25.05.07 19:20 Uhr
 2.541
 

Duisburg: Nach Messerstich ins Herz - Opfer liegt im Sterben (Update)

Das 16 Jahre alte Mädchen, das einen Stich mit einem Messer ins Herz erhielt, liegt nun im Sterben.

Nach einem Streit mit anderen Mädchen wurde sie von einer Mitschülerin ins Herz gestochen. Das Opfer wurde in eine Klinik eingeliefert.

Wegen versuchter Tötung wurde gegen die Messerstecherin Haftbefehl erlassen.


WebReporter: e-woman
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Opfer, Messe, Messer, Duisburg, Erbe, Herz, Sterben, Messerstich
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Antwerpen: Bei Explosion kommen zwei Menschen ums Leben
Wiesbaden: Autofahrer stirbt in Parkhaus - Wagen kracht eine Etage tiefer
Kalifornien: Eltern hielten ihre 13 völlig unterernährte Kinder gefangen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2007 19:57 Uhr von summersunset
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist doch krank: Bei so etwas befürworte ich eine schnell einberufene Gerichtsverhandlung und ein klares Urteil.

Wenn sich diese nämlich wieder über 2 Jahre hinzieht und mit 5 Jahren auf Bewährung endet, gibt es keinen Abschreckungseffekt für andere zukünftige Täter.

Wie wird es in real aussehen: Die Täterin ist wahrscheinlich auch um die 16, also gilt Jugendstrafrecht.
Die Täterin hat aus einem Streit heraus auf das Opfer eingestochen. Also wird es auf schweren Totschlag gedreht, eventuell auch nur schwere Körperverletzung mit Todesfolgen. Dann war die Handlung natürlich folge einer emotional aufgewühlten Situation, verminderte Schuldfähigkeit.
Sprich, nach einem Jahr kann sie sich spätestens wieder mit ihren Freundinnen treffen und niemand aus der Clique wird daraus seine lehren ziehen.
Kommentar ansehen
25.05.2007 20:18 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wegen versuchter Tötung? Das dürfte jetzt wohl Mord werden! Aber wahrscheinlich wird sie sowieso nur wegen Totschlags angeklagt werden!
Kommentar ansehen
25.05.2007 20:42 Uhr von 240878
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da kann: man für das mädchen nur noch auf ein wunder hoffen.
Kommentar ansehen
25.05.2007 20:48 Uhr von xXShegoXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich ich find es einfach nur krank
wie kann man ein Mädchen Gleichen alters
Gleicher schule einfach mit einem messer abstechen
es war ja nicht nur das
die täterin hat ja vorher auf das opfer eingeprügelt
Sie kann glück haben wenn das Mädchen überhaupt nocheinmal aufwachen wird
Kommentar ansehen
25.05.2007 20:52 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es reicht ja schon: wenn männliche Jugendliche so eine Tat verüben.
Aber bei Mädchen, die zicken schon mal rum aber gleich ein Messer *kopfschüttel*
Wir werden bestimmt auf dem lfd. gehalten werden.
Traurig!
Kommentar ansehen
26.05.2007 00:15 Uhr von gartenduni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deutschland die 2 .USA?S: So langsam komme ich mir wie in den staaten vor.Hie rei Amokläufer hier ein Messerattacke.....
Was soll das?Kann man denn niergends mehr sicher sein?
WIe kann ichmeinem Kind eigentlich zumuten in die verdammten Schulen zu gehen wo nur noch Gewalt herrscht und jeder 2,ne Waffe dabei hat?Jeden TAg muß ich sagen ich mache 3 Kreuze wenn mein Sohn nach hause kommt und alles in Ordnung ist.ABer stellt euch mal vor als er in die 1. Klasse gekommen ist mußte ich ein schreiben unterschreiben von wegen Waffenschutzgesetzt.In der 1. KLasse???Könnt ihr euch das vorstellen???????????????????Da kann man sich ja schon ein wenig vortsellen was da los ist.
Kommentar ansehen
26.05.2007 01:54 Uhr von zippo1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
langsam geht mir der Hut hoch: Ich sage es immer wieder und bleibe dabei das kommt von der antiautoritären Erziehung und das die kids von heute alles in den Hintern geschoben bekommen Hauptsache die Eltern haben ihre ruhe da kann man echt nur noch den Kopf schütteln im übrigen sollten sich unsere kuschelweich Jugendrichter mal langsam Gedanken machen ob die milden urteile mit denen sie umherwerfen solch einer tat gerecht werden
Kommentar ansehen
26.05.2007 10:40 Uhr von TheWidowmaker666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gartenduni: Genau das sage ich schon lange, wir stehen den "dummen Amis" ins keinster Weise mehr nach, zumindest gesellschaftlich.

Hier in Duisburg sind Raub- und Körperverletzungsdelikte sehr regelmäßig. (Möchtegern-)Gangster sein ist halt cool und bringt auch noch Kohle.
Das Schlimme dabei ist, dass es deren Status anscheinend sogar noch hebt, wenn sie geschnappt und verurteilt werden.

Ich wünsche den ganzen "Möchtegerns", dass sie mal in ein richtiges Ghetto kommen, damit sie in der Situation sind, in der sich ihre Opfer immer befinden.
Die Hosen wären schneller voll als sie "isch fick disch" sagen könnten...

Ich weiß noch als vor knapp drei Jahren ein Junge, 16 glaube ich, ein paar Meter vor unserer Wohnung nach einem Gruppenstreit niedergestochen wurde und daran gestorben ist.

Traurige Entwicklung, die wir schon seit Jahren erleben.

Und ich stimme zippo insofern zu, dass die Eltern, die den Kindern immer mehr die Respektlosigkeit und das Desinteresse vorleben, eine nicht geringe Schuld an dieser Entwicklung haben.

