24.05.07 15:26 Uhr
 397
 

Der Vater von Ministerpräsident Roland Koch ist tot

Karl-Heinz Koch, ehemaliger hessischer Justizminister und Vater von Ministerpräsident Roland Koch ist nach einer langen Krankheit 82-jährig gestorben.

1987 bis 1991 war er Justizminister im damaligen Kabinett von Walter Wallmann. Vize-Ministerpräsidentin Karin Wolff und Justizminister Jürgen Banzer lobten ihn als ehrlichen, auch von anderen Parteien geachteten, demokratischen Politiker.

Bundesweites Ansehen erhielt Koch durch die Reform des Richterwahlverfahrens und den "Tagen der Rechtspolitik". Nach Banzer sei sein Schaffen vorbildlich für die deutsche Justiz gewesen.


WebReporter: marion
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Vater, Minister, Ministerpräsident, Koch, Roland Koch
Quelle: www.hr-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2007 20:39 Uhr von mad_justice
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und ??? In Berlin ist die Mutter von Gysi gestorben.Wenn eins von
meinen Elterteilen stirbt;kommt es dann auch auf die erste
Seite.
Also wen interessiert so ein Müll.
Kommentar ansehen
26.05.2007 10:32 Uhr von SandraM
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Moment mal natürlich ist das eine News! Immerhin war Karl-Heinz Wallmann lange Justizminister in Hessen.

Ich hätte allerdings die Überschrift etwas geändert:

Vielleicht
Früherer hessischer Justizminister Koch gestorben
(?) und dann erst in der News drauf hingewiesen, dass es sich um den Vater des jetzigen MP handelt.
Kommentar ansehen
26.05.2007 10:35 Uhr von SandraM
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Korrektur: zu meinem eben abgegebenen Kommentar, da habe ich mich mit "Karl-Heinz Wallmann" in der Eile verschrieben, also

Karl-Heinz Koch war unter Wallmann hessischer Justizminister ;-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?