25.05.07 11:17 Uhr
 344
 

Los Angeles: Alligator nach zwei Jahren wieder eingefangen

Im Sommer 2005 zeigte sich der auf den Namen "Reggie" getaufte Alligator erstmals am Lake Madacho in einem Stadtpark von Los Angeles. Man geht davon aus, dass das Tier damals dort ausgesetzt wurde, weil es seinem Besitzer zu groß geworden war.

Seitdem sorgte "Reggie" für Furore, Menschen kamen zum See, um das Tier eventuell zu sehen. Es wurde ein Song komponiert, diverse T-Shirts wurden verkauft und eine Schule machte den Alligator zu ihrem Glücksbringer.

Viele Reptilien-Fänger kamen nach Los Angeles, um das Tier einzufangen. Doch der Alligator entwischte immer wieder. Jetzt ist es einigen Wildhütern gelungen "Reggie" beim Sonnenbaden zu überrumpeln. Der Alligator wurde in einen Zoo gebracht.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Jahr, Angel, Los
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?