25.05.07 14:19 Uhr
 1.653
 

Neue Benzinmotoren können auch mit Normal- statt Superbenzin fahren

Eine Untersuchung der "Auto Zeitung" und der Gesellschaft für Technische Überwachung ergab, dass neue Autos, die für Super ausgelegt sind, auch mit Normalbenzin einwandfrei fahren können.

Verschleiß- oder Motorschäden treten durch Normalbenzin nicht auf, da der Motor sich durch einen Klopfsensor selbst einstellt. So können pro Jahr mehrere hundert Euro eingespart werden, je nachdem, wie viel man fährt.

Es wird allerdings empfohlen, nur Normalbenzin zu tanken, wenn dies ausdrücklich vom Hersteller angegeben wird. Viele Autos können allerdings Normal-, Super- sowie Super-Plus-Benzin tanken.


WebReporter: Ziegenpeter667
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Benzin, Erbe, Normal
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwangs-Rückruf bei Audi: Sind Sie betroffen?
Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
Tempo 80 in Frankreich - In Deutschland ist das Thema unerwünscht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2007 14:26 Uhr von Private Conker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr interessant: Das hätte ich nicht gedacht, dass man tatsächlich Normalbenzin in einen Wagen für Super schütten kann. Trotzdem werde ich wohl lieber beim Super bleifrei bleiben. Aber gut zu wissen ;)
Kommentar ansehen
25.05.2007 14:27 Uhr von WITS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachsinn! Dies ist absoluter Schwachsinn.
Bereits seit Jahren können "Super-Autos" auch Normalbenzin tanken und dies ohne Probleme oder Gefahren für den Motor.

Es ist aber bereits seit Jahren erwiesen, dass der Mehrverbrauch, der dadurch entsteht, die Kosteneinsparungen auffrisst!

Ein Motor läuft nur dann am effizientesten, wenn er mit dem vorgesehen Kraftstoff gefahren wird.
Kommentar ansehen
25.05.2007 15:55 Uhr von maxwilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die News is echt Blödsinn da kann ich meinen Vorrednern nur zustimmen. Wg der niedrigeren Oktanzahl zündet er später, dadurch hat man niedrigere Drücke und somit niedrigeren Wirkungsgrad, und wie man dabei sparen soll muss mir erst mal jemand gut erklären :)
Kommentar ansehen
25.05.2007 16:07 Uhr von Ziegenpeter667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maxwilli: Naja, du tankst halt billiger, dadurch sparst du was. Was vielleicht erwähnenswert gewesen wäre ist, dass laut des Tests bei vielen keine Leistungseinbußen bestehen. Ich konnte nur nicht alles in die News hineinpacken.
Kommentar ansehen
25.05.2007 17:07 Uhr von Ronin3058
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachsinn! Was für ein ausgemachter Blödsinn.
Als ich vor 10 Jahren Kfz-Mechaniker lernte, waren diese "neuen" Benzinmotoren schon längst auf dem Markt.

Und die Einsparungen sind reine Utopie.
Der Mehrverbrauch des Motors steigt rapide an und frisst die Einsparungen komplett auf.

Das man keinen Cent spart wenn man Normal statt Super tankt wurde schon von sovielen Seiten bestätigt, die allesamt kompetenter waren, dass sich der Spiegel hier ziemlich blamiert.
Kommentar ansehen
25.05.2007 17:47 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Ronin3058: Wieso der Spiegel, der berichtet doch nur darüber.

Getestet wurde das ganze von der Auto Zeitung und der GTÜ - und letztere ist eine Sachverständigengesellschaft genauso wie Dekra oder TÜV.
Kommentar ansehen
25.05.2007 18:10 Uhr von Ziegenpeter667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Denke auch, dass es gar nicht so ein Unsinn sein kann, wie die "Profis" hier glauben machen wollen. Bevor solche Ergebnisse veröffentlicht werden wird das auch überprüft, und zwar nicht nur einmal.
Kommentar ansehen
25.05.2007 18:19 Uhr von thinktank
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ähhhhm sorry, aber die geschichte ist...nicht mehr neu.
Kommentar ansehen
25.05.2007 18:29 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wird Zeit, "Normal" komplett abzuschaffen! Verstehe es sowieso nicht, wieso das in Deutschland immer noch angeboten wird! Durch die frei werdenden Kapazitäten könnte ne Menge Geld gespart und dadurch "Super" günstiger angeboten werden!
Kommentar ansehen
25.05.2007 19:10 Uhr von TheManneken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ford Mondeo: Laut Aussage eines Fahrers des aktuellen Ford Mondeo lässt sich dieser nicht mit Normalbenzin fahren. Die Software verhindert bei Normalbenzin das Starten des Motors. Befindet sich noch Super im Ansaugtrakt und wird dann Normal gezogen, geht der Wagen aus. Bei Super Plus das Gleiche. Man darf absolut nur Super fahren. Tolle Leistung von Ford, oder?
Kommentar ansehen
25.05.2007 19:16 Uhr von tirolerunterland
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mach ich schon 20 Jahre: Seit meinem ersten Auto tanke ich schon immer Normalbenzin, auch wenn in der Betriebsanleitung Superbenzin stand. Es gab bei keinem der ca. 10 Autos motorische probleme. Bei 25.000 km im Jahr ergibt sich natürlich auch ein gewisser Spareffekt. Und so werde ich auch weiterhin entgegen der Herstellerempehlung weiterhin mit billigerem Normalbenzin fahren. PS: vor 20 Jahren kostete der Liter Niormalbenzin noch ATS 4,50, das sind etwa 0,33 Euro!
Kommentar ansehen
25.05.2007 19:58 Uhr von Ziegenpeter667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann schreibt doch der GTÜ, wenn ihr meint es besser zu wissen. Ich gebe um ehrlich zu sein mehr auf die Ergebnisse eines Tests, als auf euer Fachwissen. Ich habe keine Ahnung, was sich im Motorenbau in den letzten Jahren verändert hat, aber wenn das ganze schon seit zig Jahrzehnten bekannt ist und alles beim alten geblieben ist würde wohl kaum jemand da einen Test machen, oder?
Kommentar ansehen
25.05.2007 20:14 Uhr von Gurkon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jedes Auto mit nem Klopfsensor kann das,

und ja, man kann mit Normalbenzin etwas Geld sparen, das setzt aber voraus die eigene Fahrweise etwas runterzuschauben...

denn der normale Superbenzin Fahrer muss schon bische heftiger aufs Gas latschen, damit der selbe Effekt eintritt...
Kommentar ansehen
25.05.2007 23:01 Uhr von BenPoetschke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lol: Ist ARAL im Tank geht der Motor aus, nur mit BP fährt das teil.
In gewissen Grenzen (Klopfsensor) kann man Super verlangende Motoren mit Nomalbenmzin betreiben. Keineswegs wird niedrigoktaniges Benzin im Super benötigenden Motor später gezündet, sondern Früher, schon weil es sonst sowieso "klopft" Frühzünden würde.

Superbenzin brauchen hochverdichtende Motoren, und nur wegen der hohen Verdichtung, Vermeidung von Frühzündung.

Besonderer Schwachsinn ist es, Superbenzin in einem normalbenzinmotor zu fahren und auf höhere Leistung zu hoffen.
Kommentar ansehen
26.05.2007 11:43 Uhr von TheManneken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@primera: Nein, belegen kann ich dies nicht. Ich gebe lediglich die Aussage eines eines Bekannten wieder.
Kommentar ansehen
27.05.2007 14:16 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp: so siehts aus. Weg mit dem Dreck. Im Vergleich zu Japan leben wir immer noch in den 80ern!

Und die News verstehe ich auch nicht. Sie sagt nix anderes, all, daß man auch scheisse in den Motor kippen kann ohne ihn zu killen, weil ja die Sicherheitssysteme eingreifen. Toll, na und? Ich erkaufe mir doch nicht für mehrere Tausend Euro 30PS in einem Motor mit höherer Kompression und tanke dann Normal um am Ende aufgrund der zurückgestellten Zündung und eines fetteren Gemsiches 25PS davon wieder abzugeben.

Wenn man kein Geld hat, dann fährt man halt ÖPV! Mein Wagen fährt mit Super und wenn ich den neuen Auspuff einbaue, dann muss eben SuperPlus her. Sonst kann ich mir das Geld für den Auspuff sparen!!
Kommentar ansehen
27.05.2007 18:31 Uhr von TheManneken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@primera: Und wenn ich dir sage, dass es schon vorgekommen ist, dass mein Bekannter das "falsche Benzin" in seinen Mondeo getankt hat, der Wagen aufgrund dessen liegen blieb und der Tank ausgepumpt werden musste, um mit dem "richtigen Benzin" betankt werden konnte?

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob das wirklich so passiert ist und ob wirklich der Kraftstoff die Ursache war. Wie gesagt: Es ist und bleibt die Aussage eines Bekannten.
Kommentar ansehen
27.05.2007 21:08 Uhr von jesusschmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nachricht ist uralt und immernoch blödsinn: "auch mit Normalbenzin einwandfrei fahren können."
lol?
leistungsverlust durch billigeren sprit ist ja wohl alles andere als "einwandfrei".

genauso schwachsinnig, wie zu behaupten, dass ein kleinwagen mit 40ps weniger sprit veraucht als einer mit 60ps.treten bis zum bodenblech dürfte im regelfall immer mehr kosten als mittlerer drehzahlbereich.
Kommentar ansehen
28.05.2007 02:19 Uhr von Arikahs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@primera: "KEIN Serienauto dieser Welt vefügt über ein Analysesystem, das vor dem Start die chemische Zusammensetzung des Kraftstoffes analysiert."

Braucht es auch nicht, der Klopfsensor würde eigentlich reichen.
Kommentar ansehen
28.05.2007 12:59 Uhr von Arikahs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@TeKILLA1983: Eher nicht, wenn dein Fahrzeug eine einfache Klopfregelung hat und für 91 oktanigen Kraftstoff ausgelegt ist, hat die elektronische Zündanlage kein Kennfeld für Kraftstoffe mit 95 oder 98 Oktan.
Kommentar ansehen
28.05.2007 19:27 Uhr von KING07
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also mit rollern geht das auch^^

weiß ich aus eigener Erfahrung ;-) nur diesel geht leider nicht xD
Kommentar ansehen
29.05.2007 11:09 Uhr von Maglion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Müll !!! Bei gleicher Fahrweise (Beschleunigung/Geschwindigkeit usw.) verbraucht man mit dieser Methode mehr Kraftstoff und verzichtet zudem noch auf Leistung und damit auch auf Sicherheitsreserven.

Außerdem kostet Benzin nur 1 - 2 Cent weniger als Super, somit muss ich im Jahr 70.000 - 140.000 km fahren (Verbrauch 7 Liter / 100km) um 100,- € über den Kraftstoff sparen zu können.

Da die meisten Autos bei gleicher Fahrweise mit schlechterem Benzin um 3 - 10 % mehr Kraftstoff verbrauchen, ist das Ganze eine Milchmädchenrechnung, da man an der Tankstelle max. 1,5 % (Benzin/Super) sparen kann.

Bei Benzin / SuperPlus macht es zwar etwas mehr aus, aber dafür dürfte sich das noch stärker auf die Leistung und den Verbrauch auswirken.

Wer an sowas denkt, sollte sich bei dern Anschaffung eines Autos gleich für ein schwächeres und damit sparsameres Modell entscheiden, am Besten gleich einen Diesel oder noch besser ein Auto mit Autogas. das lohnt sich übrigens auch zum Nachrüsten.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?