24.05.07 13:30 Uhr
 315
 

Doping-Skandal: Zabel und Aldag gestehen Dopingmissbrauch

Im aktuellen Doping-Skandal im deutschen Radsport haben am heutigen Donnerstag zwei weitere ehemalige Team-Telekom-Fahrer Dopingmissbrauch gestanden. Auf einer Pressekonferenz haben Erik Zabel und Rolf Aldag die Einnahme von EPO zugegeben.

Aldag erklärte, seit 1995 die Einnahme von EPO betrieben zu haben. Gleichzeitig entschuldigte er sich für sein Verhalten, jahrelang die Wahrheit verschwiegen zu haben.

Erik Zabel gestand, vor der Tour de France 1996 Missbrauch betrieben zu haben. Da Zabel derzeit noch aktiv ist, steht ihm nun eine Sperre von zwei Jahren bevor.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Skandal, Doping
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Cristiano Ronaldo zückt nach Platzwunde am Kopf sofort Handy
Fußball-WM: Experte warnt vor "Foulspiel" und Bestechungen durch Regierung
Fußball: Neu-Bayer Leon Goretzka bei Schalke-Spiel von Fans massiv ausgebuht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2007 14:02 Uhr von bereitsvergeben
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und Jan ? ist ja wohl die oberfeigeste Nase in Deutschland. Trotz Blutproben und Massengeständnissen legt dieser arrogante Sack immer noch nicht die Karten auf den Tisch. Und sollte dieser Snob bald reden, sagt er: Wuääh die anderen sind schuld, die haben mich gedrängt. Jan! Du hast wirklich kein Rückgrat! Für so viel Feigheit sollte man dir alle Einnahmen im Zusammenhang wegnehmen und den Menschen in Afrika spenden.
Kommentar ansehen
24.05.2007 14:45 Uhr von glasyx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wette jeder Tour-Fahrer, der da ganz gut Mitkommt ist gedopt. Ohne geht das gar nicht, was die da an Leistung bringen...
Kommentar ansehen
24.05.2007 15:13 Uhr von tuba44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bereitsvergeben Eigentlich müssen wir Jan Ullrich dankbar seien....ohne ihn wär es nicht so weit gekommen.....DIE ANDEREN GESTEHEN NUR VERJÄHRTES DOPING....Auch Zabel erklärte seine Karriere für beendet....Sperre also geschenkt. Und Ullrich hat RECHT. Er hat nicht betrogen, sondern nur die gleiche Ausrüstung benutzt.
Kommentar ansehen
24.05.2007 15:32 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht: könnte man mal in einer Liste beide Radprofis bekanntmachen, die nicht gedopt haben!
Kommentar ansehen
24.05.2007 16:16 Uhr von Playa4life
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: gibt es überhaupt noch Radfahrer die nicht gedopt sind???
Kommentar ansehen
24.05.2007 18:06 Uhr von Juanita12
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein: verlogenes Voelkchen die Radsportprofis.( und Andere )
Aber was solls sie verdienen weiter , und die Sponsoren auch.
Und wenn nicht ewig neue Hoechstleistungen vollbracht werden wuerde keiner mehr hingucken.
Wurde doch nur das zugegeben was schon verjaehrt ist.
Also Jan sei weiter ruhig die Auslaendischen Profis werden schon mal garnichts zugeben.
Kommentar ansehen
24.05.2007 18:26 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alle rausschmeißen: Teams auflösen - die nächsten 5 Jahre keine Tour de France oder sonstige Profirennen. Mal sehen, ob danach noch jemand dopen möchte.
Kommentar ansehen
24.05.2007 20:21 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
solln se doch einfach doping erlauben: und zwar völlig legal !

solln se doch die werbeknubbel der blut-gen-pharmaindustrie übergroß in leuchtschrift tragen auf ihren oberschenkeln , und festgepint in (auf) der lunge !

hat doch keiner was dagegen !

die organisatoren bekommen dann schon ruckzuck die kurve , den sport zu säubern , wenn diese art werbung nicht mehr zieht !
Kommentar ansehen
24.05.2007 20:54 Uhr von Smokee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Wie kommst Du auf die Idee, dass Zabel mit einer 2jährigen Sperre rechnen muss?
In der Quelle steht ausdrücklich:
"Zabel muss allerdings entgegen vorheriger Angaben keine Sperre fürchten. Doping-Vergehen aktiver Sportler werden nach dem Code der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) nur acht Jahre lang rückwirkend bestraft. "
Genau so wurde es auch im Rahmen der Pressekonferenz heute Morgen erwähnt.
Kommentar ansehen
25.05.2007 17:49 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und Bjarne Riis hat auch gedopt! Hat er gerade in einer eigenen PK zugegeben. Ob Jan Ullrich es jetzt noch zugibt oder nicht ist doch im Grunde egal. Wir wissen doch eh jetzt, dass da jeder mit gemacht hat. Aber die meisten haben halt nicht den Arsch in der Hose, diesen Betrug zuzugeben.
Heute hab ich kurz Bilder vom Giro gesehen und konnte es mir wirklich nicht anschauen.
Soll man diese "Sportsmänner" noch bewundern und anfeuern, wenn man weiß, dass die nur so gut die Berge hochkommen, weil sie mit Chemie vollgepumpt sind?
Auch ich habe seit 1996 jedes Jahr die Tour de France verfolgt und fühle mich jetzt richtig verarscht.
Kommentar ansehen
25.05.2007 17:55 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@terror: "Würd aber mal gern wissen wo noch so exzessiv gedopt wird wie im Radsport."

Dann schau dir nächstes jahr die nächsten olympischen spiele in peking an - dann weisst du wo gedopt wird.

fast überall wo es um ausdauer und/oder kraft geht.

schach soll nicht so belastet sein. ;-))

lg

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Neunjährige setzt Mitschüler versehentlich unter Drogen - Sechs Verletzte
Fußball: Cristiano Ronaldo zückt nach Platzwunde am Kopf sofort Handy
Syrien: Türkei setzt bei ihrem Militäreinsatz gegen Kurden deutsche Panzer ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?