26.05.07 16:41 Uhr
 1.029
 

AT: Managergehälter so hoch wie nie - 26-facher Lohn eines normalen Mitarbeiters

Der Wirtschaft in Österreich geht es gut. Dies ist in der letzten Zeit immer wieder von den Politikern zu hören gewesen. Dies zeigt auch eine Erhebung der Arbeiterkammer, die alle Firmen, die auf dem Aktienindex ATX notieren, unter die Lupe nahm.

Manager und Vorstandsmitglieder kassieren demnach 26-fachen Lohn eines einfachen Mitarbeiters. In der Chefetage wurde heuer aufgrund guter Gewinne das Gehalt um durchschnittlich siebzehn Prozent erhöht.

Obwohl der Personalstand der normalen Beschäftigten um elf Prozent anstieg, sank das Pro-Kopf-Einkommen um ein Prozent. Dies ist durch die Verlagerung der Betriebe in den osteuropäischen Raum und das dortige geringe Lohnniveau erklärbar.


WebReporter: breakthenews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mitarbeiter, Manager, Lohn, Managergehälter
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einigung im Shutdown-Streit - Haushaltssperre aufgehoben
Syrien: Türkei setzt bei ihrem Militäreinsatz gegen Kurden deutsche Panzer ein
Kurdischer YPG General: Russland hat uns verraten und verkauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2007 16:26 Uhr von breakthenews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde dass ein Manager viel Verantwortung hat, die einen hohen Lohn rechtfertigen. Aber nicht den Verdienst von 1,6 -1,9 Mio. Euro jährlich! Warum wird der Gewinn nicht auch teilweise an den kleinen Arbeitnehmer ausgeschüttet?
Kommentar ansehen
26.05.2007 16:45 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Viel zu hoch: Meiner Meinung nach sollte der Lohn eines Mangers höchstens das 10 bis 15 fache eines Arbeiters betragen.
Kommentar ansehen
26.05.2007 16:49 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erstaunlich dass sich Österreich unter dem Kostendruck einer globalisierten Welt überhaupt solche Wahnsinnsgehälter ihrer Angestellten leisten kann. Die Manager müssen endlich lernen, dass sie unter dem erheblichen Konkurrenzdruck der Globalsierung in Zukunft solche Gehälter nicht mehr bekommen können ;-)

Autor: Ich bin nicht aus Österreich. Ist das irgenwie hip bei Euch "Ö" für Österreich zu sagen oder passierte das aus Platzgründen?
Kommentar ansehen
26.05.2007 16:58 Uhr von der da...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meine meinung: ich finde gerade der lohn eines managers sollte vom erfolg der firma abhängen.
steigt produktion und absatz, sollte auch der lohn steigen und wenn die anzahl der beschäftigten steigt, sollte es auch steuervergünstigungen oder andere boni vom staat geben.
andersrum wenns schlecht läuft sollten die topverdiener als erstes von kuchen auf brot umsteigen.
unter solchen bedingungen ist doch richtiges teamwork doch eigentlich erst möglich....und das vertrauen würd es doch auch stärken ; )
Kommentar ansehen
26.05.2007 20:12 Uhr von page
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
super ! Ein Mensch gilt nur solange als ehrenhaft,als man seine Geschäfte nicht durchschauen vermag.
Kommentar ansehen
26.05.2007 20:15 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Manager: Manager verdienen sich doch überall eine Goldene Nase, egal, ob sie gut oder schlecht arbeiten.... Selbst wenn sie nichts bringen, bekommen sie am Ende noch Millionenabfindungen...

Der normaler Angestellt gilt dagegen nur als Kostenfaktor und wird bei Bedarf vor die Tür gesetzt.... :-(

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?