Drogen ? ist das nicht auch eine Flucht ?
Kommentar ansehen
27.05.2007 14:01 Uhr von BertRahm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KingTedi: Ich würde zwar nicht ausnahmslos alle, die WoW spielen, als Freaks bezeichnen, aber Du hast schon einigermaßen Recht. Seitdem mein Bruder vor ca. 3 Jahren angefangen hat, dieses Spiel zu spielen, habe ich ihn kaum mehr gesehen. Wenn ich ihn frage ob er mal kurz Zeit hat, heißt es meistens: "ist grad schlecht, bin in der Inst (Instanz, wer das Spiel kennt, weiß was das heisst: eine nicht voraussehbare Zeit mit seiner Gruppe irgendnen Kram im Spiel machen)". Und das geht soweit, dass er bis heute nicht einmal auf Geburtstagseinladungen der Familie meiner Freundin, mit der ich seit 2 Jahren zusammen bin, reagiert hat. Meine ganze Familie kennt die Familie meiner Freundin, nur mein Bruder nicht. Er muss ja in die Inst. Ist schon ein Wunder, dass er sie selbst überhaupt kennengelernt hat. War eher Zufall, beim Essen in meinem Elternhaus. Ich könnte anfangen zu heulen, wenn ich drüber nachdenke. Ich hasse dieses Spiel. Aber würde es abgesetzt, käme einfach das nächste. Ist vergleichbar mit Politikern ^_^
Kommentar ansehen
27.05.2007 14:03 Uhr von peach_melba
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
endlich ^^: endlich werden die verklagt. Die nerven ja schon ziemlich, wobei ich noch nie Post von denen bekommen hab, immer nur whispers (vllt is unser server dafür zu klein *gg*)
Aber seit neuestem hat Blizz ja eh eine Anti-Spam funktion eingeführt, und seitdem wurd ich auch nich mehr angewhispert.
War eigentlcih schonmal jemand auf der Internetseite von denen? Ich schon, und die deutsche version is zum totlachen ^^

@ eindeutschung: Ich find das nich sonderlich schlimm ^^ Etwas arm,w enn man sich nur wegen solchen Kleinigkeiten vom Spiel trennt
Kommentar ansehen
27.05.2007 16:43 Uhr von midhgard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das hat aber wohl gedauert, was? Ich spiele selbst nicht WoW aber lese und höre ständig darüber. Immer wieder höre ich, dass es so einen Ärger mit dem Gold dort gibt. Dann finde ich nur, dass Blizzard viel zu lange gewartet hat, bis sie was gegen diese Cheater da unternommen haben. Warum nur? Das verstehe ich irgendwie nicht.

@King Tedi was ist denn das für eine beschränkte Einstellung? Alles was dir nicht passt einfach verbieten? Ohje! DAS halte ich für realitätsfern! Wo sind wir denn, dass eine solche Zensur stattfinden sollte? Lasst doch die Leute spielen was sie wollen. Ewig das Gemosere gegen Leute die irgendeine Art von Spiel spielen. Erst die die CS spielen, dann diejenigen die Killerspiele zocken, nun die von WoW, mecker, mecker, mecker. Mann ist ja nicht auszuhalten wie Intolerant die Gesellschaft geworden ist.
Kommentar ansehen
27.05.2007 17:57 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@midhgard: blizzard hätte sicher früher reagieren müssen, jedoch haben sie keine wirklich furcht einflössende, rechtliche handhabe.
Kommentar ansehen
27.05.2007 18:09 Uhr von Marky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
feiner zug von blizzard hoffe, die ziehen das auch weiterhin durch!

ich hab mir wegen dem generve vor einigen wochen das addon "SpamSentry - Anti goldspam" drauf gepackt, welches auch sehr gut funktioniert.

für weitere infos: http://wow-en.curse-gaming.com/...


das ist zwar jetzt OT, aber wer lust hat, kann sich ja mal die seite hier anschauen (englisch). es geht sich dort um einen 10 jährigen jungen, bei dem die ärzte einen tumor im kopf diagnostiziert haben ... und blizzard macht ihm ne kleine freude ;)

http://www.ocregister.com/...
Kommentar ansehen
28.05.2007 11:44 Uhr von redfalcon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KingTedi: Was kann denn das Spiel dafür, dass Leute so charakterschwach sind, dass sie nicht mehr davon loskommen und danach süchtig sind? Blizzard zwingt ja niemanden, das Spiel zu spielen. Mit dem Spiel an sich hat das ja nix zu tun.
Kommentar ansehen
28.05.2007 14:02 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man zu viel zeit hat das geilste game aller zeiten
ist und bleibt immer noch das hier:
http://www.getafirstlife.com/

die frage ist, ob blizzard effekltiv bislang etwas unternehmen wollte.

laut einer Bekannten die da regelmässig spielt
geht das schon seit einem halben jahr
mit dem gold SPAM bei wow so ab,
ohne das die bislang in der Lage gewesen wären,
etwas dagegen zu unternehmen.

Momentan haben die doch offiziell über 8 Millionen Spieler. Wenn da jeder 150,- Euro Gebühren abdrückt...

also am Geld sollte es nicht liegen XD

Das sollte sich doch ohne weiteres blocken lassen.
Kommentar ansehen
28.05.2007 18:30 Uhr von vincentgdg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@redfalcon: Genauuuu... und was können denn die Drogenhersteller und -dealer dafür, dass Leute so schwach sind und Drogen nehmen?