Eltern müssen ihre Kinder dazu erziehen einen eigenständigen Charakter zu entwickeln, der in der Lage ist Gruppenzwang zu widerstehen und selbständig zu denken.

Amen.
Kommentar ansehen
26.05.2007 10:58 Uhr von freigeist thekla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoffentlich überlebt das mädchen!: das arme mädchen!sowas vergisst man nicht.
Kommentar ansehen
26.05.2007 10:59 Uhr von TheWidowmaker666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol Habe gerade gelesen, dass das auch nur ein paar Meter von uns entfernt passiert ist...

Wen es interessiert: http://www1.polizei-nrw.de/...
Kommentar ansehen
26.05.2007 11:02 Uhr von Mydorn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp: Nein! Mord ist es definitiv nicht, da Mord eine geplante Tat ist. Hier handelt es sich um Totschlag.
Schwere Körperverletzung mit Todesfolge wäre lächerlich bei einem Stich ins Herz, da dies wahrscheinlich eine gezielte Attacke war, und das Opfer nicht z.B. an inneren Blutungen durch Tritte& Schläge starb.
Kommentar ansehen
26.05.2007 11:07 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In was für einer Gesellschaft wir "leben": Die Jugend von Heute!
http://youtube.com/...

Tja, aber was tun wenn die Politik versagt und für die Jugendlichen keine erschwinglichen oder gar kostenlosen Perspektiven gibt oder - und auch keine Ausbildungs- und Job-Zukunft mehr in Deutschland sehen.

Tja und dies war mal wieder ein trauriger Höhepunkt von vielen.

Mein Beileid, an die Freunde, Hinterbliebenen und das "neue" Deutschland. :-(

P.S. Härtere Strafen? - Denkt man denn in dem "Moment" an die höhere Strafe - überhaupt an eine?
Kommentar ansehen
26.05.2007 12:54 Uhr von stalker_ch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorredner: Es gibt auch "normale" Jugendliche.. jene die net saufen/kiffen usw fallen halt net auf;) überlegs dir mal..
Kommentar ansehen
26.05.2007 13:35 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und was wird die täterin: erhalten?? zwei jahre auf bewährung wie üblich in unserem tollen justizsystem?? 20 jahre wären angemessen.
Kommentar ansehen
26.05.2007 13:39 Uhr von TheWidowmaker666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@stalker: Das Problem ist, dass die Zahl derer, die auffallen immer größer wird!
Vor allem sinkt die Hemmschwelle immer mehr, ob nun durch Drogenmißbrauch, soziales Umfeld, falsche Erziehung oder einfach nur Gelegenheit.
Kommentar ansehen
26.05.2007 17:00 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist vorbei -- das Mädchen ist hirntot. Keine Gnade. Das war Mord und sollte auch so beurteilt werden.
Kommentar ansehen
26.05.2007 17:04 Uhr von xXShegoXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ JCR: Ich bin deiner meinung die gehört weggesperrt und garnicht mehr auf die menscheit losgelassen
Ist doch echt krank
Kommentar ansehen
26.05.2007 17:11 Uhr von shagrath87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zippo1: der erziehungsstil den einige, der "unterschicht" angehörenden, eltern praktizieren hat nichts mit dem der Pädagogik entliehenen Begriff "Antiautoritär" zu tun...
Kommentar ansehen
26.05.2007 17:47 Uhr von der da...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer hätte gedacht: dass es soweit kommt.
als es mit hip hop losging war es ganz lustig, bisschen die ellbogen rausfahren, sich etwas rumschubsen, sich dumme sprüche an den kopf werfen und hinterher über die eigene dummheit lachen, so wars bei uns.
aber nach und nach wurde die musik heftiger, und man selbst zog mit. mehr kiffen, mehr sufen und blind darauf vertrauen das die rapper plan haben wovon die sprechen.
mich hat das jahre meines lebens gekostet und ich musste vieles neu überdenken als ich mit dem wahren leben konfrontiert wurde.

wen es interessiert, und wer die veränderung in der musik sehen will (bzw hören), kann toostrong (1994) mit sido (2006) vergleichen.
Kommentar ansehen
26.05.2007 18:27 Uhr von der da...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer übernimmt denn die erziehung? denk mal drüber nach.

aha, und mann muss also lernen mit drogen klarzukommen.
wie gut dass ich das jetzt weis.
bringe ich meinen kindern dann auch bei.

musik hat etwas mit lebenseinstellung zu tun.
Kommentar ansehen
27.05.2007 10:37 Uhr von TheWidowmaker666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei denen, die nicht dazu erzogen wurden einen eigenen Charakter zu entwickeln, sind die "Aggro"-HipHop-Texte durchaus eine gute Ideenschmiede.
Gleiches bei diesen allerdings auch für gewaltverherrlichende Spiele, Videos etc. .

Das Problem ist leider, wie ich schon sagte, dass die Zahl derer, die eben einfach nur Mitläufer sind und nicht selber nachdenken, dadurch auch gewaltbereiter, immer mehr wird.
Und genau da muß man ansetzen.
Sobald Kinder von ihren Freunden "erzogen" werden, ist es zu spät.

Politik und viele Eltern/Lehrer etc. machen es sich da ganz besonders einfach, indem sie ein Verbot von "Killerspielen" usw. fordern, die Wurzeln und damit die Gefahr liegt aber ganz woanders.

Mein Wort zum Sonntag ;)

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sharon Stone bekommt Lachanfall auf Frage nach sexueller Belästigung
Unwort des Jahres 2017 ist "Alternative Fakten"
Kultusministerkonferenz für Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?