23.05.07 09:00 Uhr
 2.149
 

Paderborn: Goldfische waren Ursache für Unfall mit fünf Verletzten

Eine Plastiktüte mit lebendigen Goldfischen verursachte in Paderborn einen Verkehrsunfall mit fünf Verletzten. Eine 47-jährige Fiesta-Fahrerin hatte die Tüte auf der Straße liegen sehen und war auf die Bremse gestiegen.

Eine 27 Jahre alte Autofahrerin prallte mit ihrem Seat gegen den Fiesta, mit dem die Fahrerin und drei Kinder unterwegs waren. Die Autos wurden stark beschädigt. Alle Autoinsassen wurden wegen ihrer Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr brachte die Goldfische zur Betreuung in eine Fischhandlung. Nach dem Besitzer der Fische, die vermutlich während der Fahrt aus einem Auto fielen, wird gesucht.


WebReporter: e-woman
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Verletzung, Verletzte, Ursache, Paderborn, Goldfisch
Quelle: www.paderzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben
Mittelfranken: Leichenfund - Sohn als Doppelmörder unter Verdacht
Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2007 09:26 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tjaja mit ausreichend sicherheitsabstand zum vordermann wär das nicht passiert!!!
ich kann das nämlich auch überhaupt nicht leiden, wenn der / die hinter mir schon fast in meinem kofferraum mitfährt - aber dann wundern, wenn sie auffahren!!!!

selber schuld!!
Kommentar ansehen
23.05.2007 09:58 Uhr von svmurawski2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geb ich dir recht diese spinner
Kommentar ansehen
23.05.2007 10:09 Uhr von bäre
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
am besten sind immer noch die, die in ner 50 zone auf dich , mit einem fiesta oder twingo zugerast kommen und dann sich aufregen das ich NUR 55-60 fahre....da verringere ich meine Geschwindigkeit auf 50 ....meistens sind es grade so 18-19 jährige, die mit ihren 50 PS schleudern rumfahren
Kommentar ansehen
23.05.2007 10:25 Uhr von wolle172
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
goldfische sind aber auch kein grund zu bremsen. es werden dan wohl beide eine teilschuld zugesprochen bekommen.
Kommentar ansehen
23.05.2007 10:34 Uhr von 240878
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wolle172: die fahrerin darf bloß nicht sagen das sie wegen den goldfischen gebremst hat.

wenn sie behauptet das sie gebremst hat weil sie dachte es gebe sonst einen zusammenprall mit dem gegenstand auf der starße, der sie und andere gefährdet ist alles ok.

der hinterman ist ja schließlich verpflicht jederzeit mit angepassten abstand und geschwindigkeit zu fahren um sein fahrzeug jederzeit zum stehen zu bringen.
Kommentar ansehen
23.05.2007 11:04 Uhr von JP_Walker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich sage nur soviel dazu, Ich hasse es wenn ich jemandem dicht auffahre und dieser dann um mir das mitzuteilen voll in die eisen geht.
Ich bin damals meinem Vordermann nicht draufgefahren, allerdings haben sich die 3 autos hinter mir gestapelt.
Mein Auto hat 280PS und ich fahre nur dicht auf, wenn jemand meint mit 45-50 rumfahren zu müssen.
Kommentar ansehen
23.05.2007 11:27 Uhr von Jonny14000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na ja: Were es nicht einfacher die Fische zu überfahren?
Oder muste die bremmsen und andere Verkehrsteilnehmer zu gefärden?

Na ja fieleicht war das auch ein Refleks zu bremsen!
Kommentar ansehen
23.05.2007 11:54 Uhr von die_freche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na doll: und da heist es die jugendlichen waren net richtig ... und es gibt gewisse leute die darüber mecker und selber machen die es auch so
Kommentar ansehen
23.05.2007 11:58 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ die_freche ??? ??? wovon redest du ???
Kommentar ansehen
23.05.2007 12:06 Uhr von kirsten_sux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was für eine gequirlte kacke. wen interessieren denn solche dummheiten?
Kommentar ansehen
23.05.2007 12:41 Uhr von brettspiel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh man: frau am steuer ?
hohlt die alten klischees raus !!
Kommentar ansehen
23.05.2007 15:08 Uhr von Miem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Goldfische: oder sonst was, wenn was auf der Straße liegt, bremse ich jedenfalls zuerst und gucke dann nach, was es ist und ob ein Kind hinterhergerannt kommt.

Bis ich abgecheckt habe, ob der Gegenstand auf der Straße ein Grund zum Bremsen ist laut Gesetz, bin ich nämlich schon drüber gefahren.
Kommentar ansehen
23.05.2007 22:51 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da wird wohl die Haftpflichtversicherung des: Autohalters ran müssen. (Benzinklausel)
***dumm gelaufen die Sache und wenn noch Krankenhaus, da darf die Versicherung mal die Kasse (nicht Porto) aufmachen...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?