22.05.07 15:08 Uhr
 5.104
 

Bayern: Schwerste Verletzungen durch missglückten Überholvorgang

Am Montagmorgen kam es auf der B20 bei Oberschneiding (Kreis Straubing-Bogen) Richtung Landau zu einem schweren Verkehrsunfall.

Ein 30-jähriger nicht angegurteter Mann wollte einen Sattelzug überholen, brach den Überholvorgang jedoch ab und fuhr gegen den Anhänger. Sein Auto kam ins Schleudern und geriet auf die Gegenfahrbahn, wo er auf einen entgegenkommenden LKW prallte.

Der Mann kam mit schwersten Verletzungen ins Klinikum Straubing. Die B20 musste wegen der Aufräumarbeiten für drei Stunden gesperrt werden.


WebReporter: skipgirl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Bayer, Verletzung
Quelle: www.idowa.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
"Police Academy"-Regisseur Hugh Wilson im Alter von 74 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2007 15:35 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erschreckend: Inzwischen sollte doch auch beim letzten Autofahrer angekommen sein, dass diese "komischen" grau-schwarzen Dinger eine gewisse Funktion erfüllen.

Mir ist schleierhaft, wieso manche Leute ohne Gurt fahren, obwohl sie die Gefahren kennen.

An diesem Fall ist mir aber zusätzlich noch schleierhaft, wieso der Fahrer den Überholvorgang abbrach und dann auch noch mit dem Anhänger des einen LKW kollidierte.
Kommentar ansehen
22.05.2007 15:36 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja pech gehabt: war nicht angeschnallt von daher hält sich mein mitleid in grenzen.
Kommentar ansehen
22.05.2007 15:46 Uhr von savra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unvollständige Nachricht: Wieso führt es zu schweren Verletzungen, auf die
Gegenfahrbahn zu kommen? Erst einmal gar nicht, aber
wenn dort noch ein LKW fuhr, sieht es schlecht aus. Der
LKW, mit dem das Auto zusammenstieß, hätte erwähnt
werden sollen.
Kommentar ansehen
22.05.2007 15:48 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unvollständig: Da fehlt das Entscheidende, dass der Typ nämlich auf der Gegenfahrbahn gegen einen anderen Lkw samt Hänger gedonnert ist... Auch sonst enthält die Quelle ein paar zusätzliche Infos, die sich in der News nicht schlecht gemacht hätten.
Kommentar ansehen
22.05.2007 16:10 Uhr von 240878
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja, die bundesstraßen, gerade in bayern ein horrortrip. bin froh das ich da netmehr fahren muss.
viele lastwagen und kaum überholspuren.

Kommentar ansehen
22.05.2007 17:48 Uhr von shorty2k5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lucky strike: was ist das für eine Aussage!?
Ich will jetzt nicht gutreden, dass er keinen Gurt an hatte, aber deswegen tut er mir nicht weniger leid. Stell dir vor dir passiert sowas und die Leute in deinem Umfeld meinen nur dass du ja selber schuld wärst...
Kommentar ansehen
22.05.2007 18:02 Uhr von TheManneken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shorty2k5: Ich bin der gleichen Meinung wie "lucky strike". Natürlich is es traurig um das Opfer und ich habe Mitgefühl für die Angehörig. Aber durch das Nicht-Anlagen des Gurtes nimmt man seinen Tod billigend in Kauf. Und wer einen Unfall hat und nicht angeschnallt war und aus dem Grund schwer verletzt oder getötet wird, ist selbst Schuld. Das heißt nicht, dass mir dessen Tod egal ist.
Kommentar ansehen
22.05.2007 18:03 Uhr von Acryllic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tut mir leid aber das ist keine News wert, auf einer nicht-regionalen Newsseite...
Alleine in meiner Zeit als Zivi (Rettungssanitäter) gab es am laufenden Band solche und schlimmere Autounfälle auf der Autobahn und es wurde nur in der Regionalpresse darüber berichtet ...
Wenn man über 130 km/h fährt, sind die meisten Unfälle sehr schlimm... sollte jeder wissen, der ein Auto fahren darf.
Kommentar ansehen
22.05.2007 19:34 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jepp, der tägliche Wahnsinn auf deutschen Straßen. Daß er ohne Gurt überlebt hat grenzt eh schon fast an ein Wunder.
Kommentar ansehen
22.05.2007 19:48 Uhr von ChrissLEE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gelöschte Bewertungen! Alle Leser, die die News mit "unvollständig" bewerteten, hatten natürlich recht. Ich habe die News ergänzt und die nun hinfälligen Bewertungen gelöscht.

