24.05.07 10:40 Uhr
 242
 

"Schallmauer" durchbrochen: Eine Million Besucher für Ägyptisches Museum in Berlin

Das Ägyptische Museum, welches derzeit auf der Museumsinsel der Bundeshauptstadt Berlin eine Heimat gefunden hat, konnte mittlerweile die Schallmauer von einer Million Besucher durchbrechen.

Der millionste Besucher wurde von dem christdemokratischen Kulturstaatsminister Bernd Neumann, dem Generaldirektor der Staatlichen Museen zu Berlin, Peter-Klaus Schuster, und dem Direktor des Alten Museums, Dietrich Wildung, begrüßt.

Bei dem Besucher handelte es sich um die 46 Jahre junge Architektin Dorothee Schneider, die in Köln ihren Wohnsitz hat.


WebReporter: Gucky
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Million, Museum, Besuch, Besucher
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicenstein", "I bims" & Co.: Jugendwort 2017 wird gesucht
Russland: Religiöse Nationalisten wüten gegen Film über Zar Nikolaus II.
New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2007 10:36 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, und da sage noch einer das sich Kunst nicht mehr auszahlt. Ich finde eine Million Besucher schon recht viel...
Kommentar ansehen
24.05.2007 12:47 Uhr von MeisterH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schallmauer?? Schallmauer? WTF?
Kommentar ansehen
24.05.2007 14:10 Uhr von Ziegenpeter667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum ändern die Admins das nicht: Ich hab schonmal angemerkt, das Schallmauer vollkommener Schwachsinn ist in Verbindung mit dem Millionsten Besucher. Jetzt wird es in Anführungszeichen gesetzt, aber es ist immer noch Unsinn, weil es sich einfach nicht als Metapher eignet. Die Schallmauer wird bei einer Geschwindigkeit von ca. 1150-1240 km/h durchbrochen, was etwa 320-340 m/s wären. Wie ist das denn mit einer Million Besuchern vereinbar. Meiner Meinung nach gar nicht. Wäre es jetzt der Tausendste würde ich das noch einsehen, es würde zwar schon hinken, aber so ist die Metapher ein alter Krüppel und hinkt nicht nur.
Kommentar ansehen
25.05.2007 23:39 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und: ich finde ägyptische Ausstellungen unheimlich interessant - liegt nicht jedem , aber eine Million,
das heißt schon was.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?