26.05.07 16:08 Uhr
 509
 

Al Gore ist genervt von belanglosem Klatsch und Tratsch in den Medien

Al Gore, ehemaliger Vizepräsident der Vereinigten Staaten von Amerika, übt starke Kritik an "Belanglosigkeiten und Unsinn", die in den Medien verbreitet werden. Wichtige Themen, wie der Irak oder der Klimawandel, gehen im täglichen Tratsch unter.

Nach seiner Politik-Karriere engagierte sich Gore intensiv für den Umweltschutz. Er wurde indes für den Friedensnobelpreis nominiert. Am Freitag präsentierte Al Gore sein neues Buch "Angriff auf die Vernunft" mit einer Autogrammstunde in New York.

Dabei stellte er die Frage, wie es angehe, "dass wir viel mehr Zeit damit zubringen (...), über Britney Spears' Glatze oder Paris Hiltons Gefängnisaufenthalt zu reden". Er appellierte an die Bürger, mehr Zeit für relevantes Geschehen aufzuwenden.


WebReporter: DevilsLittleSister
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Medium, Tratsch
Quelle: www.net-tribune.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Transformers" gleich neunmal für "Goldene Himbeere" nominiert
Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Star Tessa Bergmeier bezieht nun Hartz IV
Berlin: Harald Juhnke steht als Hologramm wieder auf Bühne

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2007 15:11 Uhr von DevilsLittleSister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke, dass das nicht nur für Amerika zutrifft. Man sieht es ja auch hier bei Shortnews, welche Themen die meisten Klicks bekommen.
Kommentar ansehen
26.05.2007 16:46 Uhr von 240878
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sich den ganzen tag mit krieg und leid zu beschäftigen bringt auch nix. manche interessieren sich für sport-news andere für die "star-news".
wo ist da das problem, mr. ex vizepresi?!

da braucht wohl ehr jemand bissle PR für sein neues buch!

moment... ist das nicht das was alle anderen stars auch machen um ihren gewinn zu steigern?
Kommentar ansehen
26.05.2007 16:58 Uhr von februarkind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dieser beitrag ist wie gemacht: für die sämtlichen leser, kommentierer und verfasser derartiger news (m*****47***)
(http://img185.imageshack.us/...)
buahahaha
Kommentar ansehen
26.05.2007 18:26 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Al Gore ist genervt: "Al Gore ist genervt von belanglosem Klatsch und Tratsch in den Medien"

Schön und gut, aber seine Aussagen gehören doch in dieselbe Kategorie: "Klatsch & Tratsch"...übrigens genauso wie diese News ;-)
Kommentar ansehen
26.05.2007 18:55 Uhr von gehirntumor001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
danke februarkind Endlich mal einer (Al Gore) der das so deutlich sagt. Heutzutage will sich jeder um jeden preis verkaufen, es ist heutzutage einfach nur lächerlich! Wenn man sich nur die schlagzeilen der BILD mal anschaut oder mal durchs programm von (zB) RTL zappt. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern wo bei dieter bohlen eingebrochen wurde. War es nicht so, das mehrere tage lang darüber berichtet wurde? einfach nur noch lächerlich ... Is hier bei SN auch nicht viel besser, wenn man mal schaut welche kategorien und news auf der hauptseite immer ganz oben stehen ...
Stimmt es nicht das kategorien wie ENTERTAINMENT, KURIOSES und FREIZEIT sich öfter weiter oben auf der hauptseite befinden und kategorien wie WISSENSCHAFT, KULTUR und GESUNDHEIT sich in der regel weiter unten befinden?
Zeigt eigentlich schon deutlich wofür sich die mehrheit der leute interessiert ...
Ist zumindestens nicht mein ding, aber ich finde es auch immer wieder erstaunlich wie sich leute für soviel belangloses interessieren können!

@Terrorstorm
Sehe das genauso und habe mein kabel auch schon seit 4 monaten komplett abgemeldet und das was ich wirklich sehen will bekomm ich auch aus dem internet ... ich vermisse garnichts, würde sogar soweit gehen das ich lebensqualität dazu gewonnen habe *so übertrieben das auch klingt*
Kommentar ansehen
27.05.2007 09:32 Uhr von thomas.g
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich auch: Damit spricht er mir aus der Seele.
Wenn man die am meisten "gelesenen" Tageszeitungen in Deutschland nimmt, kann man nur zustimmen. Da stehen doch zu 2/3 auch nur noch Boulevardnachrichten drin. Vom letzten Drittel sind dann noch mal 50% Falschmeldungen oder Lügen, der Rest ist Sport und Wetter. Und damit bilden sich Millionen von Menschen eine Meinung.

@divadrebew
Ich möchte zu gern mal wissen was du von Al Gore gelesen hasst.

@februarkind
LOL, Touché

@Terrorsturm
Ich weiß nicht was ihr alle immer mit dem Internet habt, gibt es dort bessere Nachrichten? Ich möchte auf meinen Fernseher nicht verzichten. Es gibt noch genug gute Programme und dutzende Nachrichtensender. Man muss ja nicht Nachrichten bei RTL oder PRO7 schauen. Und für meine lokalen Sender finde ich im Internet überhaupt keine Alternative. Ich behalte lieber beides, Fernsehen und Internet. Und für beides habe ich auch den Knopf zum Abschalten (http://www.shibumi.org/...).
Kommentar ansehen
27.05.2007 11:08 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@240878: bringt ja auch nichts immer nur leid und ähnliches zusehen.
aber ich de denke er meint die überhaupt nicht vereinbaren relationen. denn wäre es zumindest ein 50/50 mix zwischen wicjtigem und unwichtigen wäre schon viel erreicht. aber es sieht eher nach 5/95 aus....
Kommentar ansehen
27.05.2007 13:37 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dass wir viel mehr Zeit damit zubringen: Er ist aber auch nicht besser.
Er schert indem er das Wort "Wir" benutzt alle über einen Kamm.
Denn es gibt durchaus auch leute die sich einen Dreck drum scheren wer B. Spears oder L. Lohan ist.
Kommentar ansehen
28.05.2007 15:25 Uhr von Köpy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke dat liegt daran, dass die Menschen die Schnauze voll haben, von den ganzen Kriegen, Bombenanschlägen, Islamismus, Terror, Klimawandel, HartzIV-Hunger und neue Verbots-Gesetze... etc
Kommentar ansehen
28.05.2007 15:42 Uhr von 240878
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nester: das mag in den usa ja mit den verschobenen relationen stimmen.
in deutschland sind magazine für alle themen erhältlich. zeitungen haben das wichtigste von innen-außenpolitik und wirtschaft auf der ersten seite.
selbst die privaten volksverdummer tv news wie rtl2 bringen die wichtigen themen vor ihren dsds star news.

und selbst in den usa kann ich es nicht recht glauben. inzwischen gibt es wohl kaum noch amis die im familien oder bekanntenkreis direkt oder indirekt mit dem irakkrieg in verbindung gekommen sind. (heimkehrer, verwundete, gefallene)
also müssen sich viele von ihnen notgedrungen mit diesem thema auseinandersetzen.

das die amis ein anderes verhältniss zu ihren stars haben dürfte schon seit ca. 1950 jedem bekannt sein.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Transformers" gleich neunmal für "Goldene Himbeere" nominiert
Zwangs-Rückruf bei Audi: Sind Sie betroffen?
Venedig: Restaurant will japanischen Touristen 1.110 Euro abknöpfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?