23.05.07 16:47 Uhr
 1.281
 

USA: 60-Jährige gebar zwei gesunde Buben

Die älteste Frau, die jemals in den USA Zwillinge geboren hat, ist die 60-jährige Frieda Birnbaum aus dem Bundesstaat New Jersey. Die Mutter und der 63-jährige Vater freuen sich über die gesunden Babys.

Frieda Birnbaum ist seit 38 Jahren verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder im Alter von 33 und 29 Jahren sowie einen sechsjährigen Sohn.

Die Zwillinge sowie der sechsjährige Sohn wurden nach einer Fruchtbarkeitsbehandlung geboren. Die älteren Kinder äußerten ihren Unmut, weil sie glauben, dass sie später für die Zwillinge sorgen müssen, wenn ihre Eltern dies nicht mehr schaffen.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA
Quelle: www.nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Bis 2020 sollen 40.000 Flüchtlinge an deutschen Unis eingeschrieben sein
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2007 16:55 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unsinn: Seit es in Italien diese Multigeburt gab, glaube ich so einen Mist nicht mehr, als nächstes kommt, sie haben ihr einen Klon implantiert oder einen sibirischen Säbelzahntiger, in diesem Alter hat man kein Recht mehr auf eigene Kinder, das sollten sie begreifen, der kleine Italiener fragt sich möglicherweise, wo seine Brüder geblieben sind, naja sie haben den Prozess eben nicht überlebt, in einer bestimten Stufe der Produktion ist es vom Plan abgewichen. Was nützen einem als Kind auch "steinalte" Eltern, die 3 Generationen vorher geboren wurden? Vielleich hasst man sie noch extra dafür, sollten sie dann auch noch früh sterben.
Kommentar ansehen
23.05.2007 17:03 Uhr von kingmax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
60+ ist viel zu alt: aber trotzdem nimmt meisterhund hart worte in den mund. finde es zwar selber nicht super, aber wenn die kinder wohl auf sind, dann ist es ja gut.

naja wenn ich ein älterer bruder von denen wäre, dann würde ich mich sehr wohl um meinen super jungen bruder bzw brüder kümmern. ist doch ehrensache
Kommentar ansehen
23.05.2007 17:42 Uhr von ottonilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kingmax: Das kann leicht nervig werden... besonders wenn man auch eine eigene Familienplanung hat.

Und die Wahrscheinlichkeit das die Eltern das 18. Lebensjahr ihrer Kinder Gesund (und klar im Kopf) erreichen, ist wohl mehr als gering!

Da ist die Familiäre Katastrophe schon vorhersehbar. Die einzige Lösung für die älteren Kinder wäre, sich rechtzeitig aus der Familie zurückzuziehen...
Kommentar ansehen
23.05.2007 18:34 Uhr von Alagos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Entbindet? Ich glaube eher, dass sie entbunden wird, oder hat sie selbst die Nabelschnur durchgeschnitten? ;)
Kommentar ansehen
23.05.2007 19:19 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@alagos: Sehr treffend bemerkt, der Wortwitz ist also noch auf unserer Seite. Ich dachte auch erst an eine Tätigkeit.
Kommentar ansehen
23.05.2007 19:50 Uhr von MutenRoshi86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kennste wayne!
müssen die leute doch selber entscheiden.
besser das kind von einer 60 Jährigen, als von einer 14 Jährigen, die ihr Leben nicht auf die Reihe kriegt!
Kommentar ansehen
24.05.2007 12:36 Uhr von Lycan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ MutenRoshi: Also ich würde es extrem ätzend finden, wenn meine mutter jetzt 76 wäre weil sie mich mit 60 geboren hat, 14 Jahre sind übertrieben und das weißt du (auch wenn leider manchmal real) aber junge Mütter sind gut.
Kommentar ansehen
24.05.2007 19:28 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist mir völlig unverständlich: Die Natur wird sich schon was dabei gedacht haben, dass ab einem gewissen Alter einfach Schluss ist.

Wieso müssen sich manche Leute auf die Art immer noch was beweisen?

Egoisten!
Wenn die Kinder erwachsen werden, beißen die Eltern gerade ins Gras. Tolle Aussichten.
Kommentar ansehen
30.05.2007 20:47 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Biele schreiben ja schon, was: ist es mit dem Alter nach sich zieht. Das es "künstliche Befruchtung" gibt ist ja toll für Eltern nach Kinderwunsch. Aber muss das mit 60 Jahren sein? *Kopfschüttel*

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?