Vielen Dank an alle, die auf diesen Missstand aufmerksam gemacht haben!

Grüße
Christian
Kommentar ansehen
22.05.2007 19:55 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@240878: Sobald ich aus Bayern raus in Nachbarbundesländer fahre bietet sich mir ein Bild des Grauens. Schlaglöcher, geflickte Strassen, unnötig scharfe Kurven, usw. usw.... In Bayern haben wir mit Abstand von der Qualität her die besten Strassen.

Wieso bezeichnest du das als Horror? Nur weil LKW´s hier fahren? Das mit den kaum vorhandenen Überholspuren ist in anderen Bundesländern, mal abgesehen von industriereichen Gebieten wie dem Ruhrgebiet auch nicht besser. Aber im Gegensatz zu den Anderen bauen wir mittlerweile ewig lange 3-spurige Straßen, die alle paar Kilometer abwechselnd der einen und der anderen Fahrtrichtung eine zusätzliche Überholspur zur Verfügung stellen.

Einfach nur Bayern-Diskreditierung, sonst gar nix, aber das kennen wir ja mittlerweile.-
Kommentar ansehen
22.05.2007 20:39 Uhr von 240878
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Runeblade: halt mal die bälle flach!

muss ja wohl net extra dazuschreiben das das meine subjektive einstellung ist.
und wenn ich schreibe das ich die bayrischen landstraßen horror finde hat das nichts mit den menschen oder einer generellen verunglimpfung der bayern zu tun!!!
ich habe lang genug in bayern gelebt und heute noch gute freunde da.
Und deine bayern-diskreditierung kannst dir sonstwo hinstecken. sobald die bayern unter sich sind gehts los mit den ober, unter, sontwas franken diskreditierung.

aber so wie sich dein kommentar liest hast du ja generell was gegen deine nachbarländer.

und wie fühlt sich es an wenn man dir das wort im mund verdreht?!

servus!
Kommentar ansehen
22.05.2007 20:44 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@240878: gacker nicht - das was anderswo als bundesstraße durchgeht, ist in bayern als feldweg ausgeschildert!
Kommentar ansehen
22.05.2007 21:53 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zahlen: Okay okay... Dann haste wohl nix gegen Bayern.. Aber das mit den Franken-Witzen usw. kann ich nun überhaupt nicht nachvollziehen. Und ich lebe seit 26 Jahren hier.... Eher gegen Ossis, und das ist auch nur Ausnahme...
Kommentar ansehen
22.05.2007 22:11 Uhr von ottokar vi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überschrift? Der Überholvorgang hat die Verletzungen verursacht? Oder der Unfall, der durch den Überholvorgang verursacht wurde.
Kommentar ansehen
22.05.2007 22:35 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht angegurtet: ich mag den Gurt zwar auch nicht sonderlich, aber es wäre besser gewesen, ein paar Hämatome im Brustbereich, aber vielleicht weniger schlimme Verletzungen.
Kommentar ansehen
23.05.2007 07:52 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, noch ein Darwin-Award-Anwärter! Dem Honk sollten seine Behandlungskosten in Rechung gestellt werden, sehe nicht ein, dass die Gesellschaft für seine Dummheit blecht!

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?