Wirklich nen tolles Argument!
Kommentar ansehen
28.05.2007 18:40 Uhr von vincentgdg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hausgemachtes Problem: Blizzard hat in dem Spiel Anforderungen gestellt, die ein normaler Spieler nicht bewältigen kann. Mit normal meine ich Jemanden, der NICHT jeden Tag 6-10 Stunden WoW spielt, weil er ein reales Leben hat, Familie, Freunde, Arbeit, Hobbies...

Beispielsweise gibts da so ein tolles superschnelles fliegendes Reittier. Das will natürlich jeder haben, weil es einfach die Zeiten zwischen den Stellen im Spiel, an denen man wirklich spielen kann, verkürzt.

Leider kostet so etwas aber 5000 Gold. Zum Vergleich: Ich spiele seit einigen Monaten einigermaßen normal und habe jetzt ca. 2000 Gold zusammen. In 6 weiteren Monaten und wenn ich spare, hätte ich den Rest vermutlich zusammen.

Andererseits kann ich mir aber auch die 5000 Gold für sagen wir mal 50 Euro kaufen. Was wird ein Mensch, der einer Arbeit nachgeht, reales(!) Geld verdient und zwei Stunden am Abend WoW spielt, also eher tun, wenn er an diesen Superflieger herankommen will?

Bei vielen sehr guten Ausrüstungsgegenständen sieht es ähnlich aus, wobei man die meisten nicht kaufen kann.

Blizzard hat es leider verpasst, das Handeln mit Gegenständen für echtes Geld in das Spiel mit einzubauen. Andere Spiele tun das schon seit Jahren erfolgreich.

Und den Spam hätte man schon vor Monaten durch relativ einfache Filter auf den Servern beseitigen können.
Welcher Spieler mit Level 1(!) verschickt schließlich Massen-Emails oder -Whispers?

Noch dazu haben die meisten der Spammer Namen in der Form "dsskjw". Es gibt Programme, die solche "Unwörter" erkennen.

Sie haben sich einfach nie wirklich angestrengt, solange es ihnen keinen finanziellen Nachteil einbrachte.

So habe ich manche Bots und Farmer wochenlang immer wieder gesehen, obwohl ich sie gemeldet hatte.
Das geht fast allen Spielern so. Alle paar Monate löscht Blizzard dann mal 10.000 Accounts, um die zahlenden Kunden zu beruhigen.
Kommentar ansehen
28.05.2007 20:01 Uhr von redfalcon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vincentgdg: Drogen machen körperlich abhängig. Spritzt Blizzard dir irgendwelche Mittel, damit du zum WoW-Spielen gezwungen wirst? Nein. Die "Sucht" nach WoW ist eine reine Kopfsache. Der eine hat eben keine Probleme mal ne Woche oder Zwei Pause zu machen, der andere zwingt sich selbst dazu, immer weiter zu spielen.
Kommentar ansehen
28.05.2007 20:02 Uhr von redfalcon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kenji|M: Schau bei eBay nach. Du kannst für so ziemlich jedes MMORPG virtuelle Gegenstände gegen echte Geld kaufen (obs nu erlaubt ist oder nicht, ich halte das für totalen Schwachsinn).
Kommentar ansehen
29.05.2007 14:29 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was die sucht angeht: ich kenne menschen die lesen ein buch und sind darauf tagelang unansprechbar. ist mir selbst auhc schon passiert. ("ja ja gleich, nur noch das kapitel.. und dannwras das halbe buch)

gleichzeitig spiel ich aber auch wow. ja es hat nen gewissen suchtfaktor. es macht einfach spaß dieses spiel zu spielen. und alles was spaß macht hat die gefahr zur sucht zu füren. aber wenn man ein spiel entwickelt geht es doch darum den möglichst höchsten langzeitspielspaßfaktor dabei rauszuschlagen. und wenn es nun leute gibt die dabei einen recht hohen grad an realitätsverlust erleiden kann man das nicht ändern.
ich habe in den letzten 7 wochen insgesamt 5,5 tage vor diesem spiel gesessen. aber gleichzeitig bestimmt 15 tage insgesamt vorm pc.... und wenn ich die ganzen leute hier sehe die täglich 10 news einliefern und hunderte von kommentaren schreiben: ist das keine sucht???
Kommentar ansehen
01.06.2007 13:15 Uhr von Ouguiya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aaaahhhh endlich! ein erster Schrit...

Was mich ärgert, ist dass Blizzard sich allein schon für das "Verbieten von Werbung" schon so lange Zeit ließ.

Es ist ja nicht zum aushalten. Blizzard kündigte noch vor Release von World of Warcraft an, dass sämtliches verkaufen von Resourcen und Objekten, die eindeutig Teil des WoW-Universums, und damit Blizzard gehören VERBOTEN ist.

Dennoch hat sich davon niemand stören lassen. Alle haben brav Accounts, Gold, Gegenstände, was auch immer verkauft, und der Handel blüht.

Ich denke dass Werbung verbieten noch viel zu wenig ist.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört
JVA Tegel: Insassen prügeln Kinderschänder in Gefängnis brutal nieder
Linken-Politikerin sorgt für Eklat: Verbotene Kurden-Fahne in Bundestag gezeigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?