24.05.07 14:54 Uhr
 191
 

Neues Gesetz zur medizinischen Verwendung menschlichen Gewebes soll kommen

Bei Unfällen und Krankheiten wird oft die Verpflanzung menschlichen Gewebes wie Haut, Herzklappen und Knochenteile notwendig. Ein neues Gesetz soll dies nun besser kontrollieren, vor allem in Bezug auf Herkunft und richtige Zwischenlagerung.

EU-weit gibt es hier schon seit 2004 eine Regelung und Deutschland will nun nachziehen. Im Gegensatz zum verbotenen Handel mit Organen soll der Handel mit Gewebe nun auch gewerbsmäßig erlaubt sein.

Die Bundesärztekammer kritisiert das neue Gesetz und befürchtet Missbrauch. Sie wollen, dass nur die Körperteile zum Handel freigegeben werden, die man ohne große Bearbeitung transplantieren kann, wie Adern, Herzklappen und Hornhäute.


WebReporter: JustMe27
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gesetz, Gewebe
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Spitze spricht sich einstimmig für Sondierungsgespräche mit Union aus
Brasilien: Ex-Fußballstar Ronaldinho möchte für rechtsextreme Partei kandidieren
Agrarminister stimmte Glyphosat in EU zu: In deutschen Gärten will er Verbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2007 14:42 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein ethisch schwieriges Thema: Wo hört der Organhandel auf, und wo fängt der Handel mit "Ersatzteilen" wie Hornhäuten an?
Kommentar ansehen
28.05.2007 19:26 Uhr von SandraM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Huch, gerade habe ich eine News geschrieben, nach der das Gesetz bereits verabschiedet wurde, nach zahlreichen Änderungen.

Der Handel mit Gewebe soll nach dem neuen Gesetz aber gerade nicht erlaubt sein.
Wer blickt da noch durch?

Dass das Gesetz bereits verabschiedet wurde, steht nach jetzigem Stand auch in der hier angegebenen Quelle. Die wurde wohl aktualisiert ...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?