25.05.07 16:25 Uhr
 13.010
 

Obdachloser bekommt Land in London zugesprochen und wird Millionär

Der irische Obdachlose Harry Hallowes lebte, seit er 1986 obdachlos wurde, auf dem Grundstück eines früheren Londoner Pflegeheims mitten in einem teueren Villenviertel.

Er verrichtete kleine Dienste bei seinen teilweise berühmten Nachbarn und kam so über die Runden. Seit 2005 versuchten viele Investoren ihn von von dort zu vertreiben, weil sie auf dem Grundstück Luxuswohnungen bauen wollten.

Laut dem dort herrschenden Gesetz hat derjenige, der mindestens zwölf Jahre unbehelligt auf einem Grundstück gelebt hat, Besitzanspruch darauf. Daher wurde dem Obdachlosen das fast drei Millionen Euro teure Grundstück nun zugesprochen.


WebReporter: Kässrin
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Million, London, Land, Millionär, Obdachlos
Quelle: magazine.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2007 16:31 Uhr von HEINZMEMBER
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Cool! Sehr cool!

Ich freu mich für den Mann!
Kommentar ansehen
25.05.2007 17:09 Uhr von SpyBreakOne
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ja das gibt es: tatsache noch wie im film vom obdachlosen zum millionär die "dort herrschenden Gesetze" sind teilweise echt sinnvoller als bei uns, hier wird man als kleiner mann immer noch runter gemacht und banachteiligt oder gibt es hier sowas auch wenn irgendwer was weiß dann poste er bitte.
Kommentar ansehen
25.05.2007 17:14 Uhr von ika
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL :D: "der mindestens zwölf Jahre unbehelligt auf einem Grundstück gelebt hat, Besitzanspruch darauf"

Nehmen wir das Wort "Obdachlos" mal auseinander.... :)
Kommentar ansehen
25.05.2007 17:15 Uhr von sgt. elias
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die iren sind nicht irre: finde ich prima...

da wurde den spekulanten mal gezeigt, dass ihr geld nicht alles vermag.

auch wenn er es jetzt an sie verkauft, so werden sie doch mehr bezahlen müssen, als ursprünglich geplant.

sollte man in D auch einführen, dann schnapp ich mir ne alte fabrik, wohne dort 12 jahre und dann sanier ich das ding auf luxus und mache lofts draus.

ja, ich bin materialist :-).
Kommentar ansehen
25.05.2007 17:15 Uhr von FrAG-TaiPaN
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
WIrklich cool! Wenn der Mann jetzt noch sinnvoll die Grundstücke an die Reichen Leute dort verkauft und das alles ein bisschen ausreizt, kann er vielleicht noch mehr Gewinn machen^^

Aber ich glaube, er wird sich auch mit knapp drei Millionen "zufrieden geben" ;-)
Kommentar ansehen
25.05.2007 17:35 Uhr von megakerl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schön für den mann: will nur hoffen der versäuft nich alles (was extrem schwer werden dürfte)
Kommentar ansehen
25.05.2007 17:43 Uhr von Kässrin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
an alle Vorredner: In der Quelle stand, dass der Mann überlegt ob er sich nicht jetzt ein Haus auf dem Grundstück bauen lassen soll, vorher hat er in einer ca. 12 Quadratmeter großen, selbst gemauerten Hütte darauf gelebt :-P

Hat bloß leider nicht mehr in die News gepasst...
Kommentar ansehen
25.05.2007 17:49 Uhr von galgo espagnol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
endlich mal wieder eine news, deren inhalt: einfach nur freude bereitet :-)
Kommentar ansehen
25.05.2007 18:05 Uhr von Cursty1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ika ob"DACH"los: genau das tue ich. Obdachlos, heisst: ohne Dach. Hat ein Grundstück ein Dach? Eher nicht. Und genau das ist der punkt. Was denkst du, warum die polizei die Obdachkosen in den Bahnhöfen behelligt. Nicht dass da einer nach 12 Jahren sagt: "Jetzt gehört mir der Waterloo Bahnhof, respektive das Grundstück drumherum, ich war dort 12 Jahre unbehelligt."
Kommentar ansehen
25.05.2007 18:13 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hi galgo: alter windhund ;-))

da kann ich dir uneingeschränkt zustimmen.

lg
faibel
Kommentar ansehen
25.05.2007 18:31 Uhr von Newbayerin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Herliche , so ein Glückspilz: er soll sich ja nicht verjagen lassen :-)
Kommentar ansehen
25.05.2007 18:33 Uhr von Striker_rebirth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Cursty1: lies doch erstmal alle hier geschriebenen Kommentare und DANN darfst du dich wieder zu Wort melden.
Kommentar ansehen
25.05.2007 20:09 Uhr von zuum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falsch formuliert! Der Obdachlose hat einen EIGENTUMSANSPRUCH darauf. Der ist um einiges wichtiger als der Besitzanspruch. Du kannst etwas besitzen, ohne es zu Eigentum zu haben. Lernt zu unterscheiden :)
Kommentar ansehen
25.05.2007 21:43 Uhr von Contech
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zuum hat recht: Da hat wohl jemand brav in der Schule/Uni aufgepasst. ^^
Du hast recht, aber man muss Kässrin zu gute halten, dass es in der Quelle auch falsch steht.
Kommentar ansehen
25.05.2007 21:47 Uhr von Fowl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
doch was bringt ihm das land, solange es keiner kauft :P
Kommentar ansehen
25.05.2007 22:01 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da steht im nach: jahrelangem Leben als Obdachloser das Grundstück zu ?
Gratulation dem Manne. Ich gönne es ihm von Herzen. Hoffentlich trinkt er nicht, denn dann wird er schnell sooooviele Freunde haben..
Kommentar ansehen
25.05.2007 22:53 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Fowl: Natürlich wollen die Leute es kaufen, die genannten Investoren eben!
Kommentar ansehen
25.05.2007 23:18 Uhr von SandraM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Briten haben ja interessante Gesetze! Ansonsten, wenn der Kerl jetzt Millionär wird, hoffentlich ergeht es ihm nicht wie Lotto-Lothar ...
Kommentar ansehen
25.05.2007 23:45 Uhr von Kässrin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hinweis an den sogenannten Boy-sucht-Boy: Wo steht denn dass sich jemand was geliehen hat? Das Grundstück gehört dem Mann jetzt, das ist nicht geliehen (war es auch nie, er hat es nur benutzt um darauf zu leben).
Der vorher bemängelte Fehler mit Eigentum und Besitz stimmt, aber ich denke dass jeder verstanden hat, was gemint ist, oder?
Ich finde deine Bewertung nicht gerade gerechtfertigt...
Kommentar ansehen
26.05.2007 09:03 Uhr von zuum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@contech: Nein, nach der Schule hätte ich den Unterschied nicht gekannt :) Bin Jura-Student :)
Kommentar ansehen
26.05.2007 11:31 Uhr von guaranajones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zuum: bezüglich einer immobilie kann der begriff "besitzer" bzw. "besitzanspruch" nach mundart genauso verwendet werden.

klar muss man bei kleinen objekten zwingend zwischen besitzer und eigentümer unterscheiden.
habe ich z.b. einen diamanten in meiner tasche bin ich der momentane besitzer, jedoch nicht zwangsläufig der eigentümer.

ein haus bzw. eine immobilie kann ich nicht "an mich" nehmen bzw. in meine tasche stecken um sie temporär zu "besitzen".

in diesem fall geht nach wie vor beides.
du magst zwar jura studieren, scheinst aber noch ein blutiger anfänger zu sein.

geh weiter lernen. :D
Kommentar ansehen
26.05.2007 12:10 Uhr von guaranajones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@boy: nein kann man nicht. als mieter bist du eben der "temporär das haus, mit einer gewissen verfügungewalt darüber, nutzende", jedoch NICHT der besitzer.
Kommentar ansehen
26.05.2007 12:26 Uhr von Der dritte Versuch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seid Ihr alle Schwachsinnig? Ich niste mich bei Euch ein. Ihr klagt durch alle Instanzen, was in D sehr lange dauern kann. Und am Ende habe ich Euer Grundstück. Toll!!!
Kommentar ansehen
26.05.2007 12:45 Uhr von George Taylor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besitz? Eigentum? Wer sagt, daß das in England genauso gehandhabt wird mit Besitz und Eigentum?

Ich besitze die Wohnung, mein Vermieter ist der Eigentümer - klar - so ist es in Deutschland. In England kann das alles ganz anderes geregelt sein, daher bringt es ja nichts darüber zu streiten über etwas, was man gar nicht so genau weiß. Oder ist hier jemand, der das englische Recht aus dem FF kennt?
Kommentar ansehen
26.05.2007 12:54 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
George Taylor: Na, haste am Mittwoch gefeiert?

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?