25.05.07 13:12 Uhr
 975
 

US-Gerichtsurteil: Zeugenschwur nur auf die Bibel begrenzt ist verfassungswidrig

Laut einem Gerichtsurteil vom 24. Mai in North Carolina kann jeder religiöse Text bei dem Zeugenschwur vor Gericht benutzt werden. Den Gerichtsschwur wie bisher einzig auf die Bibel zu beschränken, sei laut Gericht verfassungswidrig.

Ab sofort kann keine Person mehr zu einem Schwur unbedingt auf die Bibel verpflichtet werden. Damit fällt die Bevorzugung der heiligen Schrift der Christen vor anderen Religionen bei Gericht vollkommen weg.

"Ab dem heutigem Tag können alle Leute die heilige Schrift ihrer Wahl benutzen", sagte der Rechtsanwalt Seth Cohen, der den Fall vortrug.


WebReporter: Zaubertrank
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Gericht, Zeuge, Gerichtsurteil, Bibel
Quelle: www.foxnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote
Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt
Lünen: Pensionierter Polizist wegen illegalen Waffenbesitzes verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2007 13:29 Uhr von vash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich als Atheist: schwör dann auf das Lustige Taschenbuch, oder was?

@news ist schonmal ein Schritt in die richtige Richtung, man kennt ja die Amis und ihren teilweise fanatischen christlichen Glauben.
Kommentar ansehen
25.05.2007 13:36 Uhr von fallobst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vash: wusste gar net, das disney ne religion is...

ansonsten: religiöse fanatiker gibts überall...
...wusste gar net, dass du alle amis kennst...

letztlich sollte man die leute lieber mal auf die verfassung schwören lassen
Kommentar ansehen
25.05.2007 14:30 Uhr von Sirion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ja interessant is: wäre das alle präsidenten auf ne Freimaurer Bibel ihren Eid schwören *g* Aber ist es nicht sowieso egal worauf man schwört? Ein Christ der lügt, lügt auch wenn er auf die Bibel schwört, ein Muslim der auf den Koran schwört lügt auch so, und ein Muslim der auf die Bibel schwört würde auch lügen wenn er es ohne schwur tun würde^^^

Aber gut sollte ich jemals vor Gericht stehen verlange ich das ich auf Ao schwören kann :)
Kommentar ansehen
25.05.2007 14:31 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: warum muss man überhaupt schwören? wenn man vor gericht lügt wird man bestraft, schwur hin oder her.
Kommentar ansehen
25.05.2007 14:59 Uhr von Private Conker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf die Verfassung: Ich bin der selben Meinung wie fallobst, dass es am besten wäre auf die Verfassung zu schwören (in Deutschland evtl. auf´s Grundgesetz).
Kommentar ansehen
25.05.2007 16:07 Uhr von Noseman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bibeltreue Christen dürfen gar nicht schwören: Matth. 5,33f:
Ihr habt weiter geh?rt, dass zu den Alten gesagt ist:
"Du sollst keinen falschen Eid tun und sollst Gott deinen Eid halten."
Ich aber sage euch, dass ihr überhaupt nicht schwören sollt, weder bei dem Himmel, denn er ist Gottes Thron;

Witzigerweise ist der Bibelschwur also für Jene, die eigentlich laut ihres Gottes gar nicht schwören dürfen.

Ich bin gegen jeden Schwur. Das man vor Gericht die Wahrheit zu sagen hat, versteht sich von selbst.
Kommentar ansehen
25.05.2007 17:24 Uhr von nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Noseman: so ist es.
Hast mir die Arbeit abgenommen, nach dem richtigen Bibelvers zu suchen.
Danke!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Posse in Brandenburg: AfD-Politiker konvertiert zum Islam
Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?