23.05.07 20:21 Uhr
 141
 

Iran verdoppelt urananreicherungsfähige Geräte

Irans Präsident Ahmadinedschad missachtet weiterhin die Aufforderungen, die Uran-Anreicherung zu stoppen. Wie die Internationale Atomenergiebehörde in ihrem Bericht schreibt, hat sich die Zahl der Zentrifugen schon fast verdoppelt.

Die Zahl der so genannten Kaskaden, die der Anreicherung dienen, ist bis auf acht angewachsen. Es werden dem Bericht zufolge zwei weitere getestet und drei neue gebaut.

Unterdessen weist Ahmadinedschad darauf hin, dass die Anreicherung nur um 4,8 % vollzogen werden könne. Damit kann man allerdings keine Atombomben bauen, wie international befürchtet wird.


WebReporter: Ziegenpeter667
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, Gerät
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
FDP plant Verfassungsklage im Falle von beschränktem Soli-Abbau
Witwe von Altkanzler Helmut Kohl klingt verbittert: "Ich gelte als Monster"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2007 20:18 Uhr von Ziegenpeter667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob die Angaben des Präsidenten stimmen ist äußerst zweifelhaft. Dass die Anzahl der Anreicherungsanlagen gestiegen ist, ist allerdings erschreckend.
Kommentar ansehen
23.05.2007 21:01 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was bleibt dem Iran denn sonst übrig? Wenn es dem Iran gelingen sollte, dem amerikanischen Kreuzritter klar zu machen, daß er bei seinem geplanten Angriff auf den Iran mit einem Atomkrieg rechnen muß, wird sich Bush wohl überlegen müssen, ob er das Risiko tragen will, daß er bei einem Erstschlag nicht a l l e Atomwaffen Irans erwischt.

Bis jetzt hat er sich ja nur getraut Gegner anzugreifen, die ihm waffentechnisch klar unterlegen waren.

Wenn er jetzt aber den Iran angreift, riskiert er, daß als Antwort auf diesen Angriff irgendwann mal eine Atombombe in den USA explodiert.

Außerdem haben wir ja schon vor dem Irak-Krieg den Wahrheitsgehalt der Aussagen von George W. Bush zur Genüge kennengelernt.

Ich kann dem Iran nur gratulieren, wenn es dort gelingt, eine Atombombe zu bauen, die es für den kriegswütigen amerikanischen Präsidenten zum unkalkulierbaren Risko mach, einen Angriff zu starten.
Kommentar ansehen
23.05.2007 21:12 Uhr von Ziegenpeter667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@opppa: Naja, ob du dem Iran gratulieren solltest würde ich bezweifeln, da das auch in unkalkulierbares Risiko für uns, oder zumindest für Israel und damit den "Weltfrieden" (ja, welcher eigentlich...) wäre. Mit einem anderen, nicht so radikalen Präsidenten, der auch nicht vorhat Israel von der Landkarte zu radieren (das genau genommen auf iranischen Karten gar nicht drauf ist) würde ich gegen Urananreicherung gar nichts sagen. Aber bei Ahmadinedschad ist die Gefahr nicht wirklich kalkulierbar.
Kommentar ansehen
23.05.2007 22:22 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gefällt mir nicht: Die ganze iranische aufrüstung gefällt mir überhaupt nicht. Im Falle eines Falles wären wir die zweiten, die nach Israel dran wären.

Warum hört der nicht endlich mit seinem Konfrontationskurs auf? Das mit den 4,8% kann stimmen, muss aber nicht. Schließlich war die geseil-Affäre nciht gerade förderlich für die glaubhaftigkeit des Irans.
Kommentar ansehen
24.05.2007 07:02 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ziegenpeter667: Wer veranlasst den kleinen wilden Perser denn dazu, gegen einen doch wohl von Bush geplanten weiteren Kreuzzug für die Demokratur aufzurüsten?

Mir gefällt es auch nicht, daß der Iran Atomwaffen besitzen wird, ich habe aber volles Verständnis dafür, wenn er sich auf einen zu erwartenden Angriff der Amis vorbereitet.

Die blödsinnigen Drohungen gegen Israel halte ich für das im nahen Osten übliche Säbelrasseln. Wenn es nach den wilden Drohungen der arabisch/moslemischen Politikern gehen würde, wäre da unten schon sseit Jahrzehnten ein richtig heißer Krieg im Gange.

Ich halte diese Politiker für gar furchtbar laut bellende Hunde, die das Gebell brauchen, um die eigene Angst zu verstecken und um innenpolitisch besser da zu stehen. Die werden sich schwer hüten, zu beißen, weil sie dann sicher sind, daß eine amerikanische Reaktion mit letzter (vor allem für sie) Sicherheit folgen muß!

Ansonsten kann ich es sehr gut ertragen, wenn mich da so ein orientalischer Köter ankläfft.
Kommentar ansehen
24.05.2007 12:26 Uhr von Ziegenpeter667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, ich würde das ganze nicht so gelassen sehen. Erstmal i s t da unten schon seit Jahrzehnter ein heißer Krieg im Gange. Israel und Palästina bekämpfen sich schon seit vielen Jahrzehnten und Drohungen sind das schon lange nicht mehr dort. Der Iran hat sich ja in den Streit auch erst eingemischt, als Ahmadinedschad an die Macht kam. Und ob das wirklich alles Säbel rasseln ist wage ich zu bezweifeln.

Zum Thema Aufrüsten:
Ich denke eher, dass der Iran in Bush jemanden als Vorwand gefunden hat und sie sich damit rechtfertigen wollen. Natürlich kann man auch sagen, es ist ungerecht, dass einige Staaten Atomwaffen haben und andere nicht. Man sollte sich nur vor Augen führen, ob die Zunahme an Atomwaffen unser Leben wirklich sicherer gestaltet.
Und was würdest du zu Kim Jong-il sagen, der seine Atomwaffen schon getestet hat, sie nur noch nicht in Interkontinentalraketen verpacken kann? Ist das für dich auch nur Säbel rasseln? Wer Atomwaffen baut, will meiner Meinung nach auch etwas damit anstellen.
Die Atomwaffen in der früheren Sowjetunion waren schließlich auch nicht zum Spaß gebaut worden und die in den USA auch nicht. Man konnte lediglich deeskalation betreiben, durch die der Atomkrieg abgewendet werden konnte.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?