25.05.07 13:14 Uhr
 8.119
 

New York: Millionärs-Ehepaar behandelte jahrelang zwei Frauen wie Sklaven

Die Staatsanwaltschaft hat gegen den 51-jährigen Mann und seine 35 Jahre alten Ehefrau Anklage unter anderem wegen Zwangsarbeit erhoben. Die beiden indonesischen Frauen wurden seit 2002 wie Sklaven ausgebeutet.

Der Fall wurde aufgedeckt, nachdem eine der beiden Frauen vor einem Geschäft nur leicht bekleidet und mit verletztem Gesicht gesehen wurde. Die Polizei fand in der Millionärs-Villa die zweite Frau in einem Schrank versteckt vor.

Sie waren über lange Zeit schweren körperlichen Misshandlungen ausgeliefert. Als Lohn hatten sie umgerechnet rund 75 Euro pro Monat erhalten. Das Ehepaar könnte durch Zahlung einer Kaution vor der Verhandlung freikommen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Million, New York, Millionär, Ehepaar, Sklave
Quelle: www.oberpfalznetz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"New York Times" empfiehlt "Westdeutschland" als Reiseziel
New York: Wickeltische für Babys sollen nun auch in Herren-Toiletten stehen
Brand im Trump Tower in New York

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2007 12:34 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle sind noch weitere Vorgänge nachzulesen. Sie nutzten schamlos die soziale Schwäche der Frauen aus. Auf das Urteil bin ich gespannt.
Kommentar ansehen
25.05.2007 13:26 Uhr von vash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die: vermissen wohl die guten alten Zeiten, als man das noch durfte. So ne Assis.
Kommentar ansehen
25.05.2007 13:29 Uhr von fallobst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der letzte satz ist falsch: Quelle: "Das Ehepaar, eine 35-jährige Frau und ihr 51 Jahre alter Mann, ist in Haft, könnte aber gegen eine Kaution freikommen."

d.h. sie könnten durch bezahlen der kaution bis zum urteil im prozess freikommen und nicht, so wie es bei dir steht, sich von dem prozess freikaufen.

zur news: haftstrafe angemessen + saftige entschädigung an die beiden opfer
Kommentar ansehen
25.05.2007 13:52 Uhr von kingmax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rollen tausch für die nächsten 5 jahren: die indoneserinnen sollen in sause und brause leben und das ehepaar ihre diener sein.

immer wieder tut es mir weh, wenn ich sowas lese, schlimme sachen passieren auf dieser welt, auch in dem moment jetzt wo ich dies schreibe, wird irgendwo jemand misshandelt.
Kommentar ansehen
25.05.2007 13:52 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal abwarten was der Prozess bringt Offensichtlich waren die Frauen ja nicht eingesperrt, sonst wären sie ja nicht beim Einkaufen gewesen und hätten Lohn bekommen.

Vielleicht wollen die beiden wie in den USA einfach nur eine riesen Entschädigung haben. Nach US Recht stehen ihnen ja jetzt dreistellige Millionenbeträge zu.
Kommentar ansehen
25.05.2007 13:56 Uhr von hermanntg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eingesperrt?! Wie sollen die denn sonst einkaufen, das werden die zwei (das Ehepaar) ja wohl nicht selber machen, diese niedere Arbeit !!!

Es gibt viel mehr von solchen "Ausnutzungs-Arbeitgebern" auf der Welt, als man annehmen kann, auch und gerade in oder aus der sogenannten zivilisierten Welt

Also schaut Euch um und deckt auf !!!!!
Kommentar ansehen
25.05.2007 14:50 Uhr von sanfterRebell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: heiße das in keinster Weise gut, denn sie wurden behandelt, wie Menschen nicht behandelt werden dürfen.
Aber sie waren keine Sklaven, sondern lediglich unterbezahlte und misshandelte Bedienstete.
Sklaven bezahlt man nämlich nicht
Kommentar ansehen
25.05.2007 14:54 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rollentauschidee wäre nicht schlecht. Zumindest sollten die Täter mal selbst erleben dürfen, wie man sich als "Sklave" so fühlt...
Kommentar ansehen
25.05.2007 15:45 Uhr von page
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein hurra auf die Millionäre ? Geld hat nicht nur kein Herz, sondern auch keine Ehre und kein Gedächtnis. Geld wird von selbst ehrenwert, wenn man es eine Zeitlang in Besitz hat.
Kommentar ansehen
25.05.2007 17:18 Uhr von nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@page: GUT!!!
Aber wahrscheinlich nicht von dir - oder ?

;-)
Kommentar ansehen
25.05.2007 17:40 Uhr von fikker24221
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@garviel: ja bin genau deiner meinung! verdiehnt hätten sie es auf jeden fall..
Kommentar ansehen
25.05.2007 19:29 Uhr von Thank_you
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
manche: machen das 50 Jahre....



...oder länger
Kommentar ansehen
25.05.2007 20:51 Uhr von page
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nasa01: Es ist alles nur geklaut aber trotzdem gut :-)
Kommentar ansehen
26.05.2007 08:39 Uhr von ShortNews-Kritiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Sklaventreiber sollte man kopfüber am Fleischerhaken
hängen, Gerinnungshemmer und Meskalin
spritzen, die Nase blutig schlagen und dort
mit Jalapeño-Schoten im Hintern ausbluten
lassen !

Dann das ganze Geld nehmen, nützliche Sachen
kaufen und diese nach Indonesien verfrachten als
Geschenk zur Wiedergutmachung...

Sorry, aber Sklavenhaltung, besonders durch
solch reiches Gesindel, kotzt mich tierisch an.

Peace.
Kommentar ansehen
26.05.2007 08:47 Uhr von SandraM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ruth Rendell: die englische Krimiautorin, hat in einem ihrer Krimis einen ähnlichen Fall schon in den neunziger Jahren in England zum Thema gemacht. Originaltitel "Simisola". So was ist womöglich noch nicht mal ein Einzelfall!
Den letzten Satz der kann schon so verstehen, dass die beiden nur bis zur Verhandlung frei sein werden. Darum geht es ja auch immer bei Kautionen.
Kommentar ansehen
29.05.2007 11:45 Uhr von fikker24221
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shortnews-kritiker: jawoll! genau deiner meinung

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"New York Times" empfiehlt "Westdeutschland" als Reiseziel
New York: Wickeltische für Babys sollen nun auch in Herren-Toiletten stehen
Brand im Trump Tower in New York


